Hueblog: Kleiner Workshop: Schicke Treppenbeleuchtung mit dem Paulmann Duo Profil & LightStrips Plus

Kleiner Workshop: Schicke Treppenbeleuchtung mit dem Paulmann Duo Profil & LightStrips Plus


Ich habe gestern einen kleinen Heimwerker-Nachmittag eingelegt und möchte euch meine Ergebnisse zeigen, auch wenn nicht alles ganz perfekt gelaufen ist.

Meine Frau hat sich schon länger eine bessere Beleuchtung unter unserer offenen Treppe gewünscht. Natürlich wäre das auch mit einer einfachen Stehlampe möglich gewesen, aber das wäre doch wirklich langweilig. Daher habe ich einen genaueren Blick auf die Aluminium-Profile von Paulmann geworfen, die dank ihrer Größe perfekt zu den Philips Hue LightStrip Plus passen. Von Paulmann wurden mir für den Praxis-Text netterweise insgesamt drei Meter des Duo Profils samt Zubehör zur Verfügung gestellt.

Auf der Webseite von Paulmann findet ihr rund um den Suchbegriff Duo Profil insgesamt 13 Artikel. Das interessanteste Produkt ist sicherlich das zwei Meter lange Profil an sich, das mit 21,95 Euro gar nicht mal so teuer ist. Allerdings benötigt ihr sinnvollerweise noch zwei Diffusor-Streifen für jeweils 14,95 Euro, das sind die lichtdurchlässigen Abdeckungen. Ebenso benötigt werden das Befestigungsset Duo Profil Fixture für 12,95 Euro sowie gegebenenfalls die Abschlusskappen Duo Profil Cap für 5,45 Euro. Außerdem bietet Paulmann noch verschiedene Adapter an, etwa ein Duo Profil Corner, das auch ich bei mir verwendet habe.

Die Vorgabe: Die Alu-Profile an der Wand sollen Weiß sein

Eine erste kleine Herausforderung gab es bereits vor der Montage. Die häusliche Regierung störte sich an der silbernen Optik und forderte ein weißes Design, das es so von Paulmann nicht gibt. Die Duo Profile und das Zubehör zu lackieren, wäre wohl unverhältnismäßig aufwendig gewesen. Daher habe ich mich im Internet nach passenden Klebefolien umgesehen.

Der große Vorteil: Die Folien können wieder abgelöst werden, sind in verschiedenen Farben verfügbar und lassen sich auf den geraden Profilen recht einfach anbringen. Auf Ausgeschildert24.de könnt ihr euch die Klebefolien sogar passend zugeschnitten bestellen, hier solltet ihr sowohl bei Höhe als auch Breite etwa 1 Zentimeter Bonus einrechnen. Ich bin mit den Maßen 4,4 x 101 Zentimeter sehr gut ausgekommen. Etwas trickreich ist nur das Zubehör mit den runden Kurven, hier lassen sich mit der Folie natürlich keine 100-prozentig glatten Ergebnisse erzielen.

Die Montage der Paulmann Duo Profile

Ich habe mir folgenden Plan zurecht gelegt: Die LightStrips sollen von der Treppe ausgehend zwei Meter lang bis in die offene Ecke führen, um danach noch einen Meter langen Knick zu machen, ging es an die Montage der mit der Klebefolie beklebten Profile. Etwas handwerkliches Geschick sollte man mitbringen, viel falsch machen kann man aufgrund der bebilderten Anleitung allerdings nicht.

Mit Wasserwaage, Zollstock und Bleistift bewaffnet wird zunächst eine entsprechende Linie an die Wand gezeichnet. Für ein Meter Profil sind zwei Befestigungen vorgesehen, die mit zwei mitgelieferten Schrauben und Dübeln befestigt werden. Mindestens jeden Meter sollte eine entsprechende Befestigung vorhanden sein. Ein wichtiger Tipp: Solltet ihr über eine Ecke bauen wollen, so wie ich es gemacht habe, solltet ihr einen Abstand von rund 30 Zentimeter bis zur Ecke lassen. Warum? Dazu später mehr.

Erste kleine Herausforderung: LightStrip um die Ecke führen

Die Profile sind schnell montiert und können dann mit den LightStrips ausgelegt werden. Direkt verkleben würde ich sie insbesondere bei einer Montage um die Ecke allerdings nicht. Das Problem: Das ein Meter lange Alu-Profil von Paulmann ist genau so lang wie die LightStrip-Erweiterung, durch die Eckverbindung von Philips kommen aber noch einmal gut 6-7 Zentimeter hinzu.

Da man den LightStrip nicht einfach um fünf Zentimeter kürzen kann, muss man beim Profil etwas Luft lassen und die Eckverbindung extrem knicken, damit alles in die Profile passt. Wie ihr auf dem Bild sehen könnt, ist das wirklich eine enge Kiste.

Die zweite Herausforderung: Abdeckung der Ecke

Ziemlich geflucht habe ich beim Aufsetzen der Eckkappe von Paulmann, was eigentlich keine große Herausforderung sein sollte. Problematisch wird es allerdings, wenn die beiden Duo Profile nicht exakt auf der gleichen Höhe sind, denn dann will die Eckkappe nicht richtig einrasten. Genau das war bei mir der Fall, zudem hatten die Duo Profile an ihren Enden relativ wenig Spiel, da die Befestigungen recht nah in der Ecke montiert waren. Wenn man hier statt 10 Zentimetern rund knapp 30 Zentimeter bis zur Ecke lässt, sollte man aber etwas mehr Spiel und weniger Probleme haben. Letztlich habe ich die Eckkappe mit einem Teppichmesser etwas modifiziert. Das Ergebnis ist in der Ecke leider nicht 100-prozentig gelungen, aber am Ende hatte ich einfach keinen Nerv mehr, alles noch einmal abzubauen.

Die Einrichtung der LightStrips über Philips Hue

Als letzten Schritt klebt man die LightStrips in die Profile, schließt sie an und setzt dann die mit einer zuvor zu entfernenden Schutzfolie ausgestatteten Diffusor-Abdeckungen auf die Duo-Profile. Was danach kommt, ist für einen alten Hue-Hasen natürlich kein Problem: Die LightStrips müssen über die App konfiguriert werden. Der große Vorteil des Duo Profils: Durch den Einsatz von zwei verschiedenen LightStrips – dank der Eckverbindung könnt man durchaus auch auf einen einzelnen Leuchtstreifen setzen – können die beiden Seiten des Duo Profils unabhängig voneinander angesteuert werden.

Sobald jemand zuhause ist, nutze ich die beiden LightStrips zur Ambient-Beleuchtung mit verringerter Helligkeit. Per Dimmschalter kann der untere Leuchtstreifen auf 100 Prozent Helligkeit und weißes Licht geschaltet werden, falls im Bereich unter der Treppe mehr Licht gewünscht ist. Bei uns stehen dort aktuell ein paar Schränke, an die man hin und wieder ran muss.

Nachts nutze ich das Duo Profil von Paulmann in Verbindung mit zwei Hue Bewegungsmeldern als Nachtlicht zur leichten Ausleuchtung der Treppe, über iConnectHue ist hier die Ansteuerung der LightStrips anstelle der sonst üblichen eigentlichen Treppenbeleuchtung kein Problem.

Das Fazit: Die Duo Profile von Paulmann sind hochwertig, aber nicht ganz günstig

Auch wenn ich mir aufgrund der Klebefolie etwas mehr Arbeit gemacht habe, sind die Paulmann Duo Profile schnell und einfach montiert. Zudem gibt es zahlreiches Zubehör, von Endkappen bis hin zu verschiedenen Verbindungen, um die Profile in oder um Ecken sowie im 90-Grad-Winkel verlegen zu können.

Für zwei Meter samt Zubehör muss man allerdings schon mit einem Gesamtpreis von rund 70 Euro rechnen. Erweiterungen und natürlich die LightStrips selbst sorgen für zusätzliche Kosten. Das Ergebnis kann sich aber absolut sehen lassen: Die Duo Profile sind hochwertig verarbeitet und sorgen für einen einzigartigen Effekt.

Vorstellen könnte ich mir den Einsatz beispielsweise auch an der Küchenwand, falls kein Profil unter den Oberschränken befestigt werden kann. Mit dem Duo Profil von Paulmann könnte so die Arbeitsfläche hell beleuchtet werden, ohne dass man direkt geblendet wird. Der obere LightStrip könnte derweil für einen netten Farbeffekt mit angepasster Helligkeit sorgen.

Angebot
Duo Profil 2m Alu eloxiert, Aluminium
KOMBINIERBAR - Mit allen Paulmann YourLED- und MaxLED-Strips kompatibel
17,51 EUR
Angebot
Duo Profil 1m, Alu eloxiert, Aluminium
KOMBINIERBAR - Mit allen Paulmann YourLED- und MaxLED-Strips kompatibel
10,80 EUR
Angebot
Paulmann 70275 Duo Profil Fixture zur Befestigung von Duo Profil an Wand...
KOMBINIERBAR - Mit allen Paulmann YourLED- und MaxLED-Strips kompatibel
7,70 EUR
Angebot
Paulmann Zubehör, Kunststoff, Transparent
Hochwertige Verarbeitung
12,74 EUR

Angebot
Philips Hue LightStrip+ Basis Set (ohne Bridge), 2m, flexibel erweiterbar,...
895 Bewertungen
Philips Hue LightStrip+ Basis Set (ohne Bridge), 2m, flexibel erweiterbar,...
  • Das Hue LightStrip+ Basis Set (2m) und die Erweiterung (1m) LED-Streifen lässt sich einfach in ein bestehendes Philips Hue System integrieren. Zur...
  • Ultrahell mit einem Lichtstrom von 1600 Lumen sowie 950 Lumen bei der 1m Erweiterung für eine Lichtabdeckung über die ganze Länge hinweg

In den letzten Jahren habe ich mich zu einem echten Experten in Sachen Hue & HomeKit entwickelt. Mittlerweile habe ich über 50 Lampen und zahlreiche Schalter im Einsatz. In meinem kleinen Blog teile ich meine Erfahrungen gerne mit euch.

Kommentare 15 Antworten

  1. Ist echt super geworden, vielen Dank für die tollen Beiträge. Hier kann man sich sehr viele Inspirationen für die eigenen vier Wände holen.

  2. Ich finde diese Beiträge wirklich Hilfreich, denn was Beleuchtung angeht bin ich wirklich ein Anfänger.
    Könntest du mal ein Vergleich Bild Mit und Ohne Diffuser machen?
    Meine Lightstrips habe ich alle in Kabelkanälen platziert und Strahlen damit direkt nach oben. Es würde mich interessieren, ob ein bessere Ergebnis mit einem Diffuser erzeugt werden kann und wenn ja, welches?!

    1. Einen riesigen Unterschied macht das nicht, das Licht streut vielleicht einen Hauch besser. Denke mal, dass es für einen besseren Effekt an Dicke fehlt, dann würde aber auch die Helligkeit leiden.

      Bei Duo-Profil ist es wohl auch eher eine Abdeckung, damit das Teil einfach nicht offen liegt.

  3. Moin Moin!

    Erstmal danke für den schriftlichen Einblick und für die Fotos. Nachdem mich ja nun Ende letzten Jahres das Hue-Fieber gepackt hat und bald fast alles mögliche ausgetauscht habe, stehe ich momentan im Wohnzimmer noch vor einem letzten Problem. Das Wohnzimmer ist sehr groß und wird an der Decke von einem großen Doppel-T-Träger in Vorder- und Hinterbereich geteilt. Im hinteren Bereich hängt ein 5er Spot mit 5 Hues. Im vorderen Bereich suche ich nun nur noch nach Inspiration. Als Du das erste mal vom Paulmann Duo-Profil schriebst, klang es ganz interessant dieses vielleicht an diesem besagten T-Träger zu befestigen und mit Strips auszulegen, so dass man sowohl indirekte Beleuchtung nach oben als auch direkte nach unten hätte.
    Was ich mich nun nur frage, ob diese direkte Beleuchtung nach unten nicht zu blendend ist. Das gleiche frage ich mich auch bei Deiner Treppenbeleuchtung, nur eben umgekehrt nach oben. Unsere Treppe mit einem Profil zu versehen schwebte mir auch bereits im Kopf herum. Doch würde diese nach oben scheinen und da frage ich mich, erreicht man eine gute Mischung aus „genügen Licht zum Sehen“ und „ausreichend dunkel, so dass man beim Blick nach unten nicht geblendet wird“?

    Grüße
    Sven

    1. Hallo Sven,

      man kann die Strip im Paulmann-Profil auch zur Wand aus gerichtet installieren, das siehst du ganz gut auf der Produktseite in einem Bild.

      Ich denke, dass man so auf jeden Fall eine vernünftige Einstellung hinbekommt.

  4. Coole Idee, aber die LightStrips müssen ja auch an den Strom angeschlossen werden. Hängt da bei dir das Kabel mit Adapter von der Wand oder wie muss ich mir das vorstellen.

    1. Ich habe in der linken Ecke eine Steckdose und führe die Kabel der LightStrips zusammen mit einigen anderen Kabeln durch einen Kabelkanal in der Ecke nach unten.

  5. ich möchte bei mir einzelne treppenstufen beleuchten, 3 an der zahl.

    ich stehe gleich vor mehreren problemen:
    – ein netzteil, 3 ebenen
    – vorhanden: ein 2m ledstripe , mehrere 1m ledstripes

    a) ich muss natürlich die längen anpassen; einmal weil ich je stufe 2 ecken habe und die stufen unterschiedlich (nach oben in der breite kürzer werdend) lang sind
    – kürze ich diese strategisch so das ich an den lötpunkten von litcessory die clips benutze, einmal um um die ecke zu kommen als auch so wenig material zu verschenken und die unterschiedlichen längen zu realisieren?

    b) ich habe bereits von litcessory via amazon ein set y-kabel bestellt. da ich ein netzteil habe und theoretisch mit dem 2m stück beginnen muss: weiss jemand was am anfang des 2m stück unter dem schrumpfschlauch genau steck? ist es der normale stecker wie auch das 2m kabel endet und auf der anderen seite jener der auf das netzteil geht?

    so hätte ich ja die möglichkeit den schrumpfschlauch zu entfernen, den stecker zu ziehen und als erstes gleich mit dem y-kabel von litcesory zu beginnen oder? diese bieten solche stecker ja auch und beschreiben die situation so das ich theoretisch auch unmmitelbar nach dem netzteil auch ein 1m stück stecken kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.