Bald wird es Philips Hue Leuchten von Drittherstellern geben. Die US-Firma ET2 Lighting legt jetzt vor.

Bereits vor einigen Wochen haben wir euch nach der Lichtmesse Sauerland über die ersten Friends of Hue Leuchten berichtet, die nicht von Signify direkt stammen. Bis der erste Hersteller in Deutschland die entsprechenden Geräte liefert, wird es aber wohl noch ein paar Monate dauern. Schneller scheint es jetzt in den USA zu gehen.

Dort hat der Leuchtenhersteller ET2 Lighting heute sein Portfolio von Friends of Hue Leuchten vorgestellt. In gleich mehreren Serien gibt es verschiedene Modelle, die sich allesamt direkt mit der Hue Bridge koppeln lassen und auch alle Funktionen unterstützen, selbst HomeKit oder Hue Entertainment.

Zumindest im Falle von ET2 Lighting wird die Geschichte für Smart Home Besitzer in den USA keine günstige Angelegenheit. Die ersten Modelle sind bereits bei Amazon.com gelistet und kosten dort zum Teil weit über 500 US-Dollar.

Am besten klickt ihr euch einfach mal selbst ein wenig durch die Webseite von ET2 Lighting, zur neuen Hue-Kollektion geht es hier entlang. Wie ich ja schon mal habe durchblicken lassen, finde ich diese Entwicklung richtig spannend: Hue-Technik in Drittanbieter-Leuchten, davon kann am Ende nur der Nutzer profitieren.

2 Kommentare

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here