Darf es auch etwas mehr sein? Dann habe ich jetzt das richtige Projekt für euch.

Gleich vorweg: Die Pool-Beleuchtung von Hueblog-Leser Andre ist natürlich eine ganz ordentliche Hausnummer. Prinzipiell lässt sich der Tipp, den ich Andre geben konnte, aber auch auf kleinere Baustellen übertragen.

Vor einer Woche ist Andre auf mich zugekommen und hat gefragt: „Ich habe mir gerade dein Busch Jaeger Video angeschaut, aber der Friends of Hue Schalter ist wohl nicht die Lösung. Ich habe im Gartenhaus einen Schalter zum Aktivieren der Pool-Beleuchtung. Nun würde ich gerne diesen gegen etwas smartes tauschen, damit ich auch den Pool direkt per Hue anschalten kann. Hast du eine Idee?“

Natürlich habe ich eine Idee. Für alle Leuchten, die nicht so einfach mit den passenden Hue-Lampen bestückt werden können und auch keinen normalen Stecker zur Verwendung eines Smart Plugs haben, im Fall von Andre eben die Unterwasser-Beleuchtung im Pool, bietet sich der ZigBee Schalt-Controller von Paulmann an. Für 39,95 Euro bekommt man ein Modul, das man einfach hinter dem bestehenden Schalter verbaut und entsprechend verkabelt. Im Anschluss braucht man eben diesen nicht mehr unbedingt nutzen, um die angeschlossenen Lampen ein- und ausschalten zu können.

Die wichtigsten Facts zum Modul von Paulmann:

  • zur drahtlosen Steuerung von Leuchten
  • max. 1000W induktive Last (konventionelle Trafos)
  • max. 75W kapazitive Last (elektronische Vorschaltgeräte)
  • Reichweite bis zu 50m im Freifeld
  • mesh-fähig: Reichweite erhöht sich von Produkt zu Produkt
  • weiterhin über den Lichtschalter ein- und ausschaltbar
  • auch als dimmfähige Variante erhältlich (dann nur bis 400 Watt)

Das einzige kleine Problem: Das Modul ist relativ sperrig und passt beispielsweise nicht in einer herkömmliche Unterputz-Dose. Die Abmessungen betragen stolze 2,8 x 9,5 x 3,8 Zentimeter. Im Fall von Andre war das kein Problem und wer weiß, vielleicht kann der Controller von Paulmann ja auch bei euch ein Problem lösen?

Angebot
Paulmann 500.43 Smarthome Zigbee Cephei Schalt Controller max. 400W 230V AC...
31 Bewertungen
Paulmann 500.43 Smarthome Zigbee Cephei Schalt Controller max. 400W 230V AC...
  • steuerbar mit Smart Friends Box über kostenlose Smart Friends App für iOS und Android
  • steuerbar mit Gateways anderer Hersteller über zugehörige App (Bitte beachten Sie die Informationen in der Produktbeschreibung)

16 Kommentare

  1. Wenn man mit Honekit arbeitet, wäre auch der Fibaro Switch eine Lösung, die auch in Unterputzdosen passt. So habe ich das bei meinem Pool gelöst. Weiß aber nich genau, ob die alleine mit Hue kompatibel sind.

    • Du kannst den Stromfluss steuern und damit die dahinter liegenden Lampen ein- und ausschalten oder ggf. dimmen.

  2. Meine Lösung für Einbauspots am Pooldeck und die Poolpumpe: Jeweils Anschluss per Netzstecker und Betrieb über Osram Zigbee Steckdose. Die ist über A-Warehouse meist günstig zu bekommen. Der manuelle Schalter wird dann nicht mehr benötigt, da die Steckdose auch manuell schaltbar ist. Dimmen geht mit dieser Lösung natürlich nicht.
    Bei meiner Poolbeleuchtung macht sowas keinen Sinn, da die Lichtprogramme per Fernbedienung über einen integrierten Controller gesteuert werden.

    • Hey Frank,

      die Lösung ginge bei mir nicht bzw. wäre nicht von Vorteil gewesen. Zum einen will ich den Schalter an der Wand immer noch nutzen können und zum anderen, im Winter, sollen die Strahler nicht leuchten, da sie dann überhitzen und kaputt gehen, wenn kein Wasser im Pool ist. Aus dem Grund war der Tipp von Fabian einfach perfekt.

      Meine Poolpumpe steuer ich mittlerweile aber auch mit Hue (mit Osram Steckdose) und nicht mehr über meine Alarmanlage, ist einfach komfortabler.

  3. Hi Andre,
    auf jeden Fall eine gute Lösung.

    Die Lampe im Pool habe ich ja aus genannten Gründen nicht über zigbee angeschlossen.
    Da ich im Winter nur teilentleere, darf der Pool auch im Winter leuchten 😉

  4. Mal ne Frage an die Kommentatoren die ihren Pool im Winter leeren oder teilentleeren, wo geht ihr dann schwimmen? Warum macht Ihr das?

    Ich finde es gerade im Winter schön den dampfenden Pool zu nutzen und die Beleuchtung kommt mit den Nebelschwaden auch richtig gut.

    • Auch nett, aber wie heizt du deinen Pool durch den gesamten Winter hindurch?
      Mit meiner Wärmepumpe würde das sicher 500€+ Stromkosten pro Monat verursachen!
      Abgesehen davon, dass die nur bis -7 Grad Außentemperatur funktioniert.

      • Ich nutze einfach die verbaute Heizung des Pools und die automatische Abdeckung, wenn ich ihn nicht nutze. Ein Knopfdruck und nach ner halben Minute ist die Abdeckung weg und ich kann reinspringen.
        500€ im Monat kommt mir sehr viel vor, nur für die Poolheizung.

        • Realistisch sind bei einer kleinen Anlage um die 3€ pro Tag 🙂 Wenn ich das mal hochrechne: von Sep-Mai, macht das mal eben knapp 600-700€. Dafür flieg ich lieber ne Woche weg und schwimme dort 😉

  5. Interessantes Gerät von Paulmann. Könnte man damit auch zwei Filament Leuchtmittel (LED oder Glüh) mit Hue verbinden und auch dimmen. Meine Frau will die unbedingt im Schlafzimmer von der Decke baumeln lassen.

    • Kann man sicherlich. Ich würde hier aber auf die Filament-Lampen von Innr (ZigBee kompatibel) warten. Und wer weiß, ob Philips auch was in die Richtung liefert im Laufe des Jahres…

  6. Hat jemand ein Projekt für eine RGB Unterwasserbeleuchtung mit ZigBee Steuerung geplant? Sofern man im Niedervoltbereich hier eine ausreichende Lichtleistung erhält.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here