In der vergangenen Woche hat es Signify offiziell gemacht: Philips Hue bekommt Bluetooth.

Mit der neuesten Generation der Hue-Lampen, die bereits in den USA gestartet sind und noch in diesem Herbst nach Europa kommen sollen, gibt es neben ZigBee einen zweiten drahtlosen Standard: Bluetooth. Das soll vor allem Neueinsteiger begeistern, die einfach mal mit ein paar Lampen starten möchten, ohne gleich eine Bridge anschaffen zu müssen.

Um den Bluetooth-Modus der neuen Leuchtmittel nutzen zu können, ist anscheinend eine separate App notwendig. Genau die hat Signify nämlich jetzt im App Store veröffentlicht: Philips Hue Bluetooth.

Im Prinzip handelt es sich dabei um eine Kopie der gewohnten Hue-App, allerdings scheint man keine separaten Räume anlegen zu können. Zumindest im bereits jetzt zugänglichen Demo-Modus ist nur eine „Alle Lampen“-Übersicht zu finden, in der wiederum drei einzelne Leuchtmittel gesteuert werden können – entweder ganz normal manuell oder über Szenen.

Es lässt sich sogar schon eine Konfiguration starten, wobei diese natürlich mangels unterstützter Geräte kaum etwas bringt. Zumindest erlaubt uns das aber einen weiteren Einblick in die App: Wie bereits angekündigt ist zum Start nur Amazon Alexa mit dabei, der Google Assistant soll folgen. Ebenfalls spannend: Mit der Bluetooth-App kann auch ein Dimmschalter hinzugefügt werden, wobei hier vermutlich eine direkte ZigBee-Verbindung zwischen dem Schalter und den Lampen hergestellt wird. Zudem gibt es in der Bluetooth-App eine Möglichkeit, sämtliche Leuchtmittel auf eine Bridge zu transferieren, wenn man sein System doch ausbauen möchte.

Philips Hue Bluetooth
Philips Hue Bluetooth
Preis: Kostenlos

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here