Darauf haben vermutlich viele von euch gewartet: Hue Entertainment hat nach Hue Sync den nächsten Zuwachs bekommen. Diesmal steht iConnectHue im Mittelpunkt.

Bislang konnte man mit Hue Entertainment nicht viel anfangen. Nun gut, die Kombination mit einem Gaming-PC und Hardware von Razer hat mich überzeugt, wirklich nutzen dürften das aber nur die wenigsten Nutzer. Und für die meisten dürften die Erweiterungen Hue Sync für Macs und Windows-PCs auch nur eine kleine Spielerei gewesen sein.

Die empfehlenswerteste Drittanbieter-App überhaupt, iConnectHue für iPhone und iPad, mischt nach dem heutigen Update ebenfalls in der Welt von Hue Entertainment mit. Ab sofort bietet die kostenpflichtige Anwendung eine In-App-Erweiterung mit dem Namen Discotainment, die eine verbesserte Visualisierung von Musik bieten soll.

iConnectHue liefert dank Hue Entertainment besonders schnelle Effekte

Ich durfte die neue Funktion bereits im Vorfeld ausprobieren und muss sagen, dass es viel besser Funktioniert, als das, was wir bisher kennen. Anwendungen wie Hue Disco dürften ja auch schon auf eurem iPhone oder iPad gelandet sein, iConnectHue setzt mit der Discotainment-Funktion noch einen oben drauf – auch wenn das Ende der Fahnenstange laut Angaben des Entwicklers noch nicht erreicht ist.

Und das hat einen einfachen Grund: Per Hue Entertainment können die einzelnen Lampen direkt angesprochen werden und so noch schneller zwischen verschiedenen Farben und Helligkeiten wechseln. Das sorgt für verbesserte Effekte und noch mehr Abwechslung auf dem Dancefloor in eurem Wohnzimmer.

Natürlich bietet iConnectHue auch zahlreiche Einstellmöglichkeiten. So können nicht nur verschiedene Farben, sondern auch die Helligkeit und die gewünschten Effekte frei angepasst werden. Was mich besonders beeindruckt hat: Der manuell zu aktivierende Stroboskop-Effekt kann sogar Farbverläufe darstellen und sieht dann besonders spektakulär aus. Auch Entertainment-Bereiche lassen sich direkt in iConnectHue erstellen.

Discotainment-Funktion kostet einmalig 3,49 Euro

Die wichtigsten Hinweise zur Nutzung sind beinahe schon selbstverständlich: Das iPhone oder iPad mit aktiviertem Mikrofon sollten möglichst nahe an der Audio-Quelle platziert werden. Da das Discotainment ziemlich rechenintensiv ist, sollte man das Device zudem am besten an ein Ladekabel hängen, damit der Akku nicht vorzeitig zu Neige geht.

Da in die Entwicklung der Discotainment-Funktion mehrere Wochen Arbeit geflossen sind, gibt es diese Erweiterung nicht kostenlos. Mit einem einmaligen In-App-Kauf, der im Gegensatz zur eigentlichen App nicht separat auf iPhone und iPad erforderlich ist, werden 3,49 Euro fällig. Zuvor könnt ihr euch in einer kleinen Demo-Phase aber selbst ein Bild von den Effekten machen.

iConnectHue für Philips Hue
iConnectHue für Philips Hue
Entwickler: Crossfire Designs
Preis: 5,49 €+

iConnectHue HD für Philips Hue
iConnectHue HD für Philips Hue
Entwickler: Crossfire Designs
Preis: 5,49 €+

18 Kommentare

  1. Genial, ich denk… ich werd sie mir mal gönnen. Nur dumm, das man quasi zweimal bezahlen muß, wenn man iPhone und iPad benutzen mag

        • Einen Unterschied gibt es im Funktionsumfang nicht.

          Der Entwickler hat sich allerdings gegen eine Hybrid-Version entschieden. Ich finde das nicht weiter schlimm, da die App permanent weiterentwickelt wird und die einmal getätigten In-App-Käufe auf allen Geräten verfügbar sind.

          • Ja, 2 mal zahlen muss ich trotzdem für die Tatsache das er sich gegen die Hybrid-Version entschieden hat.
            War wohl eher eine Entscheidung für die „Ich will mehr Kohle“-Version…….

          • Hallo Fabian,

            Habe ich bereits getan!
            Dazu nur 2 Dinge, sonst wird es zu lang.

            1.) Der Vergleich zur Windows-SW ist unpassend, dort musste ich noch niemals verschiedene Versionen für Desktop-PC und Laptop kaufen.
            2.) Der Vergleich mit dem täglichen Essen ist total daneben, das kommentiere ich lieber nicht!

            Ansonsten muss da jeder selbst seine Schlüsse daraus ziehen und entsprechend handeln…..

  2. Sieht echt gut aus. Weiss jemand von Euch wie die in dem Video verwendeten Lampen heißen und vielleicht auch die entsprechenden Ständer? Sieht echt super aus..

  3. Ich hab die Funktion auf dem iPhone gekauft und sie ist auch auf meinem iPad freigeschaltet bzw. als gekauft markiert.

  4. Die Android App Hue Essential hat ebenfalls eine gut funktionierende Disco Funktion für Entertainment, falls wer was für die Android sucht 😉

  5. Ich habe die Disco-Funktion getestet und benötige die Erweiterung nicht. Mein Wohnzimmer bietet keine geeignete Tanzfläche. 😀

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here