Obwohl ich auf meine Hue-Lampen nicht mehr verzichten möchte, finde ich IKEA Trådfri sehr interessant. Hier gibt es nämlich gute und smarte Lampen zu kleinen Preisen. Und auch einige Hueblog-Leser haben das System im Einsatz. Nun erweitert IKEA das smarte Lichtsortiment.

Neu ist die Trådfri Filament-Lampe mit E27-Sockel. Diese liefert 806 Lumen und kann das Weißspektrum anzeigen. Das Design kann mich auf den ersten Blick nicht überzeugen, hier haben andere Hersteller gezeigt, dass es deutlich schöner geht. Der Preis ist mit 14,99 Euro sehr günstig.

Für den E14-Sockel gibt es ein neues LED-Leuchtmittel mit 600 Lumen, das ebenfalls warmweiße Farben zwischen 2200 und 4000 Kelvin anzeigen kann. Des Weiteren kann die Lampe auch 9 Farbvarianten anzeigen: Pfirsich, sattes Rot, Hellrosa, sattes Rosa, sattes Violett, Blau, Limette und Gelb. Der Preis liegt bei 19,99 Euro.

Mit Trådfri Leptiter gibt es einen neuen Einbauspot für 19,99 Euro. Dieser ist sogar vor Spritzwasser geschützt und kann auch im Badezimmer verwendet werden. Hier gibt es 600 Lumen, die Maße betragen 120 x 80 Millimeter.

Die Trådfri Fernbedienung gibt es in einer neuen Version. Diese ist jetzt vor Spritzwasser geschützt und kann so auch im Badezimmer verwendet werden. Mit der Fernbedienung lassen sich Leuchtmittel steuern – ein-/ausschalten, Farbwahl, Warm- oder Kaltlicht und zum Dimmen, damit immer die richtige Stimmung zu Hause herrscht. Der Preis liegt bei 10 Euro.

Die neuen Trådfri-Produkte sollen ab dem 2. August verkauft werden.

2 Kommentare

  1. Ich habe 12x GU10 von Ikea verbaut und über die HUE Bridge am Laufen. Es kommt leider immer wieder vor, dass einzelnen Lampen ( immer unterschiedliche) nicht angehen. Ich muss sie dann immer aus der Fassung einmal rausschrauben und wieder einsetzen. Dann wird sie sofort wieder angeschaltet. Kennt jemand das Problem und weiß was man dagegen tun kann?

    • Fehlerhafte Firmware seitens des Herstellers. Das Problem ist bekannt, allerdings kann hier nur ein Update Abhilfe schaffen. Ob dies Verfügbar ist kann ich nicht sagen, allerdings müsste man hierfür das Ikea Gateway verwenden damit eine Update überhaupt möglich ist.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here