Wir machen mal wieder einen kleinen Abstecher in die HomeKit-Welt und werfen einen Blick auf den neuen Fibaro Single Switch HomeKit.

Smartes Licht in jedem Raum. Das dürfte ein Wunschtraum für jeden Fan von Philips Hue sein, auch für mich. Manchmal ist das aber gar nicht so einfach, beispielsweise wenn man eine Lampe verbaut hat, in die man nur schlecht Leuchtmitteln einbauen kann. Entweder, weil es nichts passendes gibt, oder weil es schlichtweg zu teuer wäre. In einem solchen Fall kann man einfach den Lichtschalter smart machen – mit dem Fibaro Single Switch HomeKit klappt das auch inklusive einer Unterstützung für Apples Smart Home Plattform und die Sprachassistentin Siri.

Den Fibaro Single Switch HomeKit habe ich bereits Ende Oktober erhalten, die Installation habe ich aber lieber einem Elektriker überlassen. Sonderlich kompliziert ist sie nicht, aber bevor ich etwas falsch mache, hat es lieber der Experte gemacht. Es war dann auch innerhalb von fünf Minuten erledigt und beim nächsten Mal lasse ich mir das noch einmal ausführlich erklären. Am Montag gibt es einfach zu schnell für mich.

Ich habe mich dann lieber um die Software gekümmert. Das Hinzufügen des Lichtschalters über die englischsprachige Fibaro-App ist ein Kinderspiel, dort kann man auch noch auswählen, wie genau sich das Modul verhalten soll – interessant sind diese Einstellungen, wenn es in einem Raum mehrere umgerüstete Lichtschalter gibt.

Der erste Eindruck war bereits sehr vielversprechend: Mit dem Fibaro Single Switch HomeKit lässt sich das Licht ganz einfach mit einem Sprachbefehl ausschalten. Selbst wenn es danach über den Lichtschalter ausgeschaltet wird, kann der Schalter wieder über Siri oder eine andere HomeKit-Funktion eingeschaltet werden.

So arbeitet der Fibaro Single Switch HomeKit mit Philips Hue zusammen

Richtig interessant ist natürlich die Zusammenarbeit mit Philips Hue. Ein wenig tricky ist die Sache schon, denn wenn der Lichtschalter ausgeschaltet ist, ganz egal ob klassisch an der Wand oder über HomeKit, sind die einzelnen LED-Birnen natürlich nicht erreichbar. Dank der HomeKit-Integration des Hue-Zubehörs ist aber ein funktionierender Umweg möglich: Auf die Ein- bzw. Aus-Taste legt man einfach einen HomeKit-Befehl für das Fibaro-Modul. Einmal im Standard-Lichtmodus eingeschaltet, lassen sich natürlich alle gewohnten Hue-Szenen umsetzen, beispielsweise auf den zweiten oder dritten Tastendruck beim Hue-Dimmer.

Durch die HomeKit-Unterstützung lassen sich alle Lampen, die nicht mit dem Stromkreis des Schalters verbunden sind, sogar relativ einfach einschalten. Es muss einfach eine Automation wie diese erstellt werden: WENN Fibaro Single Switch HomeKit eingeschaltet wird, DANN aktiviere LightStrips mit der Szene XY. Natürlich funktioniert das nicht nur mit den LightStrips, sondern im Prinzip auch mit allen anderen HomeKit-Geräten, also etwa auch mit Nanoleaf-Lampen oder smarten Steckdosen. Auch weitere Einschränkungen, wie etwa nach Tageszeit oder anwesenden Personen, sind mit HomeKit möglich.

Mit dem Fibaro Single Switch HomeKit kann man also wirklich jede Menge anstellen. Ich habe mein Exemplar netterweise vom deutschen Distributor zur Verfügung gestellt bekommen, der das Produkt ab sofort in seinem eigenen Webshop für knapp 60 Euro verkauft, hinzu kommen bei einem Bestellwert von unter 250 Euro bei leider noch 7 Euro Versandkosten. Auf Amazon ist der Fibaro Single Switch HomeKit auch schon gelistet, dort mit knapp 80 Euro aber etwas teurer.

Falls ihr spezielle Fragen habt, einfach her damit. Ich werde den Fibaro Single Switch HomeKit am Wochenende noch einmal genauer unter die Lupe nehmen und das für mich hoffentlich perfekte Setup finden. Nur eines steht fest: Das kleine Modul, das sich übrigens auch in Steckdosen verbauen lässt und auch den Stromverbrauch misst, wird sicherlich noch einige Male in meinem Haus verbaut.

FIBARO Switch für Home Kit
6 Bewertungen
FIBARO Switch für Home Kit
  • On/Off-Funktion.
  • Kompatibles Heimkit.

31 Kommentare

  1. Man sollte in dem Artikel auch erwähnen, daß der angegebne Preis von knapp 60 € im Webshop des Distributors falsch um nicht zu sagen Betrug ist und auf 66.99 € kommt. Betrug/abmahnungswürdig/kundentäuschend deshalb, da der Preis von 59.90 € ohne Mehrwersteuer angegebnen ist und man erst bei eingeleitetem Verkauf die Wahrheit sieht. Ausßerdem sind 7 € VErsnadkosten ebenfalls unverhältnismäßig.

    Firmen die es nötig haben mit solchen Mitteln zu arbeiten sollte man meiden!

  2. Hi Fabian, Deinen Ausführungen nach zu urteilen, höre ich da raus, dass das ganze dann auch mit dem Philips Bewegungsmelder funktionieren dürfte??!
    Habe nämlich das Problem, dass im Bad bei mir festverbaute Deckenspots sind.

    Und bedeutet das im Umkehrschluss nicht auch, dass man bedinkt auf Hue Leuchten verzichten könnte? Sofern man auf Farben und Dimmen verzichten kann. Denn dadurch mache ich ja auch normale Leuchten „smart“, zumindest die Steuerung dieser oder?
    VG

    • Hallo,

      ja, das ist über HomeKit kein Problem, brauchst natürlich ein Apple TV oder iPad als Steuerzentrale.

      Dann einfach in der Home-App eine neue Automation erstellen, die bei einer registrierten Bewegung des Sensors den Lichtschalter einschaltet. Farben und Dimmen geht mit den fest eingebauten natürlich nicht.

      • Genau. So hab ich’s mir gedacht. Ist ja dann perfekt für Räume in denen man zB nicht alle Deckenspots durch andere Leuchten/Fassungen austauschen möchte. Danke für den Hinweis, wird gleich mal bestellt und ausprobiert.

  3. Ich hab den Relay Switch auch installiert, allerdings bei einem Wechselschalter und da dauerte es ein bisschen bis ich alle Drähte beisammen hatte.

  4. Ich habe bei mir im Schaltschrank ein Relais (Mein Vater sagte dazu immer Eltako), auf dem im Flur drei Lichtschalter wippen gelegt sind, wird eine der Wippen gedrückt ändert das Relais seinen zustand, An oder aus je nachdem was gerade aktiv ist. Theoretisch müsste ich diesen switch hinter dem Eltako einsetzen können so das ich mit allen drei schalter wippen trotzdem noch arbeiten kann oder?

  5. Na darauf habe ich gewartet… Was für Möglichkeiten!

    Wie wäre es mit einem Folgetest, Langzeittest…? Stromverbrauch gemessen usw.

    Reizt mich das Teil!!! ?

    • Kann in ein paar Wochen gerne noch mal weiter berichten. Werde mir wohl noch ein oder zwei weitere Exemplare für andere Räume bestellen.

  6. Hallo!
    Besteht auch die Möglichkeit über einen Taster unterschiedliche Funktionen anzusteuern, zum Beispiel einfach klick: Licht 1, 2-Fach klick Licht 2?

    • Nein, leider nicht. Es ist auch eher nicht gedacht, um ein ohnehin schon smartes Licht zu steuern, sondern eine Deckenlampe, die nicht smart ist, über den Schalter smart zu machen.

  7. Sag mal ihr habt den Switch doch falsch eingebaut, oder?
    Die Leuchten hat doch mit dem Switch IMMER Strom – und sollte dann auch immer über die HUE App erreichbar sein.

    • Also bei mir wird die Stromversorgung mit dem Switch weiterhin komplett getrennt, egal ob man ihn per App/Befehl oder über den Lichtschalter bedient.

      • evtl. gibt es mehrere Möglichkeiten ihn einzubauen? Einmal mit und einmal ohne Dauerstrom für die Lampen?
        Hast Du mal beim Hersteller nachgefragt?

        • Soweit ich weiß nicht. Die Steuerung erfolgt ja über das Trennen der Stromverbindung.

          Hatte auch erst gehofft, das nur der smarte Befehl genutzt werden kann, aber das geht anscheinend nicht.

          Das ist auch die offizielle Beschreibung in der Anleitung. In wie weit man da noch was basteln kann, weiß ich leider nicht.

          • OK Danke schonmal für das Feedback. Im smartapfel Forum schreiben/vermuten einige User was anderes – daher bin ich nun etwas verunsichert ob der Fibaro das richtige für mich ist.

            Um einen echten Smarthome Lichtschalter zu bekommen der auch mit der Hue-Hardware läuft wäre aber doch folgender Weg denkbar, oder?
            1) Fibaro in die Unterputzdoese einbauen
            2) In Homekit den Fibaro auf einen Hue-Tab legen
            3) Hue Tab über den entsprechnenden Schalter mit Hilfe des Gira Umbautricks platzieren
            4) fertig ist ein Lichtschalter, der sowohl Hue als auch keine Hue Lampen steuern kann

            Oder habe ich einen Denkfehler drin?

  8. Kann ich den Fibaro Switch auch als einfaches Relais benutzen? D.h. um einen Schalter zu simulieren (Niedervolt)? Konrket geht es um die Garagensteuerung. Wenn ich dort einen button drücke, schliesst/öffnet das das Garagentor.

  9. Hallo, ich überlege ob ich n Fibaro Rollladen aktor nutze. Kann der in hue angeschlossen werden? Ich will nicht tausend bridges und brauch was universelles. Ne Idee? Es gibt
    nicht wirklich viele HomeKit oder Alexa Aktoren die autark arbeiten.

  10. Hallo Fabian,
    das ist ein sehr interessanter und hilfreicher Artikel. Genau wonach ich gesucht habe!
    Eine Frage habe ich noch. Kannst du das Zusammenspiel von von Fibaro, HomeKit und Philipp Hue nochmals etwas konkretisieren.
    Bzw. ich frage anderes herum. Mit klassischem Schalter oder HomeKit schalte ich die Lampen an/aus. Erhalte ich die Dimmfunktionalität der Hue Lampen ebenfalls durch das HomeKit?
    Bleibt die dimmfunktion erhalten, wenn ich die Lampen aus/an schalte? Vermutlich nicht. Wäre auch nicht schlimm.

    Interessant wäre zu wissen, ob ich durch die Konstellation Fibaro, HomeKit und Hue meinem Ziel näher komme: „Siri schalte das Licht im Wohnzimmer an und dimme es zu 50%“

    Vielen lieben Dank.

  11. Hallo und guten Tag…

    Meine Frage: ist es möglich den Fibaro JalousieShutter ohne weitere Switch in das HuE System und Apple HomeKit einzubinden und zu steuern?

    Liebe Grüße und vielen Danke schonmal für die Antwort 🤗

  12. Hallo und guten Tag…

    Meine Frage: ist es möglich den Fibaro JalousieShutter ohne weitere Switch in das HuE System und Apple HomeKit einzubinden und zu steuern?

    Liebe Grüße und vielen Dank schonmal für die Antwort 🤗

  13. Hallo zusammen,

    kann ich über den Fibaro Switch die Lampen auch dimmen?
    Würde den gerne vor einen Dimmer einbauen.

    Danke und Grüße
    Jochen

  14. Ich möchte den Fibaro Switch anstelle eines Schalters direkt zwischen Wandlampe und Stromleitung einsetzen, um die Wand nicht mit einem zusätzlichen Schalter zu verschandeln.
    Einbau des Switch entweder in die Leuchte oder in einer Unterputzdose hinter der Leuchte. Funktioniert das? Auf der Schachtel steht ja auch On/Off Switch.

  15. Damit man die FIBARO App nutzen kann, braucht man dazu eine Bridge von Fibaro? Ich schaffe es nicht ohne einzurichten. HomeKit funktioniert. Ich würde den switch aber auch gerne mit Alexa nutzen, weiß jemand wie das geht?

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here