In den vergangenen Wochen sind verschiedene Filament-Lampen auf den Markt gekommen. Aber wie sieht es eigentlich mit verschiedenen Weißtönen aus?

Eines haben die im August beziehungsweise September in den Handel gekommenen Filament-Lampen von Innr und Philips Hue gemeinsam: Ihre Farbtemperatur ist fest und kann nicht frei eingestellt werden, die Lampen kann man lediglich dimmen. Es handelt sich also um einfache White-Modelle.

Dass das durchaus gewöhnungsbedürftig ist, habe ich zuhause feststellen dürfen: Als ich drei Philips Hue White Filament an einer Pendelleuchte im Esszimmer eingesetzt habe, sah es bei gleichzeitig eingeschaltetem Licht in der offenen Küche schon sehr gewöhnungsbedürftig aus. Auf der einen Seite: Warmes, gemütliches Licht im Esszimmer und wenige Meter weiter helles, deutlich kälteres Licht in der Küche.

Von Philips Hue gibt es die Filament-Lampen nur als einfaches White-Modell

Natürlich habe ich auch bei Signify nachgehakt, warum man denn keine White Ambiance Filament-Lampen auf den Markt gebracht hat. Die Antwort: Man hätte in der Testphase festgestellt, dass die Nutzer der Filament-Lampen zum großen Teil nur das warmweiße Licht nutzen würden und sich so für ein einfaches White-Modell entschieden.

Nun wurde ich von einem deutschen Händler angesprochen, ob für den Markt nicht auch „White Ambiance“ Filament-Lampen interessant wären. Das entsprechende Drittanbieter-Produkt durfte ich mir bereits ansehen, der erste Eindruck fiel positiv aus – natürlich sind die Lampen dank ZigBee mit der Hue Bridge kompatibel.

Nun aber die Frage an euch: Hättet ihr Interesse an einer Filament-Lampe mit einstellbarer Farbtemperatur? Lasst es mich in der folgenden Umfrage wissen und schreibt eure Meinung in die Kommentare. Wer weiß: Vielleicht können wir ja gemeinsam dafür sorgen, dass demnächst ein passendes Produkt im Handel erscheint.

Was wünscht du dir von einer Filament-Lampe?

8 Kommentare

  1. Selbstverständlich wird White Ambiance oder gar die Möglichkeit der Farben gewünscht! So warmweißes Licht schaltet man doch nur abends ein, damit es gemütlicher ist. Tagsüber ist das sehr störend. Und gerade bei Lampen, die ein offenes Design haben, sind die Filament-Lampen ein toller Hingucker. Im Gäste WC habe ich daher von OSRAM eine nicht-smarte, also herkömmliche, Filament-Lampe kaufen müssen, weil ich dort aufgrund des Lampen-Designs eine Filament-Lampe haben wollte, aber so extrem warmweißes (manche sind gar golden) Licht unpassend wäre und es die von OSRAM in neutral weiß / kalt weiß gibt.

  2. Ich bin aktuell ein wenig im Zwiespalt. Im Esszimmer habe ich bei mir über dem Esstisch drei von einem Baumstamm runterhängende Color Ambiance Leuchten installiert. Aktuell überlege ich, ob die nicht gegen die neuen Filament-Birnen tauschen sollte, da diese ausgeschaltet einfach wesentlich besser aussehen. Allerdings nutze ich auch gerne die Farben. Am liebsten wäre mir, wenn beides ginge. Filament und Farbe!

  3. Ich kann mir noch nicht so richtig vorstellen, wie bei einer filament Lampe die additive Farbmischung durchgeführt wird. Unter den Hauben der bisherigen EU Lampen ist das für mich schlüssig aber in einem offenen Design kann ich mir den technischen Weg dorthin nicht gut vorstellen. Vielleicht kann mir hier jemand erläutern wie das umgesetzt werden könnte? Im übrigen erwarte ich von smarten Lampen dass sie mindestens die Farbtemperatur ändern und ansonsten habe ich bei meinen Philips you ausschließlich bunte Lampen, weil ich das komplette Spektrum nutzen möchte.

    • Ein Ansatz wäre die LED wie bei den Sultan Lampen in den Sockel zu packen aber die Filament Fäden durch Glasfaser zu ersetzen, also quasi die Faser nicht als Lichtquelle sondern Deko innerhalb der Lampe.
      Die Frage ist auf jeden Fall berechtigt.

  4. Ich verstehe nicht, warum sie nicht den naheliegenden Weg gehen und endlich warm Glow in Hue integrieren. Das können birnen sein, die die Farbtemperatur beim dimmen automatisch runter fahren (innr hatte sowas früher interessanterweise) aber mir wegen auch gerne als Profil. Man gibt einfach minimale Helligkeit und Temperatur an und und Obergrenze ein und dann verhält sich die LEDine wie eine echte Glühbirne…. kann doch nicht so schwer sein. Es gibt nichts ungemütlich eres als gedimmtes blaues LED Licht.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here