Hueblog: HomeKit-Verbindung von Philips Hue erfordert eine Steuerzentrale

HomeKit-Verbindung von Philips Hue erfordert eine Steuerzentrale

Ohne HomePod oder Apple TV geht nichts mehr

Mit iOS 16.4 hat Apple in diesem Jahr eine neue HomeKit-Architektur eingeführt. Abgesehen davon, dass das iPad nicht mehr als Steuerzentrale genutzt werden kann, hat sich erst einmal nicht viel geändert, was die Handhabung mit dem System anbelangt. Im Zusammenspiel mit Philips Hue gibt es dann aber doch eine entscheidende Änderung.

Die Kopplung mit HomeKit ist nur noch dann möglich, wenn man eine Steuerzentrale im gleichen Netzwerk nutzt. Das ist in der Apple-Welt entweder ein HomePod, HomePod mini oder Apple TV. Ohne diesen kann die HomeKit-Anbindung mittlerweile nicht mehr aktiviert werden.

HomeKit-Aktivierung nur noch über den Code auf der Bridge

Solltet ihr HomeKit für eine Hue Bridge aktivieren wollen, könnt ihr das übrigens nicht mehr über den Smart Home Bereich in der Hue-App machen – dort steht nur noch die Matter-Aktivierung zur Verfügung, die die Hue-Geräte dann auch in die Home-App von Apple bringt.

Um die klassische HomeKit-Verbindung zwischen Philips Hue und Apple Home zu verwenden, müsst ihr in der Home-App ein neues Gerät hinzufügen und dann den HomeKit-Code von der Unterseite der Hue Bridge scannen.

Die Vorteile von Matter kann man aktuell ohnehin an zwei Fingern abzählen: Geräte von Drittanbietern tauchen in der Home-App auf und theoretisch kann man mehr als eine Bridge mit Amazon Alexa und Google Assistant nutzen können. Dass der Wechsel auf Matter aber auch nach hinten losgehen kann, zeigt der Erfahrungsbericht von Jennifer auf theverge.com.

Angebot
Apple 2022 Apple TV 4K Wi‑Fi + Ethernet mit 128 GB Speicher (3. Generation)
2.302 Bewertungen
Apple 2022 Apple TV 4K Wi‑Fi + Ethernet mit 128 GB Speicher (3. Generation)
  • Mit der mitgelieferten Siri Remote (3. Generation) mit USB-C kannst du dein Apple TV 4K ganz einfach mit dem Touch-basierten Clickpad oder nur deiner...
  • Das Apple TV 4K (WLAN) kommt mit 64 GB Speicher und das Apple TV 4K (WLAN + Ethernet) kommt mit 128 GB Speicher und Thread Netzwerkunterstützung.
Avatar-Foto
In den letzten Jahren habe ich mich zu einem echten Experten in Sachen Hue & HomeKit entwickelt. Mittlerweile habe ich über 50 Lampen und zahlreiche Schalter im Einsatz. In meinem kleinen Blog teile ich meine Erfahrungen gerne mit euch.

Kommentare 4 Antworten

  1. Habe ein älteres iPad, was auf iOS 15.x läuft und da funktioniert Home Kit tatsächlich noch. Zum Glück, denn einige automationen laufen nur via HomeKit, da die Kommunikation zwischen diversen Sensoren und Aktoren auch in 2023 noch immer nicht auf einem Standard ist. Keine Ahnung ob Matter hier Abhilfe schaffen würde, wenn dafür aber irgend so ein Apple Gerät als Steuerzentrale notwendig wird, bin ich eh raus.

  2. So bald die Hue Bridge mit Matter betrieben wird, gibt es in Apple Home nicht nur kein Adaptives Licht aber auch angaben bezüglich Hersteller, Seriennummer, Modell und Firmware Version fehlen. In viele Fälle fuhren Automations zu ‚random Farben‘. Finger weg: Philips Hue lässt leider Matter beim Kunden reifen!

    1. Wie genau soll man den die Finger weg lassen? Ich versuche seit Tagen die Bridge neu einzurichten auch unter der Webseite bei Hue. Ich lösche jegliche Anwendung. Lösche die Bridge aus HomeKit und setzte Sie zurück. Das klappt auch alles Prima, aber sobald man die Bridge wieder mit Apple Home / SIRI koppeln möchte, wird Sie gekoppelt, aber immer auch gleichzeitig als Matter Gerät in den Einstellung und zwar ohne Kopplungscode – so mit kein Adaptives Licht per HomeKit möglich. Jegliche Informationen zu den Leuchtmitteln in der Home App sind auch mit unknown versehen.

  3. Bei mir waren sämtliche Lampen und Sensoren nach einem Bridge Softwareupdate nicht mehr in der Home App erreichbar.
    Also dachte ich Bridge rauswerfen und neu hinzufügen. Das ging bei mir in der Hue App nur noch über Matter mit Kopplungscode.
    Leider mit dem Ergebnis, dass er zwar alle Geräte wieder neu hinzufügt, diese aber wieder nicht erreichbar sind.
    Der „alte Weg“ über die Hue App „Siri & Apple Home“ hinzuzufügen scheitert an einer fehlenden Steuerungzentrale. Ich gehe also daher davon aus, dass man nun zwingend eine solche benötigt, um sein Hue System über das Apple HomeKit zu steuern. 🙁

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert