Hueblog: Philips Hue 4.13: Jetzt auch mit eingebautem Bluetooth-Support

Philips Hue 4.13: Jetzt auch mit eingebautem Bluetooth-Support

Einsteiger brauchen bald nur noch eine App

Vor ein paar Wochen habe ich es schon angekündigt, in der Entwicklung gab es dann aber wohl doch ein paar kleinere Verzögerungen. Mit der heutigen Veröffentlichung von Philips Hue 4.13 wird die bisherige Bluetooth-App überflüssig – denn eine entsprechende Unterstützung wurde nun in die „Haupt“-App integriert.

Das Entwicklerteam teilt allerdings in den Notizen zum Update folgendes mit: „Neue Philips Hue-Benutzer können jetzt die Hue-App verwenden, um ihre Bluetooth-Geräte zu steuern. Wenn du bereits die Hue-Bluetooth-App verwendest, kannst du sie vorerst weiter nutzen. Du wirst in einem zukünftigen App-Update aufgefordert, zu dieser App zu wechseln.“

Für alle Nutzer mit einer Hue Bridge ändert sich natürlich nichts. Für Einsteiger dürfte es in Zukunft aber leichter werden, denn bald wird es nur noch eine Hue-App geben – und eben nicht noch eine separate Bluetooth-Anwendung. Auch für das Entwicklerteam dürfte das eine Erleichterung sein, denn so müssen neue Funktionen, wie etwa die dynamischen Szenen oder Effekte, nicht in zwei Apps integriert werden.

Während der Ersteinrichtung wird man nun gefragt, ob man eine Bridge oder eine Bluetooth-Lampe hinzufügen möchte. Anschließend kann man diese Auswahl über die Einstellungen – „Mein Hue System“ und das kleine Plus-Icon erneut aufrufen.

Philips Hue
Philips Hue
Preis: Kostenlos
‎Philips Hue
‎Philips Hue
Preis: Kostenlos
In den letzten Jahren habe ich mich zu einem echten Experten in Sachen Hue & HomeKit entwickelt. Mittlerweile habe ich über 50 Lampen und zahlreiche Schalter im Einsatz. In meinem kleinen Blog teile ich meine Erfahrungen gerne mit euch.

Kommentare 8 Antworten

    1. Ich habe in der Zweitwohnung Bluetooth Lampen und zu Hause eine Bridge.
      Ich muss am WE schauen, wie die App dann funktioniert und ich zwischen beiden Wohnungen schalten kann.

    2. Zu früh gefreut.
      Google Play zeigt noch kein Update und die App ist auf 4.12.
      Nichtsdestotrotz danke für die Nachricht, ich denke es dauert nicht mehr lange.

    1. Na, hat denn wirklich jemand geglaubt, dass die Super-Programmierer da was reissen können?

      Wahrscheinlich kommt dann nächste Woche wieder irgend so eine Ausrede, warum das genau so sein muss – erlebe ich bei uns in der Firma auch ständig.

      Wegen sowas warte ich immer 14 Tage, bevor ich irgend ein Update mache…

    2. Nehme meine Aussage zurück, die Funktion ist nur „gut versteckt „. Allerdings scheint eine Übernahme aus der Bluetooth App nicht möglich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.