Die wohl umfangreichste App zur Konfiguration von Philips Hue Geräten hat mal wieder ein Update erhalten: iConnectHue.

Zur Steuerung meiner Lampen nutze ich mittlerweile kaum noch eine App. Das meiste erledige ich über Siri, Alexa oder entsprechend konfigurierte Schalters. Nur um ein paar spezielle Szenen oder Animationen zu starten, öffne ich noch die Hue-App von Philips. Auf eine Anwendung möchte ich allerdings trotzdem nicht mehr verzichten: iConnectHue. Mit keiner anderen App kann man so spezielle Details anpassen und so beispielsweise noch mehr aus dem Dimmschalter oder Hue Tap herausholen.

Nun hat der deutsche Entwickler abermals ein Update für iConnectHue veröffentlicht, das neue Funktionen hinzufügt. So heißt es in der Beschreibung der neuen Version: „Mit den Sofort-Timern kannst Du ab sofort zu einer Farbe, Szene oder Magischen Szene über einen Zeitraum von bis zu 2 Stunden langsam überblenden; Tippe einfach auf das Sofort-Timer-Symbol unterhalb Deiner Gruppenleuchten.“

Außerdem neu: Die An-Zeit vom Bewegungssensor kann nun auf 30 Sekunden verkürzt werden, bisher waren mindestens 60 Sekunden gefordert. Mal wieder ein kleines Detail, das für euch aber möglicherweise eine interessante Lösung sein könnte.

iConnectHue für Philips Hue
iConnectHue für Philips Hue
Entwickler: Crossfire Designs
Preis: 5,49 €+

All4Hue als Alternative aus dem Google Play Store

Mit Android-Apps habe ich aufgrund der fehlenden Endgeräte leider gar keine Erfahrung. Auch hier möchte ich euch aber eine App ans Herz legen, über die ich in den letzten Wochen sehr viel positives gehört habe: All4Hue soll ähnlich viele Optionen bieten, wie es bei iConnectHue der Fall ist. Ausprobieren könnt ihr das zum Glück ohne großes Risiko, denn All4Hue wird kostenlos angeboten. Bei Gefallen können spezielle Funktionen per In-App-Kauf freigeschaltet werden.

all 4 hue
all 4 hue
Entwickler: Rene Wahl
Preis: Kostenlos+

3 Kommentare

  1. Was ich bei fast allen Apps vermisse (vielleicht auch nur weil ich es von OnSwitch kenne), sind vorgefertigte Szenen, die man mal eben aufrufen kann.
    Der Vorteil von Onswitch ist tatsächlich eine umfangreiche Sammlung solcher Szenen. Das ist aber leider auch schon fast der einzige. Denn nachteilig sind die teilweise nur käuflich zu erwerbenden Szenen, nicht mal ausprobierbar. Außerdem ist die App nur auf einem Handy im Netzwerk installierbar, beim Start extrem langsam und nicht als alleinige App nutzbar.
    Kennst Du Alternativen (ohne Alexa etc.)?

  2. all4hue gibt es übrigens ebenfalls für iOS, nicht nur für Android. Damit ist ebenso eine vollumfängliche Konfiguration der Bridge möglich. Der iOS Funktionsumfang soll allerdings etwas von der Android Version abweichen. Die App kann aber auch unter iOS kostenlos getestet werden.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here