Hueblog: Philips Hue ermöglicht jetzt mehrere Bridges pro Konto

Philips Hue ermöglicht jetzt mehrere Bridges pro Konto

Vereinfachte Steuerung von unterwegs

Erst in der vergangenen Woche habe ich in einem kleinen Ratgeber erklärt, wie man mehrere Bridges von unterwegs steuern kann – bislang war dazu die Einrichtung von mehrere Hue-Accounts notwendig. Diese Mühe hätte ich mir auch sparen können, denn mit dem Update auf Version 4.16 bietet Philips Hue hier anscheinend auch neue Möglichkeiten.

Versteckt hat sich diese neue Option in den Einstellungen der Philips Hue App. Dort findet ihr jetzt ganz oben einen neuen Menüpunkt mit dem Namen „Mein Konto“. Dort gibt uns Philips Hue die folgenden Infos mit auf den Weg:


„Mehrere Hue Bridges pro Konto mittels Hue Homes. Ständige Steuerung von außer Haus.“

Aktuell scheint die Funktion aber noch nicht ganz rund zu laufen – die Steuerung von unterwegs funktioniert noch nicht korrekt. Ich könnte mir vorstellen, dass noch daran gearbeitet wird.

Keine Auswirkung scheint diese neue Verknüpfung von mehreren Bridges mit einem Account mit der Anbindung an Sprachassistenten zu haben. Nach einer Re-Initialisierung des Hue Skills in der Alexa-App wurden keine neuen Geräte gefunden. Ich kann mir aber durchaus vorstellen, dass demnächst genau in diese Richtung gearbeitet wird.

Philips Hue
Philips Hue
Preis: Kostenlos
‎Philips Hue
‎Philips Hue
Preis: Kostenlos

In den letzten Jahren habe ich mich zu einem echten Experten in Sachen Hue & HomeKit entwickelt. Mittlerweile habe ich über 50 Lampen und zahlreiche Schalter im Einsatz. In meinem kleinen Blog teile ich meine Erfahrungen gerne mit euch.

Kommentare 5 Antworten

  1. Hab’s auch gerade versucht: Kann mich zwar bei der zweiten Bridge mit dem gleichen Konto anmelden (unter mein Konto), aber wenn ich dann den Fernzugriff aktivieren will kommt die Fehlermeldung, dass das Konto bereits mit einer Bridge verbunden sei…

  2. Auf Twitter gabs die Meldung, dass das ein Versehen war und „will be fixed ASAP“. Bescheuert. Sowas entwickelt sich doch nicht selbstständig… naja, dann kommt es vielleicht in 3 Jahren.

    1. Naja, vermutlich gibt’s aktuell einen Beta-Test für ausgewählte Nutzer (sowas gibt es zumindest für andere neue Features aktuell) und irgendjemand hat vergessen, dieses Feature vor dem Hochladen in die App-Stores für die Allgemeinheit zu deaktivieren. Das kann passieren und halte ich für nicht sonderlich schlimm – immerhin wurde es ja auch nicht angekündigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.