Erst vor ein paar Tagen habe ich euch den LED-Streifen von LIFX kurz vorgestellt, ein Testbericht folgt bald. Zudem gibt es mit dem LIFX Beam noch ein gänzliches neues Produkt.

Für die meisten von uns ist Philips Hue eine absolut moderne Sache. Aber sind wir mal ehrlich: Mit ein paar Lampen und einem einfachen LED-Streifen ist das Portfolio von Philips eigentlich ziemlich angestaubt. Echte neue Produkte gab es in den letzten Jahren nicht, die letzten echten Neuerscheinungen waren die Hue Go, der Bewegungsmelder und die E14-Lampe, bald gesellen sich die Außenlampen hinzu.

Insbesondere mit Nanoleaf hat es in den vergangenen Jahren aber ein sehr innovatives Produkt auf den Markt geschafft, dass dank HomeKit-Unterstützung auch prima mit Hue zusammenarbeitet. Nun möchte ich euch mit dem LIFX Beam eine weitere futuristische Ergänzung für euer Hue-System vorstellen.

LIFX Beam Kit (International), einstellbar, mehrfarbig, dimmbar, kein Hub...
  • Einfache Einrichtung, Eingebaute WLAN- und LIFX-Cloud-Anbindung.
  • Einstellbar und dimmbar.

Das LIFX Beam Kit lässt sich nämlich ab sofort bei Amazon bestellen und ist ab dem 14. April, also schon in der kommenden Woche, lieferbar. Das Set besteht aus sechs einzelnen LED-Elementen, einer Eckverbindung sowie einem Netzteil samt Controller, die Verbindung zum eigenen Smart Home wird direkt via WLAN hergestellt. Danach ist LIFX Beam nicht nur mit der hauseigenen App des Herstellers, sondern auch mit HomeKit, Google Assistant und Amazon Alexa kompatibel.

Spannend sind die einzelnen Elemente, deren Abmessung 30 x 3,5 x 2, Zentimeter beträgt. Das Licht der integrierten LED-Elemente wird deutlich gleichmäßiger verteilt als beim LightStrip, einzelne LED-Punkte lassen sich nicht ausmachen. Und so eignet sich das LIFX Beam perfekt als dekoratives Licht, das frontal an der Wand installiert werden kann. Dank der Klebestreifen ist das übrigens ein Kinderspiel.

Mit einer Helligkeit von 1.000 Lumen auf einer Länger von 180 Zentimetern taugt das LIFX Beam durchaus auch als dezente Beleuchtung, richtig spannend wird es allerdings aufgrund der Tatsache, dass jedes der sechs Elemente über jeweils zehn Zonen verfügt, die einzelnen angesteuert werden können. Im Prinzip kann der LIFX Beam also 60 verschiedene Farben gleichzeitig darstellen.

Für weitere Details rund um LIFX Beam muss ich euch zunächst einmal auf das folgende Video verweisen. Ihr könnt euch allerdings sicher sein, dass ich bald noch einmal einen genauen Blick auf dieses coole Gadget werfen werde. Mit 229,99 Euro leider kein günstiger Spaß…

2 Kommentare

  1. Das Teil hab ich vor einiger Zeit schon mal auf dem Radar gehabt. Der Preis ist allerdings total überzogen. Für das Geld bekommt man schon 12 Aurora Panels, mit denen man viel mehr anstellen kann.

  2. Sieht echt interessant aus… aber der Preis ist wirklich ENORM hoch angesetzt…

    Da stimme ich Sascha zu, da ist mir Nanoleaf preislich doch attraktiver 😀

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here