Mit einem Software-Update hat Philips einen Fehler von Hue-Lampen und Ambilight korrigiert.

Im Frühjahr hat Philips ein Update für seine Fernseher freigegeben, mit dem die Verbindung von Ambilight zu Philips Hue stark verbessert wird und quasi ohne Verzögerung funktioniert. Wie ich aber bereits im April festhalten konnte, hat diese Verbindung nicht ohne Probleme funktioniert.

„Ich habe heute mal wieder mit Hue+Ambilight herumgespielt, da ich in eurem Artikel gelesen habe, dass mit Android Oreo auch die Entertainment-Synchronisation einzubehalten hat. Die Verzögerung scheint subjektiv wirklich weniger geworden zu sein, allerdings habe ich nun größere Farbabweichungen“, schrieb mir damals Hueblog-Leser Lukas und liefert gleich ein passendes Bild mit, auf dem der Farbunterschied zwischen dem Fernseher und der gekoppelten Hue Go deutlich zu sehen ist.

Am Samstag hat mich eine weitere Mail zum Thema erreicht, dieses mal von einem anderen Hueblog-Leser: „Wollte dir nur mal Bescheid geben, dass die Tage ein Update für meinen Philips 65OLED873 kam. Damit werden jetzt die Farben korrekt dargestellt, bei der Hue Ambilight Erweiterung.“

Da ich leider keine aktuellen Philips-Fernseher mein Eigen nenne, kann ich das Update leider nicht selbst überprüfen. Ich konnte mir aber durchaus vorstellen, dass Philips den Fehler behoben hat, bekannt war er dem Unternehmen nach meinem Kenntnisstand auf jeden Fall.

15 Kommentare

  1. Bei meinem Philips 65803 unktioniert seit dem update auf Oreo das angeschlossene Ambilight überhaupt nicht mehr. Eine Frechheit was Philips sich da leistet.

    • Die Software war doch noch nie deren Stärke. Außerdem ist es doch gar nicht mehr Philips. Steht nur noch der Name drauf

      • Quatsch.

        Die TV sparte ist tatsächlich verkauft worden, was auch erklärt warum diese auch objektiv jedes Jahr schlechter werden.

        Aber die Leuchten und Lampen sind noch original Philips aus den NL

      • Sobald ich in die Einstellungen gehe – wenn ich überhaupt reinkomme, friert alles ein.
        Ich habe keinerlei Chance etwas im TV zu ändern.

        Schalte ich die Hue Bridge aus, dann kann ich den Fernseher ganz normal bedienen..

        Somit kann ich also auch keine Lampen löschen.

        • Dein Fehlerbild hatte ich beim zuvorigen Update auf Oreo… da half auch kein Zurücksetzen auf Werkseinstellungen… sobald die Bridge angelernt wurde ging das Einfrieren los… Ich habe, da der Support unterirdisch war, es dann ohne Ambilight+ genutzt. Mit dem Update am 01.07.2019 passiert dies nun nicht mehr, dafür wird die Hue Signe Leuchte völlig falsch angesteuert. Die Farben sind komplett falsch und die Leuchte wechselt sprunghaft die Farben… habe diese Leucht entfernt. Die Hue E27 passt.

  2. Nach einem Update heute sind auf dem pos9002 keine Farunterschiede mehr und die Verzögerung ist auch fast direkt. Ein Lob an Philips 🙂

    • Ich habe exakt das identische Problem.
      Mein 65OLED903/12 hat momentan das aktuellste Update 6/19 , meine beiden Signe leuchten ebenfalls rot. Ein Entfernen der Bridge und neu einrichten, führt leider zu keinem anderen Ergebnis.

      • Zustimmung, gleiches Problem. Nur mit der Signe Leuchte diese Sorgen. Ein Neuanlernen führte nur dazu, dass die Signe jetzt sprunghaft völlig falsche Farben anzeigt.. das nervt sehr, daher habe ich die Leuchte aus dem Ambilight+ entfernt… Meldet das jemand bei Philips? Ich habe es noch nicht getan, da ich vom letzten Supportkontakt noch gefrustet bin…

      • Habe die signe aus meiner Konfiguration entfernt und testweise color candle hinzugefügt, diese funktionieren einwandfrei.
        Das Problem scheint dann wohl bei den signe zu liegen.

        • Korrekt, eine weitere konfigurierte E27 Ambiance Color funktioniert… schon ernüchternd, was da in der Entwicklung passiert. Die Signe hatte zuvor keine Probleme…

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here