Eine Frage bekomme ich in den letzten Wochen besonders häufig gestellt: Wann können sich Lampen den letzten Zustand merken?

Im Rahmen der IFA hat Philips Hue bereits im Spätsommer angekündigt, dass sich sämtliche Leuchtmittel bald die letzten Einstellungen merken können, wenn man die Stromversorgung über den klassischen Lichtschalter komplett trennt und später wieder herstellt.

In den letzten Wochen habe ich unglaublich viele Nachrichten zu dem Thema erhalten. Immer wieder wollen Leser wissen, warum ihre Lampen diese Funktion noch nicht unterstützen, obwohl es doch schon vor einigen Monaten angekündigt war. Immer wieder muss ich hier leider eine Standard-Antwort versenden: Die Funktion ist noch nicht verfügbar.

Offiziell gelten weiterhin die vor einigen Monaten getätigten Aussagen: Die Funktion soll noch in diesem Jahr implementiert werden.

Laut meinen Informationen befindet sich die Funktion, die vom Hersteller als „Power-on behavior“ betitelt wird, aktuell in der Testphase mit ausgewählten Nutzern. Die Funktionalität dürfte übrigens nicht direkt in die Hue-App integriert, sondern zunächst über Hue Labs realisiert werden.

Wie genau sich die Lampen mit dieser Erweiterung erhalten, könnt ihr bereits im folgenden Video sehen.

13 Kommentare

  1. Es wird wirklich Zeit, das diese Funktion kommt. Ich bin schon kurz davor, einige Lampen wieder auszubauen, da meine Frau ziemlich genervt ist. Sie betätigt noch oft den Lichtschalter, nur ist die Birne in der Defaultstellung dann viel zu gelblich (da sie auf einen Buchentisch scheint, der dann zuviel gelbliches Licht in den Raum reflektiert. Daher habe ich die Lichttemperatur kälter gestellt. Das gelbliche Licht ist sonst sehr unangenehm).

  2. Ich will die Funktion dringend, damit es aufhört dass das Haus hell erleuchtet ist nach einem Stromausfall oder wenn man mal die Sicherung rausnehmen musste.

  3. Naja spannend wäre auch mal der Changelog vom letzten Bridge Update.
    Der Support schweigt sich auch aus…. wundert mich das da bisher nur eine Person in Deinem Forum nachgefragt hat und die Frage dort verkümmert.

  4. In der Geschwindigkeit, in der Philips die App weiter entwickelt, dürft ihr ca. 2020 mit der Funktion rechnen. Geht aber nur mit Leuchtmittel, die seit Anfang 2020 im Verkauf sind. 😜

  5. ’n 60 euro leuchtmittel kaufen damit das licht smart ist – aber für nen passenden schalter (busch-jäger etc) fehlt das geld…

    • Das nutzt bei dem Stromausfall-Thema leider gar nichts. Im Idealfall sind die Lampen ja permanent mit Strom versorgt und haben per Schalter das Off-Signal bekommen. Kurz Strom weg und wieder da, dann Leuchtet das ganze Haus. Das kann man nur über Drittanbieter-Lösungen kompensieren die in der Regel nur IT-affine Leute in den Griff bekommen. Wo das Problem sein soll dass die Lampen sich ihren letzten Zustand merken können ist nicht nachvollziehbar oder ein kapitaler Design-Fehler. Zur Not wäre ja auch die Bridge in der Lage sich den Stand zu merken, dann würde nach Stromausfall eben die Lampen kurz angehen und bei re-connect mit der Bridge auf den letzten Stand. Aber so aktuell gemacht ist es wirklich grottenschlecht meiner Meinung nach.

      Das gleiche gilt für die Möglichkeiten der Gruppierung von Lampen nur nach Raum oder innerhalb von Szenen.
      Hier geht Philipp/Signify anscheinend davon aus, dass in einem Raum maximal 2 Leuchtmittel eingesetzt werden.
      Ich kann in der Küche nichtmal regeln dass alle Lampen über der Theke als Einheit regelbar ist und die restlichen Leuchten in der Küche davon nicht beeinflusst werden. Auch das geht maximal über Drittanbieter und Tricks, die keine vollständige Integration in ein Gesamtkonzept eines smarthome erlauben.
      Die Hardware bei HUE ist wirklich toll aber die Software-Entwicklung hinkt für mich extrem hinterher, was viele Leute sicher davon abhält ihren Gerätepark zu vergrössern. DIe Bedienung ist zwar sehr einfach aber dennoch zu unflexibel.

      • Es hindert dich aber auch niemand für deine Theke einfach einen eigenen Raum einzurichten.
        Unabhängig davon stimme ich aber zu, dass die App vom Funktionsumfang ehr dürftig ist.

  6. Konnte soeben auf die neue Version updaten. Allerdings besteht immer noch das Problem mit den Einstellungen bei Stromverlust. Ich habe auch nichts gefunden, wo man etwas anderes Einstellen könnte.

  7. Habe auch eben das Update durchgeführt. Ich vermute es fehlt noch eine neue Version der Hue-App, damit man die Einstellung vornehmen kann.

  8. Nur zur Ergänzung und Info für die anderen.

    Ich habe bei dem Support für die App nachgefragt, wann die Funktion „last stand“, welche ja mittlerweile auf den Leuchtmittel mit der neuen Firmware aufgespielt wurde, verfügbar wird.

    Als Antwort gab es, dass es Ende des Monats (Dezember) ein Update der App geben wird, mit der diese Funktion steuerbar wird.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here