Den heutigen Freitag nutze ich für einen kleinen Abstecher in die analoge Welt: Mit Spin habe ich diese Woche ein interessantes Kickstarter-Projekt unterstützt.

In der Vergangenheit haben wir uns ja schon mehrfach damit beschäftigt, wie man eine Hue-Lampe in eine flackernde Kerze verwandeln kann. In Hue Labs gibt es direkt von Philips Hue eine passende Formel, mit der man eine entsprechende Animation möglich machen kann. Okay, wirklich grandios sieht das Ganze leider nicht aus, es flackert dann halt ein wenig. Mit einer echten Flamme hat das natürlich herzlich wenig zu tun.

Nach ziemlich penetranter Werbung auf Facebook habe ich vor ein paar Tagen auf ein Kickstarter-Projekt des deutschen Unternehmen Höfats geklickt und mich direkt ein wenig verliebt: Spin. Das ist eine sich drehende Flamme in einem Glaszylinder. Und sind wir mal ehrlich: Das Teil lässt sich nicht per App steuern, sieht dafür aber deutlich heißer aus als jede Hue-Lampe.

Es gibt aber immerhin eine Gemeinsamkeit: Ganz günstig ist Spin genau wie Hue-Produkte nicht. Aktuell könnt ihr noch für 99 Euro plus 9 Euro Versandkosten zuschlagen und euch das Basis-Modell sichern, für einen optionalen Standfuß zahlt man noch mal ein wenig mehr. Zudem muss man bedenken, dass man kleine Dosen mit Bioethanol-Gel zum Betrieb benötigt, immerhin lassen sich diese aber recht einfach nachfüllen.

Geliefert werden soll bereits im Mai 2019 und ich denke nicht, dass es zu größeren Verzögerungen kommen wird. Der deutsche Hersteller hat bereits erfolgreich Kickstarter-Kampagnen durchgeführt und verkauft mittlerweile diverse Produkte. Zudem hat die Massenproduktion nach dem erfolgreichen Start der Kampagne bereits begonnen.

Und warum schreibe ich darüber? Weil ich das Teilchen einfach ziemlich cool finde und es ja auch irgendwie zum Thema Beleuchtung passt. Spin übrigens nicht nur im Außenbereich, sondern auch in den heimischen vier Wänden benutzt werden. Ich bin jedenfalls schon gespannt, wie sich die rotierende Flamme machen wird und liefere euch nach der Auslieferung auf jeden Fall noch ein paar Eindrücke.

27 Kommentare

  1. OMG warum soll ich für so innovationsloses Gedöns 99Euro bezahlen? Nur weil sich das Dingen dreht? Wenn ich analoges Licht möchte, stell ich mir ein paar Kerzen hin. Hab hier 3 richtig geile Edelstahlfackeln die ebenfalls mit Ethanol betrieben werden für den Garten und ohne Ständer kann man die auch Indoor auf den Tisch stellen. Da kostete eine Fackel auch net mehr und sieht viel Edeler aus. Und ich brauch net die teuren Dosen kaufen sondern schütte einfach aus meinem Kanister neues Material nach. Das Premiumset für 2000 Euro ist doch voll die Vera…..

    • Fassen wir mal zusammen: Für 99 Euro gibt es einen Blech- und einen Glaszylinder. 1 Dose Ethanol für 1,5h Brennzeit und der wahnsinnig Innovative Antrieb damit sich das Ding dreht. Wahrscheinlich bleibt der eh aus weil die Geräusche die der 99Cent China Motor verursacht jede Stimmung killen. Ich glaub ich starte auch mal ne Kickstarter Kampagne, weil so einfach wie die Leute sich dort das Geld aus der Tasche ziehen lassen, unglaublich.

      • Ich bin gespannt auf dein Produkt und deine Kampagne 🙂

        Wenn du zusammenfasst, dann aber auch richtig: Du musst für den Spin keine teuren Dosen nachkaufen, sondern im Prinzip nur eine einzige, denn auch die kannst du manuell mit Bioethanol-Gel wieder manuell auffüllen. Außerdem scheinst du dich kaum mit dem Produkt befasst zu haben, denn es ist kein 99 Cent China Motor verbaut, sondern kein Motor. Die rotierende und dadurch größer werdende Flamme wird durch das Design des Sockels und die dadurch hervorgerufene Luftzirkulation ermöglicht.

        • Stimmt habs nur überflogen. Ändert aber nix an der Tatsache das hier für fasst nix 99Euro gezogen werden. Sag dir dann wenn die Kampagne startet, bekommst auch Early Bird Preis, für dich nur 499,- ?

  2. Auch wenn es zum Thema Beleuchtung passen soll und du einige Verknüpfungen zum Thema Hue in den Text gebracht hast, lautet der Slogan des Blogs noch immer „Alles rund ums smarte Licht“.

    Bei mydealz würde man das hier jetzt kommentieren mit „cold“ oder auch „megacold“ 😉

  3. Was mich persönlich an der Flamme stört, ist dass sie so nervös flackert. Das ist für mich persönlich alles andere als entspannend.

  4. Merci für den Tipp, konnte sogar Earlybird für 89€ bestellen. Ich find das Ding echt geil. Vorallem als „Kamin“ für die Stube sicherlich toll.

  5. Wir hatten 2014 bereits einmal ein ähnliches Produkt bei uns im Hause… an sich ganz toll so mit der Flamme, dem Geflackere, dem Sound und der Optik allgemein, aber:

    – es riecht deutlich nach Bioethanol bzw. verbranntem Bioethanol
    – Sauerstoff wird massig im Raum verbrannt, sodass immer reichlich gelüftet werden muss während oder nach der Benutzung
    – es ist und bleibt eine offene Flamme im Wohngebäude… gerade mit Haustieren habe ich hier auch Bedenken gehabt… nach einmaliger Nutzung hatten wir das Ding damals zurückgesandt…

    das war der Artikel: https://www.amazon.de/gp/product/B007PEPTNW/ref=ppx_yo_dt_b_asin_title_o04_s00?ie=UTF8&psc=1

  6. Die Idee an sich ist ja ganz cool, jedoch muss ich mich anschließen, dass dieses starke geflackere jede gemütliche und beruhigende Stimmung, die ein Feuer oder eine Feuerstelle verursachen soll zu Nichte macht.
    Es wirkt einfach nicht schön wie ich finde.
    Daher für mich leider auch uninteressant für die Terrasse.

  7. Hat meiner Meinung nach nichts in einem Blog zu suchen der sich um Hue drehen soll.

    Dadurch wird leider das Profil des Blogs immer unschärfer und uninteressanter.

    Fokussiert Euch lieber auf Hie mit seinen interessante Radbereichen im SmartHome-Beteich.

  8. Lasst es. Erfahrungsgemäß färbt sich das Glas recht schnell schwarz und wenn man nicht alle zwei Tage das Glas putzen will (was bei der Formgebung auch nicht gerade einfach sein dürfte, Ruß kann hartnäckig sein) hat man nur wenig Freude daran.

  9. Interessant wie viele Leute 50 Euro für ne Hue Lampe gerne ausgeben, aber keinen Bezug hierzu finden. Ich finds cool, auch wenn es nicht smart ist. Bei anderen „nicht-Hue-kompatiblen“ Sachen wird ja auch nicht so genölt. Solche Berichte kann man dann ja auch einfach mal „ignorieren“, wenn sie einem nicht gefallen. ?

  10. 5,95 eur wollen die für eine Dose… 1,5 std. für 5,95.
    Also dir Brenndauer und der Preis ist mal sowas von daneben

  11. Ich habe SPIN schon live gesehen, auf der Messe Ambiente in Frankfurt. Es ist wirklich faszinierend, wie einfach und effektiv dieser Tornado Effekt erzeugt wird. Auf der Messe brannte es den ganzen Tag über, habe es mir mehrere male angeschaut – lange hat mich nicht´s mehr so fasziniert. @Tim, das Glas bleibt absolut clean, hatte die selben Bedenken aber dem ist nicht so. Und das beste, der Glaszylinder strahlt eine sehr angenehme Wärme ab. Ich bin beeindruckt und habe zugeschlagen.

  12. Danke für den Blogbeitrag, Fabian! Coole Neuentdeckung und echt ein super Produkttipp. Werde ich mir für den kommenden Sommer schon mal vormerken. 🙂

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here