In der vergangenen Woche hat Philips Hue eine neue Generation seines White and Color Ambiance GU10 Spot auf den Markt gebracht.

Was haben wir auf diese Neuerscheinung nicht alle gewartet. Nachdem es in den vergangenen Jahren immer wieder Updates für die klassische E27-Lampe gab und mit der E14-Kerzenlampe ein gänzlich neues Produkt auf den Markt gekommen ist, gab es rund um die farbigen GU10-Spots lange keine Neuigkeiten. Dabei hat sich Signify die Latte selbst ziemlich hoch gelegt.

Denn man hat von Anfang an gesagt: Wir wollen den farbigen GU10-Spot nicht nur so kompakt machen wie die White und White Ambiance Modelle, sondern auch für ein besseres Farberlebnis sorgen. Genau das hat man nun hinbekommen und den neuen GU10-Spots daher den Zusatz Richer Colors & Perfect Fit spendiert.

Während die alte Generation fast zwei Zentimeter länger ist und knapp 1,5 Zentimeter aus gewöhnlichen Fassungen heraussteht, passt die neue Generation des Hue White and Color Ambiance Spots perfekt in die entsprechenden Fassungen. Es heißt also: Perfect Fit. Möglich gemacht wurde das kompaktere Gehäuse vor allem durch eine deutlich geringere Wärmeentwicklung. Während die alten Spots richtig heiß wurden, bleibt die neue Generation fast schon angenehm kühl.

Und auch bei den Farben hat sich einiges getan. Während die alte Generation insbesondere bei Grün und Türkis erhebliche Schwierigkeiten hatte und stattdessen lieber Gelb und Weiß anzeigte, sieht das bei der neuen Generation ganz anders aus. Auch hier kann ich bestätigen: Richer Colors.

Die Unterschiede zwischen den beiden Generationen, unter anderem auch einen abweichenden Abstrahlwinkel, könnt ihr noch einmal ziemlich deutlich im folgenden Video sehen:

Falls ihr auf den Geschmack gekommen seid, könnt ihr die neuen farbigen GU10-Spots natürlich schon im Handel kaufen, beispielsweise bei Click-Licht.de – immerhin haben mir die Kollegen aus Recklinghausen die beiden Spots für den Test freundlicherweise zur Verfügung gestellt. Ein einzelner Spot kostet aktuell knapp 60 Euro, das Doppelpack bekommt ihr für knapp 100 Euro.

Eine weitere Neuerung möchte ich natürlich nicht verschweigen: Die neue Generation der Spots ist zusätzlich zu ZigBee auch mit Bluetooth ausgestattet. Für alte Hue-Hasen ändert sich nichts, Neueinsteiger können bis zu 10 Spots aber auch ohne Bridge direkt per Bluetooth mit ihrem Smartphone steuern.

6 Kommentare

  1. Bei den GU10 Ambiance White tritt bei Einbau von mehreren Spots in einer Lampe bei mir häufig auf, dass einzelne Spots (auch innerhalb einer Lampe) als nicht erreichbar angezeigt werden.
    Damit ist diese Lampe in Apple Homekit nicht mehr steuerbar, in der Hue-App schaltet sie aber.
    Kennt jemand hierzu eine Abhilfe (Zigbee-Kanalwechsel hat nichts gebracht).

  2. Enttäuschend, die Leuchten kosten im Doppelpack 100€ und die Entwickler haben es zum Marktstart nicht geschafft die Software mit dem Ambilight zu synchronisieren. Die Strahler habe ich gestern installiert und mit meinem Philips TV gekoppelt. Leider leuchten die GU 10 in komplett anderen Farben. Jetzt hoffe ich auf ein baldiges Update.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here