Wie genau koppelt man einen Amazon Echo mit einer zweiten Hue Bridge? Es ist tatsächlich gar nicht so schwer, wie ich euch in diesem Artikel verraten kann.

Die Sprachsteuerung zählt zu euren beliebtesten Methoden der Steuerung von Hue-Lampen. Neben HomeKit und Siri dürften vor allem die Alexa-Geräte von Amazon, etwa der Echo Dot oder der neue Echo Spot, ganz hoch in eurer Gunst stehen. Aber was, wenn man nicht nur eine Hue Bridge, sondern gleich deren zwei im Einsatz hat? Mittlerweile ist das ja bei immer mehr Nutzern der Fall, wie ein Sprecher von Philips kürzlich bestätigt hat.

Normalerweise unterstützt Alexa nur eine Philips Hue Bridge per Skill

Der reine Umzug von Lampen und Zubehör auf eine zweite Bridge ist kein großes Hindernis, besonders leicht haben es danach Apple-Nutzer: HomeKit macht keinen Unterschied daraus, ob ihr nur eine, zwei oder sogar drei Hue Bridges im Einsatz habt. Alle angeschlossenen Geräte werden in HomeKit ganz einfach zusammengefasst.

Anders sieht es bei Alexa und Echo-Geräten aus. Die Kopplung der Hue-Lampen erfolgt normalerweise über den Philips Hue Skill. Dieser wiederum stellt eine Verbindung zum Meethue-Account her, welcher lediglich mit einer einzelnen Bridge funktioniert. Ob Philips daran im Zuge der neuen Hue-App, die noch im Frühjahr erscheinen soll, etwas ändern wird, ist bislang nicht bekannt. Da jeder Alexa-Skill nur ein einziges Mal aktiviert werden kann, hat man erst einmal schlechte Karten.

Letztlich gibt es für das Problem aber doch eine Lösung: Der Smart Home Bereich in der Alexa-App. Dort startet ihr einfach eine Suche nach neuen Geräten und drückt dann auf den Button der zweiten Bridge. Innerhalb der nächsten ein bis zwei Minuten sollten in der Alexa-App dann alle Lampen auftauchen, die mit der zweiten Bridge gekoppelt sind.

Kleinere Details der zweiten Bridge müssen manuell angepasst werden

Lediglich Räume und Szenen werden im Gegensatz zum Hue-Skill über diesen Umweg nicht übernommen. Das ist aber auch kein großes Problem: Für die Räume und Szenen der zweiten Bridge könnt ihr einfach Gruppen und Routinen in der Alexa-App erstellen.

So ist es letztlich ohne größere Probleme möglich, Amazon Alexa und die verschiedenen Echo-Geräte mit einer zweiten Philips Hue Bridge zu koppeln. Ich selbst bin leider erst vor einigen Tagen auf diese Lösung gestoßen, bin aber schwer begeistert, dass jetzt alles so läuft, wie ich es mir vorstelle.

Angebot
Amazon Echo Dot (2. Generation), Schwarz
4961 Bewertungen
Amazon Echo Dot (2. Generation), Schwarz
  • Amazon Echo Dot ist ein sprachgesteuertes Gerät, das mithilfe von Alexa Musik wiedergibt, Ihre Smart Home-Geräte steuert, Informationen...
  • Kann über Bluetooth oder ein 3,5 mm-Stereokabel mit Lautsprechern oder Kopfhörern verbunden werden, um Musik von Amazon Music, Spotify und TuneIn...
Angebot
Philips Hue Bridge, zentrales, intelligentes Steuerelement des Hue Systems
282 Bewertungen
Philips Hue Bridge, zentrales, intelligentes Steuerelement des Hue Systems
  • Philips Hue Bridge - Stellen Sie Ihr eigenes, persönliches Philips Hue System zusammen. Die Philips Hue Bridge bildet den Anfang und ist das...
  • Zur Inbetriebnahme verbinden Sie die Philips Hue Bridge über das im Lieferumfang enthaltene LAN-Kabel mit Ihrem WLAN-Router. Nun müssen Sie nur noch...

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here