Signify, der Hersteller von Philips Hue, hat einen Konkurrenten gekauft: WiZ.

Über die Paukte von WiZ seid ihr vielleicht schon gestolpert. Das französisch-asiatische Unternehmen ist seit 2015 mit seinen smarten Lösungen auf dem Markt und bietet auch in Deutschland einige Leuchtmittel an. Als einen ernsthaften Konkurrenten für Philips Hue würde ich WiZ aber nicht bezeichnen.

Umso überraschender kommt folgende Meldung, die WiZ auf seiner Webseite teilt:

„WiZ freut sich bekanntzugeben, dass wir von Signify (vormals Philips Lighting), dem Weltmarktführer für professionelle und private Beleuchtung sowie vernetzte Leuchten erworben wurden. WiZ Connected wird weiterhin als selbständige Einheit agieren. Wir werden unsere WiFi-basierten IoT-Produkte unter unserem eigenen Markennamen verkaufen und unsere Open-Platform-Technologie durch Co-Labeling an andere Elektrogeräte- und Beleuchtungshersteller lizenzieren.“

Nun stellt sich die Frage: Was genau will Signify mit dem kleinen Hersteller anfangen, der weiterhin als eigenständige Marke agieren soll? Zumal WiZ im Gegensatz zu Philips Hue nicht per ZigBee funkt, sondern per WLAN.

Aus der Gerüchteküche habe ich gehört, dass es möglicherweise Planungen gibt, die beiden Systeme untereinander kompatibel zu machen. Zumindest in eine Richtung könnte das durchaus funktionieren: Die Hue Bridge ist bekanntlich über den Router mit dem heimischen Netzwerk verbunden, es gibt auf der Platine der Bridge aber auch ein WLAN-Modul, das bislang noch nicht aktiviert ist.

Das offizielle Statement des Signify-CEOs Eric Rondolat liest sich wie folgt: „Wir freuen uns gemeinsame Sache mit den Teams von WiZ Connected zu machen, die bereits eine tolle Plattform geschaffen haben und es uns erlauben, eine größere Kundenbasis im wachsenden Markt der WiFi-Lampen zu erreichen. Es ergänzt die bisherigen Angebote von Signify perfekt und wird uns dabei helfen, eine Erfahrung reich an Licht und intuitiv in der Bedienung für unsere Kunden zu schaffen.“

2 Kommentare

  1. „Nun stellt sich die Frage: Was genau will Signify mit dem kleinen Hersteller anfangen, der weiterhin als eigenständige Marke agieren soll? Zumal WiZ im Gegensatz zu Philips Hue nicht per ZigBee funkt, sondern per WLAN.“

    Eigentlich stellt sich eher die Frage warum man ein Unternehmen kaufen sollte, das genau das selbe Produktportfolio hat. Da macht es IMHO schon mehr Sinn ein Unternehmen zu erwerben, das seine Kompetenzen hat um so das eigene Produktportfolio zu erweitern.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here