Gibt es bald einen Outdoor-LightStrip von Philips Hue?

0

In diesem Jahr wird es noch einige neue Philips Hue Produkte geben. Möglicherweise ist auch ein Outdoor-LightStrip mit dabei.

Vor einer Woche ist die neue Outdoor-Kollektion von Philips Hue offiziell gestartet. Nachdem ich vom Garten-Spot Lily ein wenig enttäuscht war, habe ich meine Terrasse mittlerweile mit zwei weiteren Calla ausgerüstet, mit denen ich sehr zufrieden bin.

Schon im August, spätestens aber zur Anfang September in Berlin stattfindenden IFA, könnte es weiteren Zuwachs im Hue-Portfolio geben. Wie ich aus einer verlässlichen Quelle erfahren habe, arbeitet Signify an einem Outdoor-LightStrip für das Hue-System.

Outdoor-LightStrip noch nicht von Philips Hue bestätigt

Wie genau die technische Umsetzung aussehen wird, ist bislang noch nicht bekannt. Praktisch wäre es natürlich, wenn der Outdoor-LightStrip in das Niedervolt-System eingebunden werden könnte, auf das bei Calla und Lily gesetzt wird.

Aktuell sind die Informationen noch mit etwas Vorsicht zu genießen. Von offizieller Seite bei Signify heißt es lediglich: „Wir erweitern stetig unser Portfolio. Zur Existenz oder Einführung neuer Produkte äußern wir uns zur offiziellen Produktvorstellung.“

Wie gesagt: Spätestens zur IFA werden wir schlauer sein. Und dass es neue Produkte, insbesondere neue komplette Leuchten geben wird, halte ich für sehr wahrscheinlich.

Die Alternativen habt ihr aktuell für euren Garten

Falls es für euch sofort losgehen soll, gibt es aktuell zwei Möglichkeiten. Am einfachsten ist es sicherlich, den Osram Smart+ Outdoor-Strip zu verwenden, der aktuell knapp 70 Euro kostet und problemlos mit der Hue-Bridge gekoppelt werden kann. Wie bei allen anderen Drittanbieter-Produkten gilt leider auch hier: Apple-Nutzer müssen auf HomeKit-Unterstützung verzichten. Zu sehen ist der Osram-Strip auch oben im Titelbild dieses Artikels.

Solltet ihr über einen überdachten Bereich verfügen, könnt ihr im Außenbereich aber durchaus schon jetzt auf den Philips Hue LightStrip Plus setzen. Dass das kein Problem ist, zeigt uns Philipp in seinem Garten. Dort ist auf der Terrasse unter der Fensterbank ein LightStrip Plus verbaut. Das Kabel wird am Fensterrahmen auf die Innenseite des Hauses geführt. Das klappt sicherlich nicht bei jedermann, ist aber durchaus eine Option.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here