Hueblog: LightStrips in der Küche: So gelingt die perfekte Sockel-Beleuchtung

LightStrips in der Küche: So gelingt die perfekte Sockel-Beleuchtung

Insbesondere in der Küche machen die Philips Hue LightStrip Plus eine gute Figur. Heute zeigen wir euch, wie die perfekte Sockel-Beleuchtung gelingt.

Wie man den LightStrip Plus, gerne auch in mehrfacher Ausführung, in der Küche zum Einsatz bringt, konntet ihr bereits in den vergangenen Wochen lesen. Da wäre beispielsweise das einfache Alu-Profil zur Beleuchtung der Arbeitsfläche oder die abgefahrene Schubladen-Beleuchtung. Und auch mit den gestern von mir vorgestellten Duo Profilen von Paulmann dürfte man in der Küche tolle Ergebnisse erzielen. Ein weiterer interessanter Ansatz ist die Beleuchtung des Sockels.


Setzt man die LightStrips am Sockel der Küche ein, sorgt man so für ein dezentes Ambient-Licht, das definitiv für eine tolle Lichtstimmung sorgt. Zumindest solange, wie der Boden halbwegs sauber ist, denn überall wo Licht ist, ist bekanntlich auch Schatten. Aber das dürfte nicht das geringste Problem sein, denn in den meisten Küchen ist von Haus aus keine durchgängige Montage möglich.

Einfache Holzleiste zur Überbrückung der Spülmaschine

Während man den LightStrip unter gewöhnlichen Küchenschränken problemlos befestigen kann, sieht es nämlich an den rund 60 Zentimetern der Spielmaschine ganz anders aus. Durch die aufklappende Tür ist genau dort eine Aussparung vorhanden und der LightStrip kann nicht befestigt werden.

Eine einfache, aber geniale Idee hat mir mein Leser Chris zukommen lassen. Er hat sich im Baumarkt einfach eine günstige Bucheleiste gekauft, die ein paar Millimeter länger ist als die Aussparung zwischen den beiden Schränken links und rechts neben der Spülmaschine. Die Leiste wird einfach zwischen die Schränke geklemmt und so nach vorne oder hinten verschoben, dass die Klappe der Spülmaschine nicht vor die Leiste stößt. Danach kann der LightStrip problemlos über die gesamte Länge befestigt werden. Wie genau die Lösung von Chris aussieht, zeigen euch die Bilder im Anschluss.

Für die Stromversorgung eignet sich perfekt die Steckdose des Ofens oder der Spülmaschine, an die man einfach eine Mehrfachsteckdose anschließt. Das Netzkabel des LightStrip führt man im besten Fall über die an der richtigen Stelle befindlichen Lüftungsschlitze der Sockelleiste unter die Küche. Sollte das nicht der Fall sein, sägt man einfach eine kleine Aussparung an den oberen Rand der Sockelleiste.

Keine Produkte gefunden.


Hinweis: Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Bei Käufen über diese Links erhalten wir eine Provision, mit dem wir diesen Blog finanzieren. Der Kaufpreis bleibt für euch unverändert.
Avatar-Foto
In den letzten Jahren habe ich mich zu einem echten Experten in Sachen Hue & HomeKit entwickelt. Mittlerweile habe ich über 50 Lampen und zahlreiche Schalter im Einsatz. In meinem kleinen Blog teile ich meine Erfahrungen gerne mit euch.

Kommentare 5 Antworten

  1. Gibt es mittlerweile schon eine vernünftige Methode die strips zu kürzen ( schneiden) und dann um die Ecke weiter zu verlegen? Bzw wieder zu verlängern?

  2. Ein Ofen sollte normalerweise immer über eine Herdanschlussdose angeschlossen sein aber auch falls nicht, dann dort niemals eine Mehrfachsteckdose anschließen, dies ist eine potentielle Brandgefahr durch die hohe Last

  3. Gibt es eigentlich Adapter, um ein abgeschnittenes Stück (mit Weibchen-Verbinder) mit einem anderen Light Strip (ebenfalls Weibchen-Verbinder) zu verbinden? An einem anderen Light Strip könnte ich nämlich noch genau 33cm benötigen 😉
    Den einfachen 6-pin auf 6-pin Adapter von Litcessory (in idiotischer 15 Stück Verpackung!) kann man ja wohl vergessen, da ja über kreuz verkabelt werden müsste.

    1. Ich habe gelötet. 33cm abschneiden, Kontakte auf beiden Seiten freilegen, auch zwischen den Kontakten das Plastik der Platine entfernen (ich habe gefräst, dass eine deutliche Lücke entsteht), Zinn auf allen Kontakten anbringen, zu viel wurde wieder weg gefräst, und dann alle 12 Kontakte gleichzeitig erhitzen und zusammen bringen. Hat insgesamt aber auch knapp 4h gedauert mit div. Sackgassen am Anfang, zu viel/ wenig Zinn etc.

  4. Ich habe leider unter dem Geschirrspüler keinen Platz diese Holzleiste einzusetzen, da dort die Sockelleiste sitzt. Hat man noch andere Ideen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert