Und weiter geht es mit der nächsten Neuerscheinung aus der 2019er-Outdoor-Serie von Signify: Die Philips Hue Econic.

Glücklicherweise dürfen wir alle unseren eigenen Geschmack haben und daher gehe ich davon, dass auch die neue Philips Hue Econic ihre Anhänger finden wird. Die neue Produktserie setzt auf ein klassisches Laternen-Design in insgesamt vier verschiedenen Ausführungen, die allesamt fest mit einem 230 Volt Anschluss verkabelt werden müssen.

Neben der Sockelleuchte, die ihr am Ende des Artikels auch in einem kleinen Video sehen könnt, gibt es noch eine deutlich höhere Wegeleuchte sowie zwei Wandleuchten in Laternenform, einmal stehend und einmal hängend. Zusätzlich gibt es noch eine quadratische Wandleuchte, bei der es sich aber gar nicht um eine Laterne handelt. Dieses Modell würde ich eher der gestern vorgestellten Impress-Serie zuordnen.

Abgesehen von der mal wieder silbernen Schraube im schwarzen Gehäuse kann man rund um das Design nicht viel meckern. Sehr gut gefallen hat mir vor allem die Ausleuchtung des LED-Leuchtkörpers, hier wird das Licht wirklich sehr gleichmäßig gestreut. Gleichzeitig ist die Helligkeit mit bis zu 1.150 Lumen deutlich höher als mit einem herkömmlichen E27-Leuchtmittel. Für mich gibt es bei einer solchen fest integrierten Lösung deutlich mehr Vorteile als Nachteile.

Ansonsten ist alles so, wie wir es von Philips Hue kennen: Einfache Kopplung mit der Bridge, 16 Millionen verschiedenen Farben und die Anbindungen an HomeKit, Alexa und Co. Auch der Preis hat leider wieder Hue-Niveau, die Preisempfehlung für die gezeigte Sockelleuchte beträgt 129,99 Euro, die anderen Varianten sind sogar noch etwas teurer.

Philips Hue White and Color Ambiance LED Sockelleuchte Econic, für den...
  • Die Philips Hue Sockelleuchte Econic für den Außenbereich lässt sich einfach in ein bestehendes Philips Hue System integrieren. Zur Steuerung ist...
  • IP44 Schutzklasse (optimiert für den Außenbereich): Durch das qualitativ hochwertige Gehäuse ist die Gartenleuchte vor Feuchtigkeit und Staub...

4 Kommentare

  1. Ja, der friedhof ruft.
    Idch habe keine ahnung, warum mich das sogenannte design dieser lampe unmittelbar an das grab meiner nächsten verwandten und deren darauf befindlichen kerzenlampe erinnert.
    Ich würde mir die kiste nicht in den vorgarten und bei weitem nicht in den hinteren teil des hauses quetschen. Aber wie der typ vom hueblog schrieb: es ist geschmackssache.

    Ach ja,- da war doch noch was mit den verbauten und nicht wechselbaren innenteilen?
    ?

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here