Mit diesen Dateien für den 3D-Drucker könnt ihr eure Schalter von Busch-Jäger überdecken.

Ihr wollt den Philips Hue Dimmschalter an der Wand unterbringen, den klassischen Lichtschalter aber nicht komplett überbrücken? Am Wochenende habe ich bereits über ein passendes Projekt von Hueblog-Leser Christian vorgestellt, der einen Adapter-Rahmen für die Schalterserie von Berker erstellt hat.

Kurze Zeit später hat mich Jürgen über ein interessantes Projekt informiert, das für noch mehr Nutzer interessant sein dürfte: Immerhin geht es dieses Mal um die Schalterserie von Busch-Jäger, ein richtig bekannter Name auf dem deutschen Markt. Der Ansatz ist auch hier der gleiche: Der rohe Lichtschalter soll weiterhin erreichbar, im Alltag aber vom Hue Dimmschalter überdeckt werden.

Genau das macht dieses Projekt bei Thingiverse.com möglich. Dort findet ihr insgesamt elf verschiedene Vorlagen für den 3D-Drucker. Angefangen bei einer einfachen Lösung, die lediglich einen Lichtschalter überdeckt, bis hin zu passenden Adapter-Rahmen bis hin zu Lösungen, bei denen unter dem Lichtschalter noch eine Steckdose verbaut ist.

Nun stellt sich natürlich für viele Hue-Nutzer die Frage: Wo kann man einen solchen 3D-Druck bestellen, wenn man selbst keine passende Hardware hat? Im Internet gibt es diverse Anbieter, ich habe einfach mal die Top-Ergebnisse bei Google genauer unter die Lupe genommen. Bei i.materialise.com zahlt ihr für den einfachen Rahmen knapp 23 Euro, bei trinckle.de sind es 42 Euro und bei fabb-it.de 26 Euro.

Ganz günstig sind diese Lösungen also leider nicht. Falls ihr einen Anbieter kennt, bei dem man den Druck günstiger bekommt, freue ich mich über einen Kommentar.

15 Kommentare

  1. Es ist immer noch erschreckend, dass KEIN einziger Hersteller, inbesondere namenhafte Firmen wie Busch Jäger, Gira, Philips, etc. einen vernünftigen Zigbee-Lichtschalter anbietet. Alle diese Firmen denken, sie wären die tollsten und modernsten, weil sie Pseudo-Zigbee-Schalter anbieten, die völlig am Markt vorbei entwickelt wurden und kein einziger Mensch auf diesem Planeten haben will!

    Ich mein: Was verdammt noch mal ist so schwer daran, einen Lichtschalter zu entwickeln, der den vorhandenen ersetzt, Strom über das Kabel (und keine Batterie) bezieht und per Zigbee u.a. Philips Hue bedienen kann, ABER dennoch einen echten AN/AUS-Schalter bietet. Das und nichts anderes wünschen sich Millionen Menschen weltweit. Kein Hersteller bietet es an. Es werden immer nur Zigbee-Schalter angeboten, die selbst eine normale Lampe steuern und per Zigbee Befehle erhalten, oder Zigbee-Schalter, die per Zigbee das Licht steuern können, aber worüber man eine Lampe nicht mehr stromlos machen kann.

    Das ist doch außerdem das ALLER erste, woran man vor JAHREN hätte bereits denken müssen, als man den ganzen Mist überhaupt erfunden hat!

    In einem mordernen Haus hat man heute in jedem Raum 100erte Schalter (unzählige Lichtschalter, Rolläden, Lüftungsanlage, Fußbodenheizung, etc. pp.). Da will man nicht noch überall zusätzliche Schalter an unergonomischen Stellen hinklatschen.

    Ich versteh es einfach nicht, wieso da seit JAHREN absolut nichts kommt und kein Hersteller was anbietet, obwohl sich dies alle betroffenen Kunden sehnlichst wünschen. Einfach ein Schalter, der den vorhanden ersetzt, der von jedem, inkl. Besuch blind bedient werden kann und das Licht steuert, aber eben auch herkömmlich die Lampe bei Bedarf stromlos machen kann.

  2. Ok, für Busch-Jäger passt das nachfolgende wohl nicht, jedoch für StandardSchalterabdeckungen. Bei Amazon gibt es eine Adapterhalterung für knapp € 9,- Da muss man also nicht in jedem Fall 20,- bis 30,- Euro für einen 3D Druck ausgeben. Einfach dem Link folgen -> https://amzn.to/2QDBlnc

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here