Ausgestattet mit einem einfachen Messgerät habe ich mir den Stromverbrauch des Philips Hue LightStrip Plus genauer angesehen.

Wie viel Strom verbrauchen die Hue-Lampen eigentlich wirklich? Ich werde genau das nach und nach für euch herausfinden. Für die Philips Hue Go habe ich ja bereits erste Werte aus dem Netz veröffentlicht, heute folgt mit einem eigenen kleinen Messgerät ein genauerer Blick auf den beliebten LED-Streifen LightStrip Plus.

Philips selbst gibt für den LightStrip Plus einen Stromverbrauch von 20,5 Watt an. Dieser Wert konnte mit der Lichteinstellung „Konzentration“ sogar leicht übertroffen werden. Mit dieser Lichteinstellung und der Hilfe von Siri habe ich mich dann in 10er-Schritten bis zum „Ausschalten“ des Leuchtstreifens vorgearbeitet.

Außerdem habe ich elf weitere Messungen mit unterschiedlichen Lichteinstellungen bei voller Helligkeit durchgeführt. Damit ich die Lichteinstellungen auch bei den folgenden Hue-Lampen genau so treffe, erfolgte die Einstellung über Siri.

Das ist der Stromverbrauch des Philips Hue LightStrip Plus

Lichteinstellung KonzentrationMessung mit 100 Prozent
100 Prozent22,5 WattEntspannen4,2 Watt
90 Prozent18,2 WattLesen17 Watt
80 Prozent14,4 WattEnergie tanken14,5 Watt
70 Prozent10,9 WattRot3,6 Watt
60 Prozent8,1 WattBlau3,5 Watt
50 Prozent5,6 WattGelb6,6 Watt
40 Prozent3,6 WattGrün3,9 Watt
30 Prozent2,0 WattGold5,7 Watt
20 Prozent0,9 WattPink4,7 Watt
10 Prozent0,3 WattViolett1,4 Watt
0 Prozent<0,1 WattHellblau9,4 Watt

Auffällig ist sicherlich die Tatsache, dass man bereits mit einer etwas geringeren Helligkeit enorm viel Energie einsparen kann. Ab einer Helligkeit von 50 Prozent fallen die Unterschiede beim Stromverbrauch des Philips Hue LightStrip Plus nur noch gering aus. Bei den Farben gilt: Je weniger Weiß enthalten ist, desto geringer ist der Stromverbrauch.

Bei der Verwendung der Lichteinstellung „Lesen“ mit voller Helligkeit für sechs Stunden am Tag verbraucht der Philips Hue LightStrip Plus zuzüglich der Standby- Zeit bei einem Strompreis von 25 Cent pro Kilowattstunde weniger als 9,50 Euro pro Jahr.

Angebot
Philips Hue LightStrip+ Basis Set (ohne Bridge), 2m, flexibel erweiterbar,...
263 Bewertungen
Philips Hue LightStrip+ Basis Set (ohne Bridge), 2m, flexibel erweiterbar,...
  • Hue LightStrip Plus Basis Set - Das Set aus Netzteil und 2 Meter LED-Streifen lässt sich einfach in ein bestehendes Philips Hue System integrieren....
  • Um eine reibungslose Funktion zu generieren, verwenden Sie bitte den separat erhältlichen Philips Hue Dimmschalter. Die Philips Hue Leuchten sind...

16 Kommentare

  1. Der Stromverbrauch ist doch sicherlich abhängig von der Länge bzw. der Anzahl der Extension-Strips. Mit wie welcher Länge hast du gemessen? Hast du eine Idee, wie viel Strom ein 10 Meter langer Stripe verbrauchen könnte?

  2. Deine Werte weichen von meinen aber erheblich ab.
    Ich habe 2 Meter in der Küche am Sockel verbaut:

    75% in blau = 1,9 Watt
    75% in grün = 2,0 Watt
    75% in orange = 2,1 Watt
    75% in violett = 4,2 Watt

    Nutze nur blau und orange aber hatte mich jetzt mal interessiert.

    • Hallo Michael,

      das passt doch ungefähr. Ich habe bei Blau und 100 Prozent 3,5 Watt, das passt ja mit deinen 1,9 Watt mit 75 Prozent durchaus. Eine Auffälligkeit sehe ich nur bei Violett. Wie hast du die Farbe eingestellt?

      • Alexa, Küchenboden auf violett, die restlichen Farben auch per Alexa.
        Bei violett ist bei mir übrigens die linke weiße LED mit an, und die brauchen ja eh mehr Saft.

  3. Frederik, der Stromverbrauch wird immer in etwa gleich bleiben. Die ganzen 10m werden ja vom gleichen Netzteil und Controller angetrieben welches 20W leistet. Intern sind Strommesswiderstände vorhanden. Somit kommt es auch nicht zu einer Überlastung.

    Leider etwas blöd, da Philips auch die Erweiterungen pro Meter mit 800 Lumen angibt….

    PS. selber komme ich nur auf etwa 19W pro 2m bei kaltweiss.

  4. Hallo, nach einigem Lesen habe ich da mal eine Frage: Das beim Basisset enthaltene Netzteil liefert offensichtlich 20W. Jeder Meter des Lightstrips braucht bei voller Helligkeit in weiß ca. 10W. Wie kann das gehen, dass man das Basisset bis auf insgesamt 10m verlängern kann? Das wären in Summe maximal 100W, das schafft doch das Netzteil nicht. Ich brauche insgesamt rund 20m, das würde ich dann auf 2 Systeme aufteilen wollen.

    • Hallo Jörg,

      mit jedem zusätzlichen Meter werden die einzelnen LEDs etwas dunkler.

      Am Ende kommt es darauf an, was du genau machen willst und wie gut du die 20 Meter aufteilen kannst.

      • Danke Fabian, für die prompte Antwort. Ich möchte das Wohnzimmer mit einer indirekten Beleuchtung ausstatten. Es soll auch möglich sein, die volle Helligkeit zu bekommen. Somit müßte ich dann also 10 Basissets mit je 2m + eine Bridge kaufen.
        Das wirft die Frage auf, ob diese 10 Sets über die Hue-Bridge synchron ansteuerbar sind, sodaß alle immer die gleiche Helligkeit und Farbton haben?
        Oder würde es auch gehen, das mitgelieferte Netzteil durch ein stärkeres mit z.B. 100W zu ersetzen? Oder wird das auch von der Box limitiert, an der der Strip hängt?

        • Hallo Jörg,

          die Steuerung wäre kein Problem.

          Es gibt einen Controller von Dresden-Elektronik, der deutlich mehr Leistung liefert und ZigBee-fähig ist. Den kannst du dann mit passenden LED-Streifen deiner Wahl ausstatten.

          Ich denke mal, dass 3-4 Meter LightStrip Plus schon noch hell genug wären. Also beispielsweise 5×4 Meter. Wenn du alles sauber verbaut bekommst, hast du eine volle Kompatibilität und kannst auch mal die Lampen unterschiedlich schalten, wenn das erwünscht ist.

          • Vielen Dank für den Hinweis auf Dresden-Elektronik. Da gibt es ja ein komplettes Set mit 5m LED-Streifen. Nach allem, was ich zum Thema „fiepende Netzteile“ bei Philips gelesen habe, scheint mir das die bessere Lösung zu sein. Brauche ich halt 4 Sets davon. Ich nehme mal an, das ist dann auch kompatibel zur HUE-Bridge? Denn die HUE-Bridge soll wohl mit Google Home kompatibel sein und ich möchte das Licht gerne auch auf Zuruf schalten können.

          • Hi Jörg,

            ja, die ZigBee-Controller sind mit der Hue Bridge kompatibel und auch Google Home funktioniert damit. Lediglich auf Apple HomeKit wirst du verzichten müssen.

  5. Wahrscheinlich ist es schon zu spät – aber für andere : betreibe im Hobbyraum 2×7 m hue plus. Heiligkeit ist für mich nicht von anderen 2m installationen unterscheidbar. Netzteile fiepen wie doof. Abgebaut und durch selbstgekaufte (gleiche Werte) ersetzt.

    Ich glaube btw nicht das die Werte hier korrekt sind. Wenn“ Konzentration 100%“ mit 2m schon 2w mehr nähme als das Netzteil nominell kann ginge es wahrscheinlich gar nicht mehr mit 7 metern (hab auch mal 10 getestet – geht auch- fiept halt ist aber nicht merklich dunkler ). Eine objektive lumen messung habe ich aber auch nicht gemacht. 7x 1meter „konzentration 100“ war jetzt auch nicht 7 mal heller als auf einem Meter etc…

    • @Olli
      Welches Netzteil hast Du genommen um die Lightstrip + ohne Fiepen zu betreiben? Ab wie viel Meter hat das Netzteil bei Dir begonnen zu fiepen?
      Danke Dir für eine kurze Antwort.

  6. Wie sieht es mit der Helligkeit des Stripes aus bei 5 Meter an einem Netzteil? 2 Meter Basis + 1 Erweiterung soll ja irgendetwas um 800 Lumen liefern. Die Basis 2 Meter alleine bis zu 1600. Wie sieht es da bei ~5 Metern als Backlight hinter einem Fernseher aus?

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here