Hueblog: Samsung stellt klar: Es dreht sich nur um Musik

Samsung stellt klar: Es dreht sich nur um Musik

Kein Ersatz für die HDMI Sync Box

Vor rund einem Monat habe ich euch mitteilen können, dass Samsung an einer Unterstützung von Hue Sync für seine Fernseher arbeitet. Leider habe ich nun eine schlechte Nachricht für euch, denn die Verbindung von Samsung mit Philips Hue fällt weniger umfangreich aus, als zunächst angenommen.

In einer Stellungnahme gegenüber SamMobile hat Samsung folgendes bekannt gegeben: „Wir hoffen, in den kommenden Monaten weitere Details zu einer erweiterten Partnerschaft zwischen Samsung SmartThings und Philips Hue bekannt geben zu können, die verbesserte Musikerlebnisse bieten wird.“

Es wird sich also nicht um den Fernseher und die Inhalte auf dem Bildschirm drehen, sondern um Musik. So wäre es beispielsweise vorstellbar, das Musik, die auf einem Samsung SmartThings kompatiblen Lautsprecher abgespielt wird, gleichzeitig auch mit Philips Hue Leuchtmitteln visualisiert werden kann.

Wie genau die Zusammenarbeit zwischen Philips Hue aussieht, werden wir wohl im Laufe des Jahres erfahren. Und wer weiß? Vielleicht folgt ja auf den ersten Grundstein noch mehr…


In den letzten Jahren habe ich mich zu einem echten Experten in Sachen Hue & HomeKit entwickelt. Mittlerweile habe ich über 50 Lampen und zahlreiche Schalter im Einsatz. In meinem kleinen Blog teile ich meine Erfahrungen gerne mit euch.

Kommentare 4 Antworten

  1. Irgenwie bekomme ich immer mehr den Eindruck, auf den falschen Hersteller für SmartHome-Beleuchtung gesetzt zu haben…
    Ich glaube echt, dass ich mich in China mal umsehen muß, was die so anbieten an Technik und Steuerung, denn das, was hue in letzter Zeit bietet, ist einfach beschi… armseelig….

    Aber was soll man erwarten von einer Spätrömischen Dekadenzzivilisation…

    1. @Patrick H.
      Hehe… danke… das steht schon auf meiner Liste der Systeme, die ich mir näher ansehen will.

      Bei hue wird es wohl die nächsten 10 Jahre immer nur neue Szenen geben anstatt wirkliche Innovation oder mal etwas sinnvolles wie Backups oder weitere Zeitzonen bei Sensoren…

  2. Muss gestehen das tangiert mich nicht wirklich, zum einen weil Samsung QLED und kein OLED hat und zum anderen weil sie auch kein Dolby Vision unterstützen.

    Alles Dinge die mein Full Ambilight Philips mit 4K mir bietet.

    Theoretisch könnte ich ihn auch mit der HueBox koppeln oder auch in HomeAssitant einbinden, nur sehe ich da noch nicht wirklich einen Sinn darin. Das Ambilight brauche ich nur wenn der TV an ist und nicht einfach so. Der TV selbst wird durch meine Harmony inklusive Harmony Hub gesteuert (welcher in HomeAssitant eingebunden ist).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.