Hueblog: Was macht ihr eigentlich mit dem Hue Smart Button?

Was macht ihr eigentlich mit dem Hue Smart Button?

Kleiner Schalter weiterhin im Exklusiv-Vertrieb

Mittlerweile ist es zweieinhalb Jahre her, seit der Philips Hue Smart Button auf den Markt gekommen ist. Was mich immer noch wundert: Auch im Jahr 2022 wird er noch exklusiv über Amazon vertrieben – und ist ansonsten nur im offiziellen Philips Hue Online-Shop erhältlich.

Das führt zu teilweise abenteuerlichen Preisen für einen kleinen Schalter, der eigentlich 19,99 Euro kostet. Im Hue-Shop kommen beispielsweise für Bestellungen unter 60 Euro stolze 6 Euro Versandkosten dazu. Bei Amazon ist der Smart Button für Prime-Mitglieder versandkostenfrei und wird aktuell für 21,96 Euro verkauft.


Philips Hue Smart Button, komfortables Dimmen ohne Installation
183 Bewertungen
Philips Hue Smart Button, komfortables Dimmen ohne Installation
  • Zubehör für Ihr smartes Philips Hue System: Der Smart Button ermöglicht Ihnen Lichtsteuerung und komfortables Dimmen, ganz ohne Installation und...
  • Der Hue Smart Button lässt sich einfach in ein bestehendes Hue System integrieren und über die Philips Hue App individuell einrichten

Wo habt ihr den Smart Button im Einsatz?

Mich interessiert heute aber etwas ganz anderes: Wo habt ihr den Smart Button im Einsatz? Wie steuert ihr damit eure Hue-Installation? Habt ihr vielleicht einen kreativen Einsatzort für den kleinen Schalter gefunden?

Bei mir Zuhause ist aktuell nur ein Smart Button im Einsatz, er hängt direkt neben dem Bett im Kinderzimmer und steuert ein Nachtlicht. So können wir problemlos verschiedene Szenen aktiviere, wie etwa ein Nachtlicht oder Leselicht. Zudem können wir das Licht mit einem langen Tastendruck auch dimmen oder etwas heller stellen – das ist sehr praktisch.

Nun bin ich aber gespannt auf eure Kommentare. Wo habt ihr den Smart Button im Einsatz?


In den letzten Jahren habe ich mich zu einem echten Experten in Sachen Hue & HomeKit entwickelt. Mittlerweile habe ich über 50 Lampen und zahlreiche Schalter im Einsatz. In meinem kleinen Blog teile ich meine Erfahrungen gerne mit euch.

Kommentare 28 Antworten

  1. Seit es das Wandmodul gibt und damit der Umbau des Smart Buttons überflüssig geworden ist, liegen sie nur rum. Habe ebenfalls wie du nur noch einen am Bett. Ganz unspektakulär und langweilig 😅.
    Klein, fein, praktisch und unauffällig.

  2. Bei meiner Tochter im Einsatz.
    Praktisch um überall zu platzieren damit sie Nachts das Licht einschalten kann.
    Zudem im Flur, da ich keine 3-x Wall-Switchs einsetzen möchte und in der Garage bei meiner Werkbank.
    Ich find die kleinen Dots praktisch.

  3. Ich habe ihn am Wohnzimmertisch, dass ich wenn ich beim Film schauen auf dem Sofa einschlafe per Knopfdruck alles aus machen kann

  4. In der Küche am Kühlschrank fürs Wohnzimmer, damit wir gleich morgens Licht anmachen und einmal fürs Schlafzimmer wechselnd am Nachttisch oder Wand.

  5. Hab einen im Kleiderschrank um den Bewegungsmelder zu deaktivieren / auch wieder aktivieren damit da Licht dauerhaft anbleibt. Gibt Situationen da sieht ein der Bewegungsmelder einen nicht mehr (Bsp wenn man am Boden sitzt da im Unteren Schrankfach was neu sortiert wird).

    Am Schreibtisch ist auch noch einer damit die Schreibtisch Lampe eben auch Unabhängig von irgendwelchen Automationen geschalten bzw. gedimmt werden kann.

    Ansonsten existieren ZigBee Unterputz Schalter, wenn normale Lampen smart gemacht werden sollen oder wenn smarte Leuchten im Einsatz sind sind die Hue Unterputz Module im Einatz.

    1. darf ich fragen, wie das mit dem De-/Aktiveren des Bewegungsmelders funktioniert? Habe großes Interesse daran, aber noch keine Lösung gefunden.

    2. Mittels Hue Labs und „Do not disturb my scene“ habe ich das früher realisiert.

      Später dann mittels iConnectHue, dort kann es eigentlich ganz einfach eingestellt werden.

      Seit über 1 Jahr mach ich das aber alles mittels HomeAssistant als Software.

  6. Einer ist an der Haustür platziert. Ein Klick beim Verlassen des Hauses und alles geht aus.

    Ein weiterer ist auf dem Nachttisch im Einsatz. Ein Klick und mehrere Lampen im Haus werden stark gedimmt als Art Orientierungslichter eingeschaltet.

  7. Öffnet das Motorschloss unserer Haustür und ist somit der Haustürschlüssel für unsere Kinder. Falls das Ding mal verloren wird, muss man das Teil nur sperren und fertig. Kein Schloss wechseln etc. und ist für Kinder einfacher als ein Schlüssel.

  8. Wir steuern mehrere Beleuchtungen im Wohnzimmer, die bisher einzeln eingeschaltet werden mussten.

    Nächste Weihnachten kommt die Tannenbaum-Lichterkette und ein großer Stern dazu.

    Ich finde den Button toll. Klein und unauffällig klebt er im Regal.

    1. An der Wohnungstür macht aus und ausgewähltes an wen man geht/kommt. Sonst Dimmschalter oder Unterputz.

      … sollte das heißen 🙄

  9. Hy, haben einen im Kinderzimmer, um das Licht und die Steckdose zu aktivieren. Allerdings schaltet er beim ersten Druck immer erstmal alles ab. Ab und zu sogar alle Lichter in der Wohnung. Egal für unser Kind ist der Button praktisch.

  10. Ganz profan 2 Buttons zur Steuerung der Leuchten links und rechts am Bett im Schlafzimmer. Der 1. Druck schaltet die jeweilige Bettleuchte ein, der 2. Druck beide Leuchten aus. Falls meine Frau mal wieder eingeschlafen ist, ohne ihr Licht auszuschalten …

  11. Einer Steuert alle 13 Gartenlampen, damit wir sehen können, wo unser Hund im Garten unterwegs ist. Einer schaltet drei Lampen, quasi als Wegbeleuchtung, wenn wir im Dunkeln einmal ums Haus zur Garage gehen müssen

  12. Kurzer Druck = Licht über der Spüle in der Küche (über einen Hue-Plug).

    Langer Druck = Lichter über der Anrichte Ein/Aus.

    Super Teil.

  13. Hab lange was was nützlichem gesucht…
    Macht jetzt die Haustür (nicht Wohnungstür) auf über den Nuki opener und openhab.
    Dauert immer bis die Leute oben angekommen sind im Altbau also lohnt es sich nicht direkt zum Öffner an der Wohnungstür zu laufen.
    Nice to have aber eher aus „bastelspass“

  14. Bei mir schaltet der Button die Umwälzpumpe im Keller ein. Wenn ich dann in der Dusche stehe kommt sofort warmes Wasser. Die alte Lösung mit Zeitschaltuhr war einfach zu ungenau und verschwendet oft unnütz Energie. Nur doof, dass es scheinbar von Hue selber keine Lösung gibt, eine Art Zeitschalter zu erstellen. Falls das doch geht, bitte mal melden. Habe es dann mit einer drittanbieter App hinbekommen, dass nach einem Druck die Steckdose im Keller nach 3 Minuten automatisch wieder ausgeht.

    1. Das hatte ich auch so vor. Wobei ich noch eine Kombination mit einer Zeitschaltung machen wollte. Es gibt immer feste Zeiträume, in denen ich warmes Wasser gebrauche – da muss ich dann ja nicht noch extra einen Knopf drücken….

  15. Ich habe nur einen Smart Button, und der klebt am Bettrahmen. Lässt sich des Nachts im Stockdunkeln besser ertasten und bedienen als ein Dimmer mit mehreren Tasten. Ein kurzer Tastendrucke schaltet als erstes ein schwaches Nachtlicht an und innerhalb der 10 Sekunden ggf. weitere Szenen. Ein langer Druck bringt die Dunkelheit zurück.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.