Nach meinem Umzug habe ich so gut wie alles mit Philips Hue ausgestattet. Da ich vor allem auf HomeKit setze, möchte ich damit auch alles steuern können. Aber eine Ausnahme ist aktuell verfügbar: Das „Yeelight LED Ceiling Light“ von Xiaomi.

  • Yeelight LED Ceiling Light bei Gearbest für 49,34 Euro kaufen (zum Angebot)
  • mit Gutschein GBDE6666

Yeelight LED Ceiling Light: Die Installation

Die Lampe ist wirklich sehr schnell installiert. Das System dahinter finde ich sehr gut. Ihr habt einmal den Deckenhalter und die Lampe, die einfach über einen Klickmechanismus miteinander verbunden werden. In meiner abgehangenen Decke habe ich den Teller einfach mit zwei Schrauben fixiert, die Durchführung für die Kabel ist hingegen etwas klein. Das ist etwas Fummelarbeit, sind die Kabel aber einmal eingesteckt, hat man es ja hinter sich. Die eigentliche Lampe wird dann einfach eingeklickt und sitzt sehr gut im Rahmen. Im Lieferumfang enthalten sind Dübel und Schrauben.

Die Verarbeitung der Lampe ist echt gut. Sie ist nach Norm IP60 staubdicht, das bedeutet aber auch, dass die Lampe nur schwer geöffnet werden kann. Im Innern der Lampe gibt es 240 LEDs, die Lichtleistung liegt bei 1800 Lumen. Die Farbtemperatur kann man zwischen 2700 und 6500 Kelvin einstellen. Zu beachten gilt: Ein CE-Zeichen gibt es nicht! Immerhin: Die beiliegende Anleitung ist in englischer Sprache verfügbar.

Die Lampe hängt also nun an der Decke und macht dort eine gute Figur. Ihr könnt das Ceiling Light natürlich ganz normal über den Lichtschalter steuern, aber das ist ja nicht smart. Beiliegend ist eine Fernbedienung, die zuerst mit der Lampe gekoppelt werden muss. Dazu müsst ihr die Lampe fünf Mal An-Aus schalten und dann die Knöpfe „M und Off“ gleichzeitig drücken. Mit der Fernbedienung könnt ihr die Lampe an- und ausschalten, die Helligkeit regulieren, zwischen den verscheidenden Modi wechseln und einen Nachtmodus mit 0,1 Lumen Helligkeit aktivieren.

Ceiling Light in der Yeelight-App hinzufügen

In der Yeelight-App müsst ihr die neue Lampe hinzufügen, allerdings müsst ihr euch zuvor einen Account mit E-Mail und Passwort anlegen. In der App könnt ihr Szenen und Räume anlegen und diverse Voreinstellungen wählen. Hier könnt ihr auch einen Timer nutzen oder Zeitpläne erstellen. Die App sieht hübsch aus und ist einfach zu bedienen.

Yeelight LED Ceiling Light mit Alexa oder Google Assistant verbinden

Noch einfacher erfolgt die Steuerung per Sprache. In der Alexa-App müsst ihr den Yeelight-Skill installieren und euch dort mit euren Account-Daten einloggen. Erst jetzt findet Alexa die Lampe und ihr könnt sie im Bereich „Smart Home“ Räumen und Szenen hinzufügen. Danach genügt zum Beispiel der Zuruf: „Alexa, schalte Wohnzimmer an“.

Beachten sollte man: Das Yeelight kann nicht mit Hue verbunden werden. Dafür gibt es die Yeelight-App, Google Assistant und Amazon Alexa. Für Apple-Nutzer interessant: HomeKit-Support gibt es aktuell nicht, allerdings arbeiten die Hersteller schon an einer Integration, die jedoch noch etwas dauert, aber kommen wird.

Lichtdarstellung und Farbtemperatur sind gut

Das Xiaomi Yeelight LED Ceiling Light kann nur weiße Farben anzeigen. Mit der Fernbedienung können die sechs voreingestellten Szenen aktiviert werden, natürlich könnt ihr auch eigene in der Yeelight-App hinterlegen. Ihr könnt ein ganz warmes Licht einstellen, könnt aber auch ein kaltes Licht aktivieren – und alles dazwischen. Das Ceiling Light ist für Räume mit bis zu 15 Quadratmeter geeignet, mein Wohnzimmer ist zwar etwas größer, allerdings habe ich noch zahlreiche andere Lampen im Einsatz.

Mir persönlich gefällt das Ceiling Light von Yeelight sehr gut. Die Verarbeitung ist gut, die Installation innerhalb von 5 Minuten erledigt. Die Yeelight-App bietet zahlreiche Optionen und die Sprachsteuerung kann via Alexa und Google erfolgen. Nur HomeKit vermisse ich.

Das Xiaomi Yeelight LED Ceiling Light kostet bei Gearbest aktuell 53,40 Euro und ist damit im Vergleich zu anderen Herstellern wirklich preiswert. Mit dem Gutschein GBDE6666 könnt ihr den Preis sogar auf 49,34 Euro reduzieren.

Wichtige Daten:

  • Abmessungen: 320 x 320 x 73 Millimeter
  • Gewicht: 1360 Gramm
  • Temperatur: 2700K-6500K
  • Helligkeit: 0,1 bis 1800 Lumen
  • Watt: 28W
  • Volt: 220V

Ihr habt noch Fragen? Einfach einen Kommentar schreiben.

12 Kommentare

  1. Würde vermutlich auch nicht ohne CE kaufen, aber das bleibt ja jedem selbst überlassen. Finde es aber gut, dass darauf hingewiesen wird. Und, dass es auch Alternativen zur Aurelle gibt..

  2. Ohne CE-Kennzeichnung darf der Händler das Gerät nicht in Verkehr bringen und ihr solltet nicht dafür werben (Affiliate), um nicht abgemahnt zu werden.

  3. Mal ganz davon abgesehen, dass ich mir nie eine Lampe ohne CE-Kennzeichnung zulegen würde… Ich sehe nur Nachteile gegenüber einer einfachen Hue White Ambiance, die man in ne Lampe schraubt. Die Birnen (egal ob E27, E14 oder GU10) sind billiger, die Einrichtung in die Bridge ist leichter, sie integriert sich sauber in das bestehende System und ich könnte jede beliebige Deckenlampe mit passendem Sockel umrüsten. Und sie hat CE!
    Von daher: Darüber berichten, ja bitte (ich finde es immer gut mal andere Systeme kennen zu lernen), aber eine Empfelung würde ich hier definitiv nicht aussprechen. Im Gegenteil.

  4. Da muss man sich nur mal diese Seite angucken, dann weiss man warum das Produkt empfohlen wird:

    https://affiliate.gearbest.com/

    Wenn die Kohle stimm, kann man schon mal drüber hinwegsehen, das die Produkte evtl. keine Zulassung in Europa haben.
    Oder was im Garantiefall für Rücksendekosten anfallen.
    Oder das dies ein Laden mit Sitz in Hong Kong ist, denen deutsches Verbraucherrecht im Zweifelsfal am ….. vorbeigeht.

    Traurig……

  5. Cool, Kommentare die daraufhinweisen, das der Händler in Hong Kong sitzt und was das so für den Kunden bedeutet werden gelöscht?

    Angst, das die Prämien für die Clicks flöten gehen?

  6. Das nennt sich Filter. Kommentare mit Links müssen freigegeben werden.

    Hier gerne nochmal ein Info-Post für dich: https://www.appgefahren.de/gearbest-so-funktioniert-der-online-shop-227895.html

    In der heutigen Zeit sind Shops wie Gearbest, Aliexpress und Alibaba nicht mehr wegzudenken, auch nicht in Deutschland. Der Versand erfolgt bei Gearbest aus EU-Lagern und die haben auch eine Support-Möglichkeit für Umtausch etc.

    Und zur Info: So gut wie jeder Link im Internet ist ein Affiliate-Link. Nur so können Webseiten überleben. Hast du einen Werbeblocker an? Obwohl News und Tests kostenlos zum lesen bereitgestellt werden, blocken viele Nutzer die Einnahmequelle, aber wollen alles kostenlos haben. Irgendwann ist sowas nicht mehr möglich. Kein Wunder, dass viele Portale News nur noch gegen Bezahlung freischalten.

    Hoffe, ich konnte helfen 😉

    • und trotzdem sind Geräte ohne CE Zeichen nicht zulässig.
      Sowas zu empfehlen sollte man sich gut überlegen. Wie Du ja siehst finden das viele nicht gut.
      Das CE Zeichen hat ja einen Sinn.
      Wie die das nun umgehen und wie die Ihre Ware in die EU bekommen kann man sicherlich nicht herausbekommen, was man aber machen kann ist sowas nicht zu empfehlen.

      Bleib doch Deinem Motto treu? Es gibt doch genug Hue Produkte wo Du Affiliate-Links setzen kannst.
      Dann bleibt es auch glaubhaft.

      • Wird nicht mehr vorkommen. Nur habe ich das selbst auch recht spät entdeckt. Abgesehen davon ist das Produkt gut. Wenn Xiaomi da mal nachbessert, gebe ich Bescheid.

  7. Typisch deutsch. Die CE-Kennzeichnung ist keinerlei Qualitätssiegel. Ich habe 3 Leuchten von Xiaomi installiert und keinerlei Probleme erkennen können. Ich bin seit 30 Jahren Elektro-Installateur.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here