Hueblog: Philips Hue App mit verbesserter HomeKit-Anbindung

Philips Hue App mit verbesserter HomeKit-Anbindung

Mit dem Update auf Version 3.33 bietet die Hue-App für iPhone und iPad eine verbesserte HomeKit-Anbindung.

Das im Apple-Kosmos beheimatete HomeKit ist eine feine Sache. Man kann sämtliche Geräte nicht nur per Siri steuern, sondern auch aufwändige Automationen erstellen, die zudem Herstellerübergreifend funktionieren. Hier bietet Apple definitiv mehr Möglichkeiten als beispielsweise Amazon Alexa oder Google Assistant.

Das heute Vormittag veröffentlichte Update der Hue-App (App Store-Link) beinhaltet drei Verbesserungen rund um die HomeKit-Integration:

  • Verbesserte Synchronisation mit HomeKit bei Änderungen in der Hue-App.
  • Es wurde ein HomeKit-Problem behoben, bei dem Namen in der Home-App nicht mit Namen in der Hue-App übereinstimmen.
  • Es wurde ein HomeKit-Problem behoben, bei dem das Speichern einer Szene in HomeKit den Fehler „Wert ist höher als das Maximum“ verursacht.

Nun die Frage an euch: Ich konnte bisher in Verbindung mit HomeKit keines der drei genannten Probleme entdecken – zum Glück. Aber wie sieht es bei euch aus?

Philips Hue
Philips Hue
Preis: Kostenlos
In den letzten Jahren habe ich mich zu einem echten Experten in Sachen Hue & HomeKit entwickelt. Mittlerweile habe ich über 50 Lampen und zahlreiche Schalter im Einsatz. In meinem kleinen Blog teile ich meine Erfahrungen gerne mit euch.

Kommentare 3 Antworten

  1. Ich habe – gefühlt seit iOS 13 bzw. tvOS 13 – Probleme mit HomeKit und Hue. Mit den original Hue Produkten geht es, wenn auch ab und an mit Verbindungsproblemen. Ganz unangenehm sind aber die Geräte, die ich über Homebridge eingebunden habe, insb. die Osram Smart Plugs. Diese verlieren praktisch täglich die Verbindung zu Homekit. Sehr schade, war bislang sehr zufrieden mit der Lösung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.