Hueblog: Alexa und die zweite Hue Bridge: Aktuell mit Problemen?

Alexa und die zweite Hue Bridge: Aktuell mit Problemen?


Ein Alexa-Konto und zwei Philips Hue Bridges – das ist normalerweise kein Problem. Aktuell zickt meine Installation aber ein wenig.

In den vergangenen Wochen gab es ja immer wieder Server-Probleme rund um Alexa und Philips Hue: Oftmals ließen sich nur einzelne Lampen steuern, nicht aber ganze Räume oder Gruppen. Aktuell scheinen die Probleme zumindest für den regulären Philips Hue Skill nicht mehr aufzutreten.

Ein anderes Problem macht mir aber sorgen: Ich habe eine zweite Hue Bridge mit meinem Alexa-Konto verknüpft, wie das genau funktioniert, könnt ihr in diesem Artikel nachlesen. Kurz gesagt: Es wird die alte Kopplungsmethode genutzt, in dem man mit Alexa nach neuen Geräten sucht und währenddessen den Knopf auf der Hue Bridge drückt.

Genau bei dieser Verknüpfung scheint es aktuell Probleme zu geben. Zwar kann ich nach neuen Geräten suchen und finde auch Lampen, die erst kürzlich mit der Bridge gekoppelt wurden und noch nicht komplett eingerichtet sind. Steuern kann ich die Lampen aber nicht, entweder heißt es „Server reagiert nicht“ oder „Gerät reagiert nicht“.

Ich bin mit meinem Latein leider am Ende und vermute, dass das Problem nicht nur mich betrifft, sondern auch andere Nutzer. Über ein Feedback von eurer Seite würde ich mich daher freuen. Zunächst einmal habe ich mich mit einem Google Home Mini behelfen können, den ich noch in der Schublade herumliegen hatte. Eine dauerhafte Lösung soll das aber nicht darstellen.

Angebot
Philips Hue Bridge, zentrales, intelligentes Steuerelement des Hue Systems
648 Bewertungen
Philips Hue Bridge, zentrales, intelligentes Steuerelement des Hue Systems
  • Philips Hue Bridge - Stellen Sie Ihr eigenes, persönliches Philips Hue System zusammen. Die Philips Hue Bridge bildet den Anfang und ist das...
  • Zur Inbetriebnahme verbinden Sie die Philips Hue Bridge über das im Lieferumfang enthaltene LAN-Kabel mit Ihrem WLAN-Router. Nun müssen Sie nur noch...
In den letzten Jahren habe ich mich zu einem echten Experten in Sachen Hue & HomeKit entwickelt. Mittlerweile habe ich über 50 Lampen und zahlreiche Schalter im Einsatz. In meinem kleinen Blog teile ich meine Erfahrungen gerne mit euch.

Kommentare 10 Antworten

  1. Habe Alexa + Hue sowohl in meinem Ferienhaus, als auch in meiner Wohnung und habe das gleiche Problem. Bekomme bei der Installation im Ferienhaus jedes Mal die Fehlermeldung, dass das Gerät nicht reagiert.

    Da ich im Ferienhaus Hue (vorerst) nur in einem Zimmer und mit Fernbedienung nutze, geht es. Aber nervig ist es schon. Hab mich schließlich an die Bedienung über Alexa schon gewöhnt und muss jedes Mal umdenken, wenn ich dann im Ferienhaus bin… 😀 Aber vielleicht finden und beheben sie den Fehler ja endlich mal!

  2. Bin mal gespannt was da von Philips nachgebessert wird. Ich selbst habe bisher nur eine bridge im Einsatz, die zweite liegt aber schon parat. Es wäre ratsam den Philips Account mit 2 Bridges koppeln zu können. Beim MyFRITZ Dienst von AMV ist es möglich 2 Fritboxen zu verwalten. Weiß jemand was das Update von gestern bewirkt?

      1. Darüber habe ich schon des öfteren mit dem Philips Support geschrieben, aber sie meinten jedesmal das es aus technischen Gründen nicht möglich ist eine Hue Bridge mit mehr Ressourcen für Dimmer, Schalter etc zu bauen. Nun bin ich bald bei der dritten Hue Bridge für das Haus, traurig. Und für jede Hue Bridge ein eigenes Hue Konto anlegen zu müssen ist. anachronistisch und mache ich nicht, ich verbinde alles mit HomeKit.

  3. Da habe ich anscheinend Glück.
    Bei mir läuft alles sehr gut.

    – 2 Hue Bridge
    – 1 HomematicIP Bridge
    – über 45 Lampen (ändert sich laufend)
    – 8 Schalter
    – 4 Bewegungsmelder

    Das ganze kombiniert mit 8 Amazon Echo Geräten (unterschiedliche Bauarten)

    Es funktioniert alles absolut flüssig und extrem zuverlässig.
    Die einzige Einschränkung die ich momentan habe ist das ich Lampen die auf meine zweite Bridge angemeldet sind nicht mittels der Sprachsteuerung (Alexa) in der Farbe oder im Farbton ändern lassen.
    Sonst hätte ich noch nahezu keine Ausfälle (betreibe das Smarthome seit über 3 Jahren mit hue und baue es ständig weiter aus).

    Gruß Rüdi

  4. Gibt es zu dem geschilderten Fall mittlerweile eine Lösung? Ich leide nämlich unter genau diesem Problem. Die Lampen der 2. Bridge sind nicht steuerbar

    1. Hallo, auch ich steuere gerade auf das Problem zu mehr als 50 leuchten in meinem Haus nutzen zu wollen. Da ich in jedem Zimmer eine Alexa habe, möchte ich natürlich auch alle über Sprache steuern können. Nun stellt sich hier die Frage ob es gegebenenfalls Sinn macht da es ja mit einer zweiten Hue Bridge zu Problemen kommt mit der Steuerung der Lichtfarben, ggf Eine Alexa mit Hub als zweite Bridge einzubinden. Gibt es da schon tests ob das besser läuft?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.