Anscheinend gibt es kleinere technische Probleme mit dem fünf Meter langen Philips Hue Outdoor LightStrips.

Da ich den Philips Hue Outdoor LightStrip ja schon einige Tage im Einsatz habe, ist es mir bereits aufgefallen: Die letzten Zentimeter leuchten nicht. Ich wollte mich allerdings nicht so weit aus dem Fenster lehnen, wie es es vor ein paar Monaten bei der Philips Hue Lily getan habe. Damals habe ich ein defektes Gerät erwischt.

Beim Outdoor LightStrip scheint das aber ein generelles Problem zu sein, denn mittlerweile habe ich einige Zuschriften zum Thema erhalten. Wie man auf dem folgenden Bild sehen kann, das mir Hueblog-Leser Fabian geschickt hat, leuchtet der LightStrip auf den letzten Zentimetern nicht. Anscheinend gibt es allerdings auch einige Variationen – bei einem heute extra von mir gekauften Outdoor Lightstrip lag die letzte LED „nur“ rund vier Zentimeter vom Ende entfernt.

Genau wie ich hat Fabian auch erst an einen Defekt gedacht und bei Amazon ein Austauschgerät angefordert. Dank des exzellenten Kundenservice kam das relativ flott, hier zeigt sich aber das gleiche Problem, wie ihr auf dem folgenden Bild erkennen könnt.

Besonders interessant: Die zwei Meter lange Variante des Hue Outdoor LightStrip ist von den Problemen nicht betroffen. Hier zeigt der Leuchtstreifen vom Anfang bis zum Ende eine durchgehende Leuchtkraft, zumindest sind mir hier noch keine negativen Fälle bekannt.

Ich habe bereits eine Anfrage bei Signify gestellt und versuche herauszufinden, ob es sich doch um einen Defekt handelt oder ob es ein Fehler ist, mit dem wir leben müssen. Je nach Einsatzgebiet kann dieses nicht leuchtende Ende durchaus unschön aussehen. Sobald ich eine Antwort erhalten habe, melde ich mich noch einmal bei euch.

So sieht der Outdoor LightStrip von innen aus

Ich habe mich unabhängig davon heute Nachmittag auch noch einmal selbst auf Spurensuche begeben. Mit freundlicher Unterstützung von Click-Licht.de hat sich herausgestellt, dass der integrierte LED-Streifen im Philips Hue Outdoor LightStrip einfach nicht lang genug ist. Sehr gut zu sehen ist das auf dem folgenden Bild:

Was ich mittlerweile mit Sicherheit sagen kann: Der integrierte LED-Streifen verfügt über keine Schnittstellen, an denen er gefahrlos gekürzt werden kann.

Philips Hue White and Color Ambiance LED Lightstrip, 2 Meter, dimmbar,...
  • Der Philips Hue 2 Meter Lightstrip eignet sich durch die hohe Schutzklasse von IP67 (komplett wetterfest und wasserdicht bis zu 1m) hervorragend für...
  • Der Lightstrip lässt sich durch flexibles Biegen und einen diffusen Lichteffekt sowohl für den Balkon als auch für den Garten verwenden

26 Kommentare

  1. Gibt es schon Erfahrungen bzg des kürzend. Klar Garantieverlust und klar nicht mehr Ip irgendwas. Aber benutze sie indoor…

  2. Also bei >100€ für nen LED Streifen können wir auch eine anständige Qualität erwarten.
    Bei meiner Planung sind auch die letzen 8cm im Sichtfeld und das sieht einfach nur madig aus wenn da nichts leuchtet.

  3. Mal ne generelle Frage lässt sich der Outdoor Strip an diesen Ende Vielleicht verlängern und weil da nun noch die Dose untergebracht ist leuchtet das ende nicht?

    • Dann sollte die kürzere Variante erst recht nicht leuchten, denn die wird eher verlängert. Wenn es denn gehen würde.

      Alles Spekulation

  4. Ist bei meinen zwei gekauften 5m Strips ist das auch so, daher gehe ich nicht von einem Defekt aus bei der Masse an Meldungen. Bisher habe ich auch noch keine Meldung gelesen die bestätigt dass der Strip bis zum Ende hin leuchtet.

    Ist leider sehr ärgerlich da bei meiner Installation (bisher nur geplant) gerade das Ende ohne Netzanschluss im sichtbaren Bereich enden wird. Wenn am Ende 1-2cm fehlen kein Thema, aber das sind 5-8 cm die deutlich zu sehen sind. Für den Preis leider keine Glanzleistung von Philips.

    • Wenn du nicht auf HomeKit und Entertain angewiesen bist schau die Controller bei led-tarding.de an, gibts auch bei Amazon unter der Marke GLEDOPTO.
      Hab selbst welche mit normalen Stripes im Einsatz, wenn du kein billiges Netzteil verwendest fiept auch nix!

  5. Irgendwo Pfuscht Philips bei den Strips immer.
    Bei den LightStrip + war es das Netzteil was Probleme macht
    und hier ist es wieder was anderes.
    Doch eines haben die beiden Strips gemeinsam:

    Gespart wurde bei beiden am falschen Ende.

  6. Ich muss euch vom HUE-Blog mal fragen, warum euch das erst jetzt Auffällt obwohl ihr das Teil schon seit Wochen liegen habt?
    Sonst fällt euch alles auf aber das nicht?
    Sehr Merkwürdig

    • steht doch da …
      Da ich den Philips Hue Outdoor LightStrip ja schon einige Tage im Einsatz habe, ist es mir bereits aufgefallen: Die letzten Zentimeter leuchten nicht. Ich wollte mich allerdings nicht so weit aus dem Fenster lehnen, wie es es vor ein paar Monaten bei der Philips Hue Lily getan habe. Damals habe ich ein defektes Gerät erwischt.

      • Bei Facebook und anderen Seiten ist das schon länger Thema. Da ist die obige Frage durchaus gerechtfertigt. Auf den Zug aufgesprungen?

  7. Also ich habe bei mir mal geschaut, so schlimm wie bei euch auf dem Bild sieht es bei mir nicht aus. Bei mir leuchten vielleicht 2cm nicht so stark wie der Rest. Ich würde ja gerne ein Bild posten aber leider nicht möglich.

  8. Unfassbar. Erinnert mich sehr an das weiterhin ungelöste Fiepgate der LightStrip+ vom Anfang diesen Jahres.
    Sorry, Billigschrott herstellen und dann nobel verpacken und teuer verkaufen, so geht es nicht.

  9. Das entsteht meiner Meinung nach durch das aufrollen. Der innere LED Strip und die Hülle bewegen sich unterschiedlich dabei und beim wieder ausrollen bleibt der innere Strip bisschen stecken. Hatte ich mal bei einem China Produkt was ähnlich gebaut war. Die kurze Version war da auch ohne „defekt“ nur die lange hatte diesen.
    Habe es aber durch ein wildes wackeln und schütteln Tänzchen hinbekommen. Sprich habe von der Anschlussstelle angefangenen es hoch zu halten und zu schütteln, zu wackeln und die Hülle zu biegen/bewegen so das die Schwerkraft ihren Dienst verrichten konnte.
    Nach ein paar Minuten (glaube halbe Stunde) wie ein bekloppter wirken hatte ich den inneren LED Strip und die Hülle wieder auf einer Länge.
    Ich hoffe es hilft hier jemanden. Wenn ja könnt ihr gerne Bescheid geben 🙂

    • Das ist mal ein sinniger Lösungsansatz! 👍🏻

      Testen werde ich ihn nicht, hab weder die 2, noch 5m Variante 💁🏼‍♂️

  10. Geht gar nicht was Philips da macht, mir ist es auf der IFA schon aufgefallen.
    Setzen angebloch so viel auf Qulität, aber dann sowas.

    1. hätte der interne Stripe länger sein können, was technisch kein Problem darstellen sollte bei einer Entwicklung.
    2. Hätte man den äußeren Schlauch einfach kürzer machen können, spricht auch nix dagegen!?

  11. Kann ich auch bestätigen. Die letzten 10 cm ohne Licht. Vielleicht den stripe mal am Netzteil festhalten und schütteln. Vielleicht rutscht der stripe dann nach 😅

    • War auch mein Vorschlag drei Posts über deinem. Wäre interessant wenn es jemand mal ausprobieren könnte wie ich es oben beschrieben hatte und sagt ob es was gebracht hat wenn hätten wir ja die Lösung gefunden.
      P´s wer es Filmt kann bestimmt einen neuen Trend auf Youtube auslösen die „Outdoorlightstrip Shaker Challenge“ 🙂

  12. Habe gerade bei Philips angerufen: Folgender Lösungsweg würde mir genannt. Band in Strom stecken, einmal entgegen dem Uhrzeigersinn einrollen, dann im Uhrzeigersinn einrollen. Dann leuchten die letzten cm auch.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here