Hueblog: iConnectHue Pro erscheint noch dieses Jahr im Apple App Store

iConnectHue Pro erscheint noch dieses Jahr im Apple App Store

Das ist doch mal eine spannende Nachricht: Es wird bald ein großes Update für iConnectHue geben.

Wenn es um die Konfiguration von Philips Hue Komponenten geht, führt auf iPhone und iPad kein Weg an iConnectHue vorbei. So viele Funktionen wie die App des deutschen Entwicklers Stefan Göhler bietet sonst keine andere iOS-Anwendung. Rund um die fast sieben Jahre alte App wird es in 2019 noch spannende Neuigkeiten geben.

Wie wir exklusiv erfahren haben, arbeitet der Entwickler gerade an einer komplett neuen Anwendung: iConnectHue Pro. Während Nutzer der Bestandsversion auf keinen Fall leer ausgehen werden, gibt es für die Nutzer der kommenden Pro-Version wirklich spannende Neuerungen.

Ich konnte iConnectHue Pro, das bald auf die Zielgerade der Entwicklung einbiegen wird, bereits ausprobieren und bin insbesondere von der neuen Gruppenansicht sehr angetan. Zunächst einmal zwei Screenshots einer Gruppe im ausgeschaltet und eingeschalteten Zustand.

So sieht die Gruppenansicht in iConnectHue Pro aus

Den wohl offensichtlichsten Unterschied habt ihr sicherlich schon entdeckt: Es kann ein Gruppenbild hinterlegt werden, das je nach Zustand des Raums ein- oder ausgeschaltet dargestellt wird. Ebenfalls praktisch: Drückt man mit dem Finger auf das Bild, kann man durch Wischen nach oben und unten die Helligkeit des gesamten Raums verändern.

Die große spannende Neuerungen verbirgt sich aber direkt darunter: Für jeden Raum kann ein Widget festgelegt werden, das mit insgesamt sechs Funktionen belegt werden kann. Zur Auswahl stehen hier: Farben, Szenen, Magische Szenen, Animationen, Sensor-Temperatur, Timer und Sofort-Timer.

Bestehende App wird weiter mit neuen Funktionen versorgt

Auf jeden Fall erwähnen möchte ich an dieser Stelle, dass auch Bestandskunden für iConnectHue Pro bezahlen müssen. Das ist nach der langen Zeit, in der das normale iConnectHue kostenlos mit Updates versorgt wurde, durchaus nachvollziehbar, denn irgendwie muss sich das Entwickler-Team ja auch finanzieren können.

Wie genau das Bezahlmodell von iConnectHue Pro aussehen wird, werde ich euch in der kommenden Woche verraten. Nur eines kann ich euch bereits wissen lassen: Das Upgrade auf die Pro-Version ist natürlich keine Pflicht. Auch das bisherige iConnectHue wird in Zukunft weiter aktualisiert, gepflegt und mit neuen Funktionen versorgt.

In den letzten Jahren habe ich mich zu einem echten Experten in Sachen Hue & HomeKit entwickelt. Mittlerweile habe ich über 50 Lampen und zahlreiche Schalter im Einsatz. In meinem kleinen Blog teile ich meine Erfahrungen gerne mit euch.

Kommentare 45 Antworten

    1. Das werden wir bald verraten. Wir sind noch sehr fleißig dabei, unser Update zeitnah fertig zu stellen. Wir haben uns natürlich um Fälle wie Deinen Gedanken gemacht, und können Dir schon jetzt sagen, dass es keinesfalls vergeblich war, dass Du uns unterstützt hast. Sobald es soweit ist, können wir Dir mehr sagen.

  1. Ich will nicht hoffen das der Entwickler auf Abo setzt. Auch wenn ich die App toll finde und die Pro nicht unbedingt brauchen würde, würde ich diese bei einer Einmalzahlung kaufen um den Entwickler zu unterstützen, aber wie gesagt, kein Abo!

    1. Naja, und wenn die Leistung, die du nutzt, eine dauerhafte Leistung ist? Also so Anpassungen an das aktuelle Betriebssystem, neue Firmware, neue Lampen und Schalter, und dann noch ein Support? Ich hab bei Fragen jedenfalls immer Antwort erhalten.
      Wie funktioniert das denn für dich mit deinem Mobilfunkanbieter? Das ist ja auch eine Leistung, die Du dauerhaft nutzt.

      1. Magst du sicherlich recht haben. Ich persönlich nutze die App aber eher um die erweiterten Funktionen einzustellen, quasi das was Philips nicht hin bekommt. Die App von IConnectHue aber eher weniger im Alttag. Da ich meinen Mobilfunkanbieter sowie Spotify und Netflix um 3 Beispiele zu nennen täglich bzw. fast tägliche nutze zahle ich dafür auch. Ich habe dafür aber auch keine Schmerzen 10€ oder mehr zu zahlen wenn ich weiß das es nicht auf Dauer ist.

    1. Nur dass man bei einem Einmalkauf für 10-20€ entscheiden kann ob man jährlich eine neue App benötigt. Beim Abo ist die App dann weg. Deswegen auch für mich: Einmalkauf gerne, Abo nicht.

      1. Das kann man im App-Store nicht. Apple erlaubt keine bezahlten Updates. Es wird dann entweder eine neue App und die alte funktioniert nach dem nächsten iOS-Update nicht mehr ordentlich, oder In-App-Käufe, die aber bei bestimmten Updates einfach keinen Sinn machen, weil sehr viel verändert wurde, und man dann bei Nichtkäufern den alten UND für Käufer den neuen Code pflegen müsste – man arbeitet also für die Nichtzahler trotzdem.

  2. Es ist ja keine kostenlose App. Die hat ja mal was gekostet. Da ist der Weg mit einer Pro App ja schon OK, solange diese Parallel läuft. Wer die neuen Features braucht kann ja die neue kaufen, sollte es ein Abo sein, eben die alte per Einmalzahlung ohne die neuen Features. Fällt die alte dagegen demnächst weg und es gibt nur noch die Neue mit Abo, dann ist das derselbe Weg den viele Entwickler einschlagen. Ich für meinen Teil schmeiss auch die beste App raus wenns zum Abo wird.

    1. Wir können Dir versichern, dass iConnectHue in der normalen Variante weiterhin Bestand bleiben wird. Wie der Artikel schon erwähnt, wirst auch Du als existenter Nutzer etwas von den geplanten Verbesserungen erhalten – die übrigens wesentlich vielfältiger ausfallen werden als wir im Moment verraten wollen.
      Dir wird jederzeit die Wahl bleiben zu entscheiden, was Du möchtest.

  3. Also wenn ich auch etwas davon habe, und der Preis angemessen ist, habe ich mit einem Abo kein Problem. Die App gibt es schließlich schon sehr lange, und mir ist lieber, ich hab auch weiterhin was davon. Mich persönlich stören da eher viele Inapp-Käufe. Wenn die mit einem Abo weg wären, fänd ich das gut.

  4. Falls Abo, dann aber bitte eine (!) App für iPad und iPhone. Wäre für mich keine Option jeweils ein Abo für das iPad und das iPhone bezahlen zu müssen. Generell könnte ich mit einem Abo zu einem akzeptablen Preis leben, aber nicht mit zwei Abos wenn ich dich alle Funktionen auf beiden Geräten nutzen möchte.

    1. Da können wir Dich beruhigen: Schon jetzt haben wir uns, wie Du vielleicht weißt, darum gekümmert, dass Du In-App-Käufe möglichst nur einmal ausführen musst. Unser Ziel ist es, nicht noch mehr Komplexität zu bringen, sondern im Gegenteil – das Ganze für möglichst viele Nutzer zu vereinfachen.
      Sei daher gespannt auf die nächsten Wochen!

  5. Bei einem Abo-Modell wäre ich auch raus.

    Irgendwo muss man dann entscheiden wofür man monatlich zahlen möchte.
    Man hat jetzt schon so viele Abos.
    Für mich ist der neue Trend ein No-Go.
    Ich zahle lieber ein mal etwas mehr oder per InApp-Kauf für das was ich brauch.

  6. da iConnectHue hier mitliest und auch antworten beunruhigt es mich sehr das auf keinen Kommentar zu „bitte kein Abo“ geantwortet wurde.

    Es wäre ja ein einfaches gewesen zu antworten nein es kommt kein Abo. Da das nicht geschehen ist gehe ich stark von einem Abo aus. Bisher hab ich nicht ein einziges Abo, und das soll auch so bleiben.

  7. Das mit den mittlerweile sehr vielen Abos ist echt schwierig … Ich kann es verstehen, dass AppEntwickler auch leben wollen. Und wenn ich eine App regelmäßig und intensiv nutze, bin ich auch gerne bereit, etwas dafür zu bezahlen. Aber bitte bitte im Rahmen. 10 Euro im Jahr wären meine Schmerzgrenze. Und auch nur dann wenn ich damit wirklich ALLE Features dauerhaft nutzen kann!

  8. Ja, ich spielte tatsächlich mit dem Gedanken mit iconnectHUE zu kaufen. Ich hätte mittlerweile gerne einige Funktionen, die standardmäßig in der offiziellen App nicht angeboten werden.

    Dann werde ich mich nun aber erst einmal zurück lehnen und schauen was da für eine neue Version entsteht. Ich bin mir aber sicher: Ein Abo Modell werde ich auch nicht unterstützten.

  9. Bei einem Abomodel bin ich auch raus klar sind 10-20€ im Jahr für sich gesehen nicht viel aber wenn man dir jeden sc…. ein Abo haben muss sind das schnell mal 100€ oder noch mehr wenn man Musik und Video Dienste dazu rechnet

  10. Die Antworten hier von iconnect hue hier lassen vermuten, dass es ein Abo-Modell wird.
    Falls sich das bestätigen sollte, bin ich raus! (und werde auch die alte App löschen).
    Abo? NEIN DANKE! Ich unterstütze Hersteller , die ebensolches anbieten grundsätzlich nicht, und da bin ich ausgesprochen konsequent.

    Bleibt nur zu hoffen, dass ich mich irre….

    1. Andreas, für Dich wie auch für viele Andere hier gilt: Das ist ein Artikel über iConnectHue Pro. Du benutzt iConnectHue – denn dieses ist aktuell auf dem Markt erhältlich. iConnectHue Pro ist, wie es der Titel schon andeutet, als weiterer App-Ausbau gedacht, und ist eben nicht iConnectHue.
      Wie Du nun darauf kommst, diese Version mit der aktuellen App inhaltlich zu vermischen, erschließt sich mir nicht. Wie Du dem Artikel entnehmen kannst, werden auch Anwender des normalen iConnectHues davon profitieren.

      Es sind Dir auch keinerlei Features zu der neuen App bekannt, was sie ausmacht, was sie bietet – und es ist schade, dass das Einzige, was Dir dazu einfällt, Ablehnung ist. Wenn sie Dich am Ende nicht ansprechen wird, ist das kein Problem – Du bleibst einfach bei iConnectHue. Oder lösche es, wenn Dich ein Update der App mit vielen Neuerungen stören sollte – auch kein Problem. Ergibt keinen Sinn, aber ich akzeptiere das ebenfalls, wenn es aus Deiner Sicht die einzig sinnvolle Lösung ist, mit Neuerungen umzugehen.

      Was ich bei diesem Post hier, wie auch so einigen anderen, schade finde ist: Man hat kein Gesamtbild, aber fängt vorsichtshalber schonmal an zu nörgeln. Ich verstehe Euer aller Ängste, und versteht bitte, dass wir uns darüber auch Gedanken gemacht haben und nach Lösungen geschaut haben – und ich finde es schade, dass Ihr nicht diesen Aspekt in Erwägung zieht – Ihr seid uns nicht egal!
      Um was es hier aber am Ende geht, ist ein Angebot, das nicht alle ansprechen wird, aber Einigen von Euch Vorteile bieten wird, die sie gern nutzen werden wollen.
      Habt also etwas Geduld, in nächster Zeit wird sich das Ganze noch etwas weiter lichten – und ich glaube es wird die Wünsche und Vorstellungen vieler widerspiegeln, und vor allem mit der Zeit viele neue Ideen und Anwendungsfälle sowie Vereinfachungen für Euch bringen.

      1. Er vermischt nichts!
        Er sagt, wenn Pro mit Abo-Modell kommt ist er komplett raus, weil er Hersteller mit Abo-Modellen nicht unterstützt.

        Und so wie ihr euch davor drückt eine klare Antwort auf die Frage nach dem Abo-Modell zu geben, das ist ja schon fast peinlich!
        Ein Dementi sieht anders aus…..

        1. Eine Antwort, die auf Peinlichkeiten dringt und in so vielen Aspekten peinlich ist. Ist ja wie Kino :D… Ich hol mal Popcorn!
          Also, Herr Abotheker: Der Andreas telefoniert also nicht, guckt kein Fernsehen, hat keinen Internetanschluss – Unternehmen mit Abos unterstützt der ja nicht. Irgendwie mit Zauberhand hat er es dann doch geschafft, seine Nachricht in dieses Forum zu bekommen. Sicher kannst du uns das erklären!

          So wie ich es sehe, hat iConnectHue weder bestätigt noch dementiert. Sie haben ein neues Produkt angekündigt, Du, wie er reiten drauf herum, als gäbe es keinen Morgen mehr, und selbst wenn sich hier jemand Mühe gibt, euch die Unterschiede zu erläutern, dementierst du diese, und meckerst ebenso sinnfrei los.
          In deinen Worten: „Das ist ja schon fast peinlich“, was man hier so liest. Aber wir sind ja im Internet. Da darf man sowas ja wohl mal sagen!

          1. Also, Herr Martin:

            1. Ob Andreas telefoniert, Fernsehen guckt (etc.) und wie er seine Nachricht in dieses „Forum“(?) gebracht hat musst du schon ihn fragen.

            2. Ich reite auf nichts herum, ich habe lediglich festgestellt, das auf die wiederholte Frage ob ein Abo-Modell kommt beharrlich geschwiegen wird und das ein Dementi anders aussieht.

            3. Ich habe auch keine Unterschiede dementiert oder gar gemeckert.

            Wer weiss, vielleicht kaufe/miete/lease/aboniere ich sogar die Pro-Version…..

            Wenn hier einer absolut peinlich ist, dann bist das du und deine haltlosen Schlussfolgerungen.
            Und ja, sowas darf man ja mal sagen!

            Lass dir dein Popcorn schmecken.

  11. Ich mag auch keine Abos und gehe denen soweit möglich auch aus dem Weg. Ich kann die Entwickler aber auch gut verstehen, da eine kostenfreie Weiterentwicklung mangels kleineren Zuwachsraten sich irgendwann nicht mehr gut rechnen und die Einnahmeseite schwer kalkulierbar

    1. Leider sind 1 Euro pro Jahr für das Betreiben einer App samt ihrer Services sehr unrealistisch. Wir werden aber bald vorstellen, wie es genau aussehen wird und glauben, dass es für viele Nutzer dennoch Sinn machen wird.

  12. Ich würde auch eventuell bei iConnectHue einsteigen, aber definitiv nicht mit einem Abo. Die Bewertungen für iConnectHue im AppStore sind sehr unterschiedlich. Hue kann ich über HomeKit, Eve, Bosch und natürlich Hue steuern. Leider haben alle Vor und Nachteile und keine ist übersichtlich und einfach. Ich will nur einmal Alles einstellen und dann Ruhe haben. Warum soll ich dann jahrelang monatlich zahlen?

  13. Da ich dieses Jahr 20 € für iConnectHue Apps, InApp etc. ausgegeben habe, freut es mich, dass iConnectHue parallel weiterentwickelt wird und nicht im Funktionsumfang beschnitten wird (!).
    Die App ist super.

    Es ist erfreulich, dass es eine teurere „Pro“-Variante mit tollen neuen Features geben wird.
    ich bin gespannt.

    Abos für Software vermeide ich ziemlich konsequent.
    Ein denkbares Konzept wäre auch (wie bei WeatherPro) eine App mit komplettem Funktionsumfang zum Einmal-Kauf und für bestimmte (unwesentliche, aber nice to have) Premium-Dienste ein jährlicher InApp-Kauf. Bei WeatherPro bekomme ich täglich aktuelle detaillierte Wetterdaten eingespielt, da konnte ich mich bisher zu einem jährlichen Kauf der Premiumdienste durchringen.
    Bei einer App zur Lichtsteuerung stehe ich einem Abo sehr distanziert gegenüber.

  14. Wie so viele hier würd ich dann auch gerne die Entwickler unterstützen. (Geht ja dann nur wenn man die neue Pro Version bezahlt). Abo kommt auch leider für mich nicht in Frage, und deshalb müsste dann auch auf meine Unterstützung verzichtet werden.

  15. Ich bin auch kein großer Freund von Abo-Modellen. Allerdings kann ein Abo, sofern es sinnvoll gestaltet ist, auch Vorteile bieten. Man sichert den Fortbestand und die Entwicklung der App und zahlt dafür solange wie man die App nutzen möchte. Aufgrund meiner bisherigen Erfahrungen mit iConnect Hue sehe ich dem durchaus positiv entgegen.

  16. @iConnectHue: Mit dem Abo Modell habt ihr euch wirklich keinen Gefallen getan. Warum nicht die neuen Features zusätzlich in die bisherige App als In-App-Purchase wie die anderen Sachen? Da sind sicher mehr Leute willig zu zahlen. Abo kommt für mich wirklich nicht in Frage.

  17. Da der/die Programmierer anscheinend mitliest möchte ich auch meine Meinung kundtun:

    Bei einem Abo-Modell für eine sog. „Pro“ Version der App werde ich meine finanzielle Unterstützung komplett einstellen. Ich meide konsequent Apps, die auf diesen neuen Trend aufspringen! Das bedeutet auch keinerlei Empfehlungen mehr im Bekannten- oder Freundeskreis. Besinnt Euch mal wieder darauf, weshalb Ihr mit der Entwicklung dieser App begonnen habt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.