Hueblog: Die neue Hueblog-App ist jetzt für iOS und Android verfügbar

Die neue Hueblog-App ist jetzt für iOS und Android verfügbar

Wichtige Informationen zum Update

Am Wochenende habe ich es schon angekündigt, nach kleineren Problemen bei der Freigabe für den App Store ist es jetzt endlich soweit. Die neue Hueblog-App ist ab sofort für iPhone und iPad verfügbar. Ihr könnt sie ab sofort hier herunterladen, zudem wollen wir euch in diesem Artikel noch die wichtigsten Informationen mit auf den Weg geben. Auch im Google Play Store wird die neue App bereits angeboten. Solltet ihr die neue Version noch nicht sehen können – habt bitte einfach ein wenig Geduld.

Drei Designs zu Auswahl

Nach der Installation der App könnt ihr in den Einstellungen zwischen drei verschiedenen Designs für die Startseite wählen. In der Standard-Ansicht gibt es einen Blick auf die Highlights und eine kompakte Liste aller News. In der kompakten Ansicht entfallen die Highlights. Das große Design bringt euch Kacheln mit einem größeren Bild.

Zudem kann die Schriftgröße innerhalb der Artikel in drei Stufen eingestellt werden. Die farbliche Anpassung der App wechselt zudem automatisch mit dem Nachtmodus des Betriebssystems.

Diese Vorteile bringt eine Anmeldung

In der App könnt ihr euch registrieren oder mit einem bereits vorhandenen Account anmelden und bekommt dann auch Push-Mitteilungen auf Antworten eurer Kommentare oder eurer Fragen in der Community – einer weiteren Neuheit mit dem Update. Außerdem könnt ihr in den Einstellungen ein eigenes Profilbild hochladen, das unter anderem neben euren Kommentaren angezeigt wird.

In-App-Käufe für Werbefreiheit

Wie bereits aus der alten App gewöhnt blenden wir kleine Werbebanner innerhalb der Artikel ein. Zudem gibt es einen eigens von uns verwalteten Werbebanner in der News-Übersicht, der neu hinzugekommen ist – uns aber auch dabei hilft, das aktuelle und zukünftige Update zu finanzieren. Solltet ihr die Werbung nicht wünschen, könnt ihr sie per In-App-Kauf deaktivieren. Für 9,99 Euro werdet ihr ein Jahr lang von den Werbebanner befreit – dabei handelt es sich nicht um ein Abo, sondern einen einmaligen In-App-Kauf.

Wollt ihr uns einfach so unterstützen, könnt ihr einen kleinen Betrag in unsere digitale Kaffeekasse werfen.

Wichtiger Hinweis zu den Push-Mitteilung & Lesezeichen

Mit der neuen App müssen wir leider auch die Push-Mitteilungen für die alte Anwendung deaktivieren – das betrifft iOS und Android gleichermaßen und ist technisch leider nicht anders zu lösen, da wir im Hintergrund einiges an den Strukturen verändert haben, gleichzeitig aber keine komplett neue App veröffentlichen wollten.

Ebenso war es uns nicht möglich, bestehende Lesezeichen zu übernehmen. Zukünftig abgelegte Lesezeichen werden dafür aber zwischen den Geräten synchronisiert – und das funktioniert sogar zwischen iOS und Android.

In den letzten Jahren habe ich mich zu einem echten Experten in Sachen Hue & HomeKit entwickelt. Mittlerweile habe ich über 50 Lampen und zahlreiche Schalter im Einsatz. In meinem kleinen Blog teile ich meine Erfahrungen gerne mit euch.

Kommentare 17 Antworten

    1. Ja, das geht leider nicht anders. Habe ich hier auch noch einmal angemerkt.

      Dafür werden sie ab sofort auch synchronisiert, sogar zwischen iOS und Android.

      Übrigens eine Sache, die niemand in unserem Beta-Test angemerkt hat.

    1. Kannst du die App mal löschen und neu installieren? Dann synchronisiert sich die Push-Funktion neu mit dem Server.

    1. Hm, das ist jedenfalls kein generelles Problem, auf meinen Geräten kann ich den Fehler nicht nachstellen. Daher wäre es nett, wenn du dich per Mail bei uns melden kannst, damit wir das genauer untersuchen können. Danke!

      Update: Okay, danke für den Hinweis. Bei Problemen am besten per Mail melden 🙂

  1. Cool, bisher keinen Absturz bei Android 10, wenn man eingeloggt ist. Das 21:9 Format wird auch unterstützt. Jetzt kann ich die App auch wieder installiert lassen.

    1. Nachtmodus funktioniert auch hier nicht, falls damit gemeint ist alles auf schwarz eingestellt zu haben. Habe ich nämlich.

      Android 10 auf Sony Xperia 5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.