Hueblog: Hue-Wochenrückblick: Das Entwicklerteam gibt weiter Gas

Hue-Wochenrückblick: Das Entwicklerteam gibt weiter Gas

Was in den vergangenen Tagen wichtig war

Eines muss man dem Team von Philips Hue bei Signify ja lassen: Auch wenn man das große Update auf Version 4.0 weiterhin mit kritischen Augen sehen darf, hat sich in den vergangenen Wochen doch einiges stark verbessert. So ist nicht nur neue Hardware auf den Markt gekommen, auch die App bietet mittlerweile einige spannende Features.

In dieser Woche wurde Version 4.7 der Hue-App veröffentlicht. Neben der Freischaltung der Spotify-Integration für alle Nutzerinnen und Nutzer hat man auch die dynamischen Szenen stark verbessert. Sie funktionieren jetzt nicht mehr nur mit vorgefertigten, sondern mit allen Szenen. Auch die Automationen wurden verbessert, hier können jetzt auch einzelne Lampen gesteuert werden.

Es ist sicherlich schwierig, alle Wüsche zu erfüllen. Ich würde mir beispielsweise immer noch eine optimierte Raum-Ansicht, in der nicht alle Leuchtmittel horizontal nebeneinander angeordnet ist. Die Geschwindigkeit, in der es in den letzten Wochen und Monaten brauchbare Updates gab, ist aus meiner Sicht schon gut. Ich hoffe wirklich, dass es auch im November und Dezember so weitergeht.

Alle Hue-News der Woche im Überblick

In den letzten Jahren habe ich mich zu einem echten Experten in Sachen Hue & HomeKit entwickelt. Mittlerweile habe ich über 50 Lampen und zahlreiche Schalter im Einsatz. In meinem kleinen Blog teile ich meine Erfahrungen gerne mit euch.

Kommentare 1 Antwort

  1. Bin mit der App mittlerweile auch wieder ganz zufrieden.
    Version 4.0 war extrem schwach aber hier haben sie schnell nachgebessert.
    Die Spotify integration gefällt mir sehr und läuft im Vergleich zur beta auch sehr stabil.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.