Hueblog: Steckdosen-Halterung für die Hue Bridge aus dem 3D-Drucker

Steckdosen-Halterung für die Hue Bridge aus dem 3D-Drucker

Für ein kleines bisschen mehr Ordnung

Ihr verstaut die Hue Bridge nicht irgendwo tief im Schrank oder versteckt die anderweitig? Falls ihr noch den perfekten Platz für eure Schaltzentrale sucht, dann habe ich möglicherweise die passende Lösung für euch. Auf der 3D-Drucker-Plattform Thingiverse hat ein Nutzer eine interessante Halterung für die Hue Bridge präsentiert.

Wie ihr auch auf den Bildern im Projekt sehen könnt, hat man an so ziemlich alles gedacht. Zunächst einmal gibt es eine Halterung für das Netzteil, hinzu kommen zwei Haken zum Aufwickeln des langen Netzkabels. Dieses wird dann durch einen kleinen Spalt nach außen geführt und kann in die Bridge gesteckt werden. Diese wiederum hängt außen an der Halterung und ist so gut erreichbar, um die Status-LEDs abzulesen oder den Knopf der Bridge zu drücken.


Der Designer hat aber auch an andere wichtige Details gedacht. So ist das Netzteil nicht mittig untergebracht, sondern seitlich. So wird sichergestellt, dass bei der Verwendung in einer Doppel-Wandsteckdose nicht die zweite Steckdose belegt wird.

Ich habe leider nicht sonderlich viel Ahnung vom 3D-Druck, diese kleine Lösung finde ich aber wirklich gelungen. Und vielleicht ist es ja etwas, das ihr mal selbst nachbaut. Wie das Resultat aussieht, könnt ihr im folgenden Video sehen.


In den letzten Jahren habe ich mich zu einem echten Experten in Sachen Hue & HomeKit entwickelt. Mittlerweile habe ich über 50 Lampen und zahlreiche Schalter im Einsatz. In meinem kleinen Blog teile ich meine Erfahrungen gerne mit euch.

Kommentare 15 Antworten

  1. Die Idee scheint gut – jedoch frage ich mich, ob das aufgerollte Kabel nicht eine künstliche Spule erzeugt und dadurch Brandgefahr besteht. Grundsätzlich soll man stromführende Kabel ja gerade nicht zusammengerollt anwenden.

    1. Dazu kann ich keine verbindliche Aussage machen, aber nach dem Trafo geht es ja nur mit 5V und 5 Watt weiter.

      Vielleicht kann ja ein Experte vom Fach was dazu sagen.

    2. Es handelt sich um Gleichstrom, der in einer Leitung hin und zurück fliest.
      Magnetfeld welches von einer Ader erzeugt wird, wird von vom Magnetfeld anderer Ader neutralisiert. Also wird nichts passieren.
      Und wenn jemand dabei an eine Kabbeltrommel denkt, man solte die abrollen, wegen der Hitzerzeugung.
      Bei dem Strom, welches in diesem Fall fliest, sind die Ader überdimensioniert konfektioniert, die werden nie im Leben so heiß, das da etwas schmiltzt oder es zur Brand kommen kann.

      Als ich die Bridge gekauft habe, war meine erste Gedanke, warum ist dieses Teil nicht wie ein AVM Fritz Repeater gemacht worden ? Kein Netzteil, kein Kabelsalat. Einfach in die Steckdose und fertig ist die Installation. So eine Lösung sollte ab Werk kommen. Was mich betrift, würde ich sogar gerne so ein Adapter kaufen. 10€ ist mir so ein Teil schon wert.

    1. Gott sei Dank nicht wie ein AVM Repeater. So kann ich die Bridge hinter einem „was auch immer“ verstecken, was mit Steckdosen die meist zugänglich sind, eher selten geht. Aber so sieht das eben jeder anders. Ich bin froh, dass ich meine Brücken verstecken kann, eine ist z. B. an der Rückwand eines großen Standlautsprechers aufgehängt. So komme ich bei Bedarf ran (koppeln mit irgendwas) sehe aber weder Bridge noch Kabel noch LED Licht der Bridge 🙂

    1. Ach Ben, wenn du wüsstest mit was diese und ähnliche Netzteile alles zugehängt, zugebaut und zugedeckt werden, dann würdest du ganz bestimmt deinen Beruf wechseln und Berufsfeuerwehrmann werden. Nur führt das in den seltensten Fällen zu Überhitzungen. Zudem werden die Netzteil meiner Bridges nicht einmal 20° warm. Die „arbeiten“ ja auch nicht dauerhaft unter Last.

  2. Ich finde die Idee, die Bridge optisch ansprechender ohne Kabelsalat präsentieren zu können gut. Was ich eigentlich gerne hätte, wäre eine Wandhalterung, die die Kabel komplett versteckt. Habe auch eine sehr schöne Lösung von Sonomo auf Amazon gefunden (Bezeichnung „Philips Hue Bridge Halterung, Sonomo Wandhalterung für Philips Hue System, Kabelanordnung und Platzsparende Lösung – Weiß“), ABER die ist nicht verfügbar, und ich habe sie auch nirgendwo anders finden können.
    Habt ihr vielleicht einen Tipp, ob es Alternativen gibt oder wo man das bekommen kann?
    Danke übrigens für den tollen Blog!

    1. Komisch, bei mir wird angezeigt, dass der Artikel derzeit nicht verfügbar ist. (Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.) Meinst Du die weiße für die Hue Bridge die ich suche oder die schwarze für die Blink Kamera? Die finde ich schon, ist aber was anderes.

    2. Danke – interessanterweise bekomme ich auf Amazon.de immer die Rückmeldung, dass der Artikel derzeit nicht verfügbar ist. Vielleicht, weil ich aus Österreich kaufen möchte, aber normalerweise gibt es dann eine andere Meldung. Aber das hat mich auf die Idee gebracht, andere Amazon Länder zu probieren, und Siege da – in Spanien, Italien und Frankreich ist die Halterung verfügbar. Bestellt – sollte in ein paar Tagen da sein.
      Danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.