Hueblog: Natürliches Licht: Lang erwartete Funktion kommt erst später

Natürliches Licht: Lang erwartete Funktion kommt erst später

Start war für Herbst 2021 geplant

Nach dem großen Update der Hue-App im Frühsommer, das nicht bei allen Nutzerinnen und Nutzern auf Anhieb gut angekommen ist, hat uns das Entwicklerteam von Philips Hue in der zweiten Jahreshälfte mit zahlreichen spannende Updates versorgt. Insbesondere die dynamischen Szenen und die Gradient-Funktion sind hier zu nennen.

Auf eine Funktion warten wir bisher aber vergeblich: Natürliches Licht. Eigentlich war diese ganz besondere Szene für Herbst 2021 angekündigt, den eigenen Zeitplan hat Philips Hue aber nicht einhalten können. Gegenüber unserem Blog hat der Hersteller das folgende Statement abgegeben:

„Philips Hue zielt mit der Entwicklung seiner Produkte seit jeher auf das bestmögliche Erlebnis für seine Nutzerinnen und Nutzer ab. Das bedeutet: Sobald wir Verbesserungspotential sehen, setzen wir alles daran, die Leistung und Qualität des Produkts zu optimieren – auch wenn dies in Einzelfällen mit einer zeitlichen Verzögerung einhergehen kann. So soll die Hue Szenengalerie um weitere Funktionen, wie der Szene ’natürliches Licht‘ ergänzt werden. Zu Gunsten eines optimalen Nutzererlebnisses wird diese Funktion derzeit noch weiteren Tests unterzogen. Zum jetzigen Zeitpunkt können wir noch kein konkretes Verfügbarkeitsdatum nennen.“

Was für Herbst 2021 geplant war, ist anscheinend auf unbestimmte Zeit verschoben. Jedenfalls will man sich aktuell nicht auf ein konkretes Zeitfenster festlegen. Das spricht für mich dafür, dass die Funktion „natürliches Licht“ nicht unbedingt in den kommenden Wochen verfügbar sein wird, sondern wir uns noch einige Zeit gedulden müssen.

Natürliches Licht: Das soll es bieten

Die Szene „natürliches Licht“ ist speziell entwickelt und soll 24 Stunde andauern, wobei es in dieser Zeit sanfte Änderungen der Lichtfarben und der Helligkeit gibt. Speziell geht es darum, das Sonnenlicht im Tagesverlauf nachzuahmen. Wie sich Philips Hue das vorstellt, könnt ihr auf der folgenden Grafik sehen.

Die einzelnen Zeitfenster soll man auf Grundlage des individuellen Tagesablaufs anpassen können. Zudem soll es nicht nur die Szene „natürliches Licht“ geben, sondern auch andere Szenen, die 24 Stunden andauern.

In den letzten Jahren habe ich mich zu einem echten Experten in Sachen Hue & HomeKit entwickelt. Mittlerweile habe ich über 50 Lampen und zahlreiche Schalter im Einsatz. In meinem kleinen Blog teile ich meine Erfahrungen gerne mit euch.

Kommentare 11 Antworten

  1. Da adaptives Licht in Homekit bei mir immer öfter Probleme macht, freue ich mich auf eine Hue Integration. Sollen sie ruhig solange dran entwickeln bis es richtig funktioniert.

    Bei Homekit habe ich folgende Erlebnisse:
    – Aktivieren über Szene in der Home App: alles bestens
    – Szene mit der Apple Watch in der Home App starten: Keine Reaktion
    – Szene mittels Siri auf der Watch starten: zuletzt eingestellte Farbe
    – Szene über das iOS Kontrollzentrum aufrufen (Vorschläge): zunächst die zuletzt eingestellte Farbe ein paar Minuten später schlagartig adaptives Licht
    – Szene über Lichtschalter oder Automation starten: einzelne Lampen (random) haben falsche Farben oder Helligkeiten

    ¯\_(ツ)_/¯

  2. Das ganze hab ich mir vor einiger Zeit mit node-red selber gebaut, hat gut funktioniert (die lampen waren per zigbee stick angebunden und nicht per hue bridge). Aber schön zu sehen, dass Hue da auch was machen will, wenn sie schon mit dem Bild von oben Werbung auf ihren Produkten machen.

    1. Ich habe mir die gleiche Funktion in Home Assistant für meine Schreibtischlampe gebaut. Zusätzlich wird das Licht abhängig vom Tageslicht gedimmt. Die Farbtemperatur ändert sich mit der Tageszeit. Sehr angenehm beim Arbeiten, auf dem Tisch ist es immer passend hell.
      Ich verwende eine GU10 tuneable white an der Hue Bridge.
      Das Licht wird zusammen mit dem Rechner geschaltet, spart den Standby-Verbrauch.

  3. Wie kann ich die Aussage, dass die Szene „24 Stunden andauert“ verstehen? Eine Szene kann ich ja normalerweise aktivieren und sie bleibt solange aktiv, bis ich sie wechsle oder das Licht ausschalte.

    Verstehe ich es richtig, dass wenn z.B. eine Szene „Natürliches Licht“ aktiv ist, diese sich dann, solange sie aktiv ist, automatisch und fortlaufend an die jeweilige Tageszeit anpasst?
    Also z.B. schaltet man die Szene Tagsüber ein, werden die Lampen im kalt-weißen Licht erstrahlen und wechseln dann mit fortschreitender Tageszeit, ganz langsam in warm-weißes Licht? (solange das Licht anbleibt).

  4. Da wurden die Entwickler lieber auf die bunten Partyanimationen angesetzt wie eine Funktion welche man von einem smarten Licht erwarten könnte… naja dann wird es wohl Sommer wo kaum Licht benötigt wird.
    Schön ist aber, dass noch daran gearbeitet wird.

    1. Man wird nie alle zufrieden stellen können. Ich zum Beispiel kann mir kaum vorstellen diese Funktion irgendwie irgendwann sinnvoll gebrauchen zu können.. Die bunten dynamischen lichter (Partyanimationen wie du sie nennst) sind bei mir dagegen ~6/7h pro Tag im Einsatz.

  5. Die Funktion habe ich mir vor zwei Jahren im Badezimmer selbst gebaut.
    Anhand eines Helligkeitsensors draußen, ändere ich die Lichtfarbe. Das ganze habe ich im iobroker realisiert.

  6. Ich hätte gerne die Funktion eines Sonnenaufgang/Sonnenuntergang mit Farben, also dass der Himmel rot Start und über Orange zu gelb und weiß geht, eben wie ein echter Sonnenaufgang.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.