Hueblog: Violet SmartSwitch für Hue und Sonos: Vorbestellungen für EU-Version jetzt möglich

Violet SmartSwitch für Hue und Sonos: Vorbestellungen für EU-Version jetzt möglich

Nicht günstig, aber einzigartig

Rund um den Violet SmartSwitch habe ich euch vor einigen Monaten schon die ersten Details mit auf den Weg geben können. Mittlerweile ist das Projekt weiter vorangeschritten und auf der Webseite des britischen Herstellers können auch schon Vorbestellungen für eine EU-Version (runde Schalterdosen) des Violet SmartSwitch aufgegeben werden.

Ganz günstig ist die ganze Sache leider nicht, aber dafür bekommt ihr auch eine ziemlich einzigartige Steuerungsmöglichkeit. Inklusive Steuern und Versand wird man bei rund 190 Euro landen. Zollgebühren sind ebenfalls schon inkludiert, so die Angaben des Herstellers. Die Auslieferung soll, sofern für die EU-Version genügend Interesse besteht, ab Juli erfolgen.

Der Violet SmartSwitch wird sein Zuhause in einer einzelnen Schalterdose finden, die zur Stromversorgung des Displays am besten über einen Neutralleiter verfügt. Die zuvor geschaltete Lampe, hier sind bei euch natürlich Hue-Leuchtmittel verbaut, wird nach der Installation dauerhaft mit Strom versorgt und smart gesteuert.

Violet SmartSwitch kommuniziert direkt mit der Hue Bridge

Der smarte Lichtschalter mit Display verbindet sich dafür mit der Hue Bridge. Direkt danach könnt ihr im Menü des Violet SmartSwitch den gewünschten Raum und mehrere Szenen auswählen, die direkt auf dem Interface des Schalters angezeigt werden sollen.

Im Regelbetrieb schaltet sich das Display des Violet SmartSwitch nach einigen Sekunden aus. Die Steuerung ist aber dann noch möglich: Ein einfacher, kurzer Fingertipp auf den Schalter genügt, um das Licht im Raum ein- und auszuschalten. Hält man den Finger für einen kurzen Moment gedrückt, wird die Bedienoberfläche mit allen Szenen angezeigt.

Zusätzlich zum Hue-System wird man mit dem Violet SmartSwitch auch Sonos-Lautsprecher steuern können. Auf diese Weise kann man auch auf seine Lieblingsmusik zugreifen und die aktuelle Wiedergabe steuern, ohne auf eine App zurückgreifen zu müssen.

In den letzten Jahren habe ich mich zu einem echten Experten in Sachen Hue & HomeKit entwickelt. Mittlerweile habe ich über 50 Lampen und zahlreiche Schalter im Einsatz. In meinem kleinen Blog teile ich meine Erfahrungen gerne mit euch.

Kommentare 7 Antworten

  1. *seufz* Manchmal wünschte ich, wir hätten bei der Renovierung des Wohnzimmers die alte 3-fache Schalterbatterie plus Steckdose (= Vierfachrahmen) im Wohnzimmer beseitigt, aber zu dem Zeitpunkt waren wirklich brauchbare Unterputz-Lösungen für Hue noch in weiter Ferne…

    So finde ich das Teil zwar an sich sehr interessant, für mich aber nicht verbaubar, da ich keine „freie“ Einzelsteckdose oder Schalterdose habe.

    1. Wenn das alles so funktioniert wie versprochen, ich werde das sicherlich sobald wie möglich selbst testen können, dann gibt es auf dem Markt halt keine Alternative. Teuer ist er aber leider auf jeden Fall.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.