Genau wie im vergangenen Jahr dürft ihr euch auch 2018 zusammen mit iConnectHue auf Halloween freuen.

Auf dem iPhone und iPad zählt iConnectHue zu den absolut empfehlenswerten Anwendungen für Hue-Nutzer. Möglicherweise nicht unbedingt für die tägliche Nutzung, sondern viel mehr zur Konfiguration. So viele Details und Optionen wie in iConnectHue kann man in keiner anderen App für iOS anpassen.

Bevor es vermutlich Ende der kommenden Woche mit den Siri Kurzbefehlen weiter geht, hat der Entwickler Stefan Göhler noch eine andere Überraschung parat: In iConnectHue könnt ihr jetzt ein kostenloses Animationspaket mit dem Namen „Gespenstisches Halloween“ finden.

Das Paket mit den kunterbunten und gruseligen Animationen gab es bereits im vergangenen Jahr. Die Besonderheit: man kann es nicht kaufen und nach dem 15. November verschwindet es automatisch wieder aus der App. Für ein paar gruslige Tage sollte dieses kleine Geschenk aber auf jeden Fall perfekt geeignet sein.

iConnectHue für Philips Hue
iConnectHue für Philips Hue
Entwickler: Crossfire Designs
Preis: 5,99 €+

iConnectHue HD für Philips Hue
iConnectHue HD für Philips Hue
Entwickler: Crossfire Designs
Preis: 5,99 €+

8 Kommentare

  1. Na ja, mit All4hue ist weitaus mehr möglich, als mit dem viel beworbenen iconnect hue. Daher stimmt obige Aussage schon mal gar nicht.

    Beispiel: Bewegungsmelder schaltet Regallampe nur an, wenn Deckenleuchte an. Leichte Anforderung, mit iconnect Hue nicht möglich.

    Davon, dass man die Szenen aus der Standard App von Hue nicht benutzen kann und sich Alexa dadurch vollmüllt, ganz abgesehen.
    Bin komplett weg von iconnect, denn alles das kann all4hue auch und hält noch vieles mehr.

    • IconnectHue ist absolut Top 🙂 Hab mir extra das neue 2018er Ipad geholt nur wegen IconnectHue…all4hue hab ich selbstverständlich ebenso als Pro Version auf meinem Android.

      Die Benutzerfreundlichkeit von all4hue ist für mich viel zu umständlich.

      Zudem glaube ich nicht das all4hue alles das kann was IconnectHue kann. Ich wollte nämlich einen Timer für einen Dimmer Switch erstellen für 4 Lampen, den ich mit EINEM Tastendruck starte.

      Also: Tastendruck Dimmerswitch >>> Lampe 1 geht für 2h an und danach aus >>> wiederum danach geht Lampe 2 für 2h an danach aus >>> Lampe 3 usw…

      Die Konfiguration konnte ich mit dem Animationupdate von IconnectHue realisieren.

      All4hue ist sicherlich nicht schlecht, nur wenn ich die App mit seinen“virtuellen und generischen Speicher Sensoren“ nicht verstehe nützt mir das als User nichts.

      • Klar. Geht mit dem Timer. Aber klar, man muss die Speicher verstehen. Wobei man die für obige Timer nicht braucht.

        Klar. IConnectHue ist Einsteigerfreundlich. Müllt aber das System zu und kann halt weniger als mit Hue und mit All4Hue möglich ist. Nur das wollte ich dem Werbe-Passus im Artikel entgegensetzen.

          • Grottenhässlich? Joa, hübsch isses nicht. Kompliziert in der Nutzung? Die Lernkurve ist steil, das geb ich zu. Aber als Android-Nutzer bin ich ein großer Fan dieser App. Allein die zeitabhängigen Szenen sind ein Traum: Wenn mich Nachts der Durst in die Küche treibt, werd ich nach einem Druck auf den Dimmer nicht mit einem Flutlichtgewitter geblendet, sondern mit gemütlichem Nachtlicht, während ich tagsüber die normalen Lichtszenen schalten kann.

  2. Ich hatte die letzten Jahre sehr viel Spaß mit HUELLOWEEN (Licht und Sound kombiniert). Ich konnte auf meiner Ring Doorbell sehen, dass es eine Kindergruppe noch nicht einmal bis zur Tür geschafft hat – die anderen waren begeistert!

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here