Wie kann man die von der Philips Hue Go bekannte Szenen „gemütliches Kerzenlicht“ mit anderen Lampen verwenden? Wir verraten es euch.

Die Philips Hue Go ist ein tolles Stimmungslicht. Der Name „Hue Go“ kommt nicht von ungefähr, denn die Leuchte verfügt über einen Akku und kann auch unterwegs eingesetzt werden – im Park, im Garten, am Strand und mehr. Auf der Rückseite der Hue Go befindet sich ein Knopf, um auch unterwegs zwischen fünf vordefinierten Lichteffekten wechseln zu können.

„Gemütliches Kerzenlicht“ per App einstellen

Der dynamische Effekt „gemütliches Kerzenlicht“ ist eine der fünf Szenen und kann leider nur über den Knopf an der Hue Go aktiviert werden. Doch was tun, wenn man auch Zuhause das Kerzenlicht nutzen will? Die Szene ist in der Philips Hue-App nämlich nicht verfügbar. Doch mit einem kleinen Umweg könnt ihr das gemütliches Kerzenlicht auch mit euren Lampen Zuhause nutzen.

Abermals lohnt sich ein Abstecher in das Hue Lab. Dort gibt es eine Formel mit dem Namen „Candlelight Romance“, die eben solch ein Kerzenlicht visualisiert. Auf der Startseite im Hue Lab scrollt ihr am besten nach unten, wählt „Browse all formulas“ und wählt dort die richtige Formel aus.

Natürlich könnt ihr dort auch nach weiteren Formeln Ausschau halten – vielleicht ist ja noch was schönes für euch dabei. Die Frage an euch: Welche Szenen nutzt ihr am liebsten? Habt ihr noch weitere Empfehlungen?

Philips Hue
Philips Hue
Preis: Kostenlos

Philips Hue
Philips Hue
Preis: Kostenlos

13 Kommentare

  1. Ich habe diese Candlelight-Szene aus den HueLabs einmal für den Lightstrip hinter dem TV und noch einmal für eine Tischleuchte erstellt. Nach Aktivierung dieser beiden Animationen kann man danach noch entsprechend eine Szene aus der Hue App zusätzlich aktivieren. Mit z.B. der Szene Nordlichter sieht das ganz gut aus oder einer selbst erstellten Szene Kaminfeuer kommt das auch ganz gut rüber. Die gekauften Animationen aus der iconnecthue App finde ich leider nicht so prickelnd.

  2. Ich habe zwar offenbar die Szene geladen finde aber nix wie ich die jetzt an die Lampen sende. Könnte mir jemand von dem Schlauch runtergelesen auf dem ich stehe?

  3. In Hue Labs gibt es ein paar nette Szenen.

    Super gerne nutzen wir „Living scenes“, kann auf die Taste des Dimmers abgelegt werden, aber auch „Prepare me to go to sleep“ kann als Taste abgelegt werden.

    Nachteil von Hue Labs, enormer Verbrauch von Resourcen. Z.B. Living scenes verbrauchen 10 Regeln, hat man es für drei Zimmern konfiguriert + eine weitere Variante davon auf die Tasten der Dimmer abgelegt, kommt man gleich auf 60 Regeln!

    Aber auch Kerzenlicht kosten 6 Regeln, Hue Labs geizt an Regeln nicht.

    Für solche Dinge ist die App OnSwitch und ähnliche Apps oft die bessere Wahl, darüber verbraucht keine wertvolle Regeln, die Bridge ist leider auf maximal 200 mögliche Regeln beschränkt.
    Hier könnte Philips wirklich etwas großzügiger sein, 200 Regeln sind echt nicht viel.

    Was bei Hue Labs ebenfalls beachtet werden sollte, entfernt man z.B. Hue Labs Konfigurationen auf dem Dimmer Switch wieder, zerstört es die komplett vorhande Konfiguration.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here