Hueblog: Ikea Tretakt: Die Smarte Steckdose mit Philips Hue verwenden

Ikea Tretakt: Die Smarte Steckdose mit Philips Hue verwenden

Ein kleiner Praxis-Test für euch

Im März 2024 hat Ikea eine neue smarte Steckdose auf den Markt gebracht. Ikea Tretakt heißt das gute Stück und kostet gerade einmal 7,99 Euro. Aktuell ist die Steckdose im Online-Shop ausverkauft, allerdings in vielen Einrichtungshäusern auf Lager. Und für nur 2 Euro mehr bekommt ihr Tretakt auch im Bundle mit Rodret, einer kabellosen Fernbedienung. Das Bundle für 9,99 Euro ist derzeit noch im Online-Shop verfügbar.

Der Preis ist natürlich eine echte Ansage. Der Listenpreis für den Philips Hue Smart Plug liegt bei 34,99 Euro, im Handel bekommt man den smarten Zwischenstecker des Herstellers aus Eindhoven durchaus schon einmal für 25 Euro. Dagegen sind die 7,99 Euro für den Tretakt Smart Plug ja ein echtes Schnäppchen. Aber wie sieht es mit der Kompatibilität mit der Philips Hue Bridge aus?

So wird der Tretakt Smart Plug von Ikea mit Philips Hue gekoppelt

Ich habe mir zum Testen das Bundle aus Steckdose und Fernbedienung bestellt. Beide Produkte sind von Haus aus miteinander gekoppelt und zur Inbetriebnahme muss man lediglich den Tretakt Smart Plug in eine Steckdose stecken und eine AAA-Batterie (nicht im Lieferumfang enthalten) in die Fernbedienung einsetzen. Danach kann man den Smart Plug entweder durch den An/Aus-Schalter am Stecker selbst oder mit der Fernbedienung ein- und ausschalten.

Zur Kopplung mit der Philips Hue Bridge muss Tretakt zurückgesetzt werden, was aber auch keine große Hürde ist: Es muss lediglich der kleine Reset-Button an der Oberseite des Smart Plugs für rund fünf Sekunden gedrückt werden. Direkt danach wird Tretakt über die Lampen-Suche in der Hue-App gefunden und verhält sich dort wie ein ganz normaler Hue Smart Plug.

Das heißt: Über die App kann der Smart Plug ausgeschaltet werden, natürlich ist auch eine Integration in Automationen oder Szenen möglich. Amazon Alexa und Google Assistent sind über die Bridge ebenfalls kein Problem, für HomeKit muss man bereits auf Matter setzen.

Allerdings: Durch die Kopplung mit der Hue Bridge wird die direkte Verbindung mit der Rodret Fernbedienung gelöscht. Im Normalfall würde man das Zubehör mit dem Ikea Gateway koppeln und dort konfigurieren. Das ist mit der Hue Bridge natürlich nicht möglich. Immerhin kann man die kleine Fernbedienung direkt mit jeder Zigbee-Steckdose oder jedem Zigbee-Leuchtmittel koppeln, die nicht mit einem Gateway verbunden ist. Prinzipiell lassen sich also auch Philips Hue Lampen mit Ikea Rodret an- und ausschalten.

Der erste Eindruck des Ikea Tretakt Smart Plugs fällt also positiv aus. Die Verbindung mit der Philips Hue Bridge ist eine Sache von Sekunden und absolut keine Hürde. Die Steuerung über die Hue-App ist danach kein Problem. Die Steckdose von Ikea ist etwas größer als der Smart Plug von Philips Hue, in einer normalen Wandsteckdose gibt es aber dadurch keine Probleme. Der Preis von nur 7,99 Euro ist natürlich eine echte Ansage, das Bundle mit der (nur eingeschränkt nutzbaren) Rodret-Fernbedienung für 9,99 Euro ist ebenfalls ein guter Deal.

Ikea Tretakt Smart Plug

7,99 EUR

Ikea Tretakt mit Fernbedienung

9,99 EUR

Avatar-Foto
In den letzten Jahren habe ich mich zu einem echten Experten in Sachen Hue & HomeKit entwickelt. Mittlerweile habe ich über 50 Lampen und zahlreiche Schalter im Einsatz. In meinem kleinen Blog teile ich meine Erfahrungen gerne mit euch.

Kommentare 12 Antworten

  1. Wenn ich die Steckdose an der Hue Bridge nutzen möchte, dann kann ich mir die Fernbedienung also sparen? Irgendwie liest sich das ganz komisch. Kann man sie nun noch nutzen oder nicht?

    1. Ich hab gestern zwei gekauft und gemessen, und etwas andere Werte bekommen: ~0.13W ausgeschaltet und ~0.74W mit Ausgang an (Messgerät PR10-C)

  2. Ein Nachteil: Das Einschaltverhalten lässt sich nicht einstellen. Dies ist mit Home Assistant möglich (und ich nehme an, auch mit DIRIGERA).
    Darüber hinaus können Sie kein passendes Symbol für den Stecker festlegen.

  3. Ich glaube es ist auch möglich beides gleichzeitig zu benutzen, ich habe die Philips Hue lightstrip + und die TRADFRI Fernbedienung miteinander gekoppelt, auch via Hue-App steuerbar. Erst die Fernbedienung mit der Bridge koppeln und dann die Lampe mit der TRADFRI via zigbee, in Youtube gibts Tutorials dazu

    1. Genau so ist es. Steckdose mit der Bridge koppeln, Fernbedienung mit der Bridge koppeln (dient nur der Authentifizierung, die Fernbedienung wird in der App nicht angezeigt), dann die Steckdose mitder Fernbedienung via Zigbee Direct Binding (unter 10cm usw.) koppeln. Klappt einwandfrei mit Ikea und vielen anderen Fernbedienungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert