Hueblog: Die kleine Fragerunde: Hier kommen meine Antworten

Die kleine Fragerunde: Hier kommen meine Antworten

Vom Lebensunterhalt bis zu Ersatzteilen

Am Montag habe ich euch dazu aufgerufen, mir Fragen über ein kleines Formular zu stellen. Heute Vormittag habe ich mir etwas Zeit genommen, die Fragen zu beantworten. Die Themen sind dabei bunt gemischt und es waren wirklich spannende Fragen dabei, lest euch also einfach mal alles durch.

Einige Fragen waren leider so umfassend und speziell, dass ich sie nicht einfach mal eben beantworten konnte. Wenn eure Frage hier also nicht dabei ist, schickt mir doch bitte einfach eine E-Mail. Dann versuche ich auf diesem Wege zu helfen.

Frage: Kannst Du deinen Lebensunterhalt mit Hueblog und deinen anderen Blogs bestreiten? Falls nein, was ist dein anderer Beruf?
Seit mehr als elf Jahren blogge ich auf appgefahren.de und die Sache hat sich aus dem Studium heraus zu einer Möglichkeit entwickelt, genug Geld zu verdienen. Ich fahre nicht mit dem Porsche durch die Gegend und wohne nicht in einer Villa, ich habe ein ganz gewöhnliches Gehalt. Der Hueblog war anfangs ein Spaßprojekt, mittlerweile hilft er aber dabei, dass ein Teil der Gesamtkosten gedeckt wird. Der größte Teil der täglichen Arbeit, beispielsweise die Administration oder die Recherche, ist für euch nach außen so ja gar nicht zu erkennen – das alles könnte ich nicht „nebenbei“ machen.

Frage: Was hast du alles an Smart Home Produkten alles verbaut und wird es eine Roomtour geben?
Neben diversen Philips Hue Produkten nutze ich aktuell eine Nest Hello Türklingel, Nest Rauchmelder, Sonos-Lautsprecher, einen Echo Dot, einen Homee zur Steuerung der Z-Wave-Rollladen, zwei Apple TV und eine Bewässerungssteuerung von Gardena. Eine Roomtour ist nicht geplant, zumindest nicht aus meinen eigenen vier Wänden. Das Büro könnte ich euch mal zeigen.

Frage: Wird es auch normale Hue Stripes geben, die individuell adressierte LEDs haben?
Es ist davon auszugehen, dass Philips Hue mehr Gradient-Produkte auf den Markt bringen wird, sobald die bisher für Sync exklusive Funktion in die normale Hue-App integriert wurde. Es dürften aber lediglich mehrere Segmente pro Leuchtmittel sein und nicht einzeln ansprechbare LEDs.

Frage: Offiziell heißt es, dass die Hue Bridge eine Kapazität von 50 Lampen, doch hast Du mal gebloggt und auch in anderen Berichten wird von „theoretisch“ gesprochen. Was heißt hier „theoretisch“?
Antwort: Aus technischer Sicht können 63 Leuchtmittel mit der Hue Bridge gekoppelt werden. Allerdings kann das System ab 50 Lampen irgendwann anfangen, träge zu werden und nicht mehr richtig zu reagieren.

Frage: Bist du Mitglied im offiziellen Hue Beta-Testing Programm?
Nein, bin ich nicht. Ich freue mich aber, wenn noch nicht veröffentlichte Informationen diskret mit mir geteilt werden. Einfache per Mail melden.

Frage: Wir sind gerade mitten in der Planung unseres Neubaus und wollen unbedingt Hue als Beleuchtungslösung nutzen. Welche Tipps hast du? Wie würdest du vorgehen? Wie handhabt man die Bridge Einschränkungen?
Da könnte man viel zu viel schreiben. Ich persönlich würde das Haus zunächst einmal so verkabeln, dass jederzeit ein Rückbau möglich ist. Man weiß ja nie, was in fünf oder zehn Jahren ist. Ansonsten hat man mit dem Wandschalter Modul eine tolle neue Option für die Lichtschalter an der Wand bekommen. Wenn mehr als eine Bridge nötig ist, würde ich diese nach Stockwerken oder Außen- und Innenbereich aufteilen.

Frage: Weißt du, ob es die alten Erweiterungen für den Lightstrip noch irgendwo gibt oder ob es mittlerweile Lösungen gibt für die Verbindung von neuen und alten Lightstrip-Teilen? Kann es bei der Vermischung zu Problemen kommen?
Abgesehen von den Steckern für die Verbindung gibt es keine technischen Unterschiede. Es soll bald von Drittanbietern passende Adapter geben.

Frage: Hallo, ich habe an meinem Fernseher ambilight macht der Einsatz einer HDMI Sync Box trotzdem Sinn? Wenn ja, was ist der Unterschied?
Nein, das macht keinen Sinn. Die Sync Box ist für Fernseher gedacht, die kein integriertes Ambilight haben.

Frage: Weißt du ob eine in Hue Labs erstellte Szene zu den Standard-Szenen hinzugefügt werden kann?
Nein, alles was in Hue Labs passiert, bleibt in Hue Labs.

Frage: Du empfiehlst immer wieder Proshop, doch im Internet gibt es viele negative Erfahrungsberichte. Wie sind da deine Erfahrungen?
Es fällt den Leuten immer einfacher, sich im Netz zu beschweren – daher gibt es wohl zu vielen Shop negative Stimmen. Fakt ist, dass es bei Proshop immer mal wieder ein paar Tage länger dauern kann. Die Preise sind dafür aber eben auch sensationell. Zudem habe ich einen eigenen Ansprechpartner bei Proshop und konnte so in einigen wenigen Fällen, bei denen mich Leser um Hilfe gebeten haben, für eine schnelle Lösung sorgen. Aus meiner Sicht spricht nichts gegen einen Einkauf im Proshop.

Frage: Warum werden keine oder wenig Produkte von Ikea oder Paul Neuhaus behandelt?
Leider ist es mir nicht möglich, jedes Produkt selbst zu kaufen. Bei dem neuen Leuchtstreifen von Ikea hatte ich das sogar vor, für den notwendigen LED-Treiber wären allerdings Speditionskosten von 39 Euro fällig geworden. Daher bin ich auch immer auf das Zusammenspiel mit den Herstellern angewiesen und da sind andere Firmen einfach kooperativer.

Frage: Wie kann man den neuen Wall Switch dazu bringen sich neu mit der Bridge zu verbinden ohne ihn auszubauen (Reset-Kopf), wenn er sich aufhängt?
Hier sehe ich derzeit keine Möglichkeit.

Frage: Was ist dein Lieblingsprodukt von Philips Hue?
Das ist schwer zu sagen, denn das wichtigste für mich ist das gesamte Ökosystem, nicht ein einzelnes Produkt. Am meisten begeistert hat mich zuletzt das neue Wandschalter Modul.

Frage: Was war dein erstes Philips Hue Produkt und wie war der anschließende Verlauf?
Angefangen hat alles mit einem Starter-Set der ersten Generation. Weiter ging es dann mit einem Lightstrip und einem Hue Tap. Spätestens als ich 2017 von der Wohnung in ein Haus gezogen bin, ist die Sache dann komplett eskaliert.

Frage: Was ist deine Empfehlung für eine Smart Home Zentrale? Ist Homey besser als Homee?
Homee und Hue, das sind leider zwei Sachen, die leider gar nicht zusammen passen. Homey werde ich demnächst noch eine Chance geben. Aktuell setze ich auf keine feste Basis, sondern versuche alle verschiedenen Geräte über HomeKit gemeinsam steuern zu können.

Frage: Warum haben die Philips Hue Calla klein und groß keine austauschbaren LED? Das Umweltbewusstsein ist ja gleich Null.
Nur die wenigsten Leuchten von Philips Hue haben eine austauschbare LED. In mehr als sieben Jahren mit Philips Hue hatte ich tatsächlich noch keinen einzigen Defekt. Angegeben wird ja eine Lebensdauer von 25.000 Stunden. Daher überwiegen wohl die Vorteile, beispielsweise mehr Helligkeit und eine gleichmäßigere Ausleuchtung. Und wer weiß, wo wir in Sachen Technik in 10 bis 15 Jahren sein werden.

Frage: Ich lese immer sehr interessiert deine Einträge, welche mir auch echt gut gefallen. Bis auf ein Eintrag, der leider wöchentlich auftaucht. Der Rückblick am Sonntag! Musst du diesen immer machen?
Da ich auch mal eine Pause brauche, ist dieser Beitrag für mich eine gute Sache, denn er lässt sich schnell und unkompliziert erstellen. Wer ihn nicht braucht, der muss ihn ja auch nicht anklicken. Für andere ist er aber vielleicht eine nette Zusammenfassung der Woche.

Frage: Findest du nicht auch, dass ihr unheimlich nette Nachbarn habt?
Ja, definitiv. Nur Trampolin UND Pool im Garten finde ich etwas übertrieben.

Frage: Kann man zwei Gradient Lightstrips gleichzeitig für oben und unten benutzen?
Nein, das geht nicht.

Frage: Ich habe bemerkt, dass Innr Glühbirnen andere Farbtöne zeigen als Hue Produkte, daher passt es nicht zusammen wenn man voreingestellte Szenen aktiviert. Daher meine Frage: gibt es günstigere Alternativen wo die Farben schon mit Hue kalibriert sind?
Meiner Auffassung nach ist die Farbdarstellung bei Innr mit die beste, die es von Drittanbietern gibt. Eine bessere Alternative kenne ich jedenfalls nicht.

Frage: Wie kann man die Firmware von Lampen von Osram/Lightify aktualisieren, wenn man nur die Hue Bridge hat? Bringt die Aktualisierung überhaupt etwas?
Updates von Leuchtmitteln sind immer nur mit der Hersteller-Bridge möglich. Da ich so etwas noch nie gemacht habe, kann ich nicht sagen, ob die Aktualisierung etwas bringen würde.

Frage: Hast du eine geeignete Hue/Zigbee Alternative für die Beleuchtung einer Vitrine?
Da fallen mir auf Anhieb die Innr Puck Lights ein.

Frage: Wie würdest du als Einsteiger mit dem Thema Smart Home starten? Kannst du da bestimmte Musterszenarien bzw. Musterabläufe als Beispiele nennen um einen Einstieg in das Thema zu bekommen?
Das ist eine Frage, die man nicht so einfach beantworten kann. Es gibt nicht die Wunder-Automation, die bei jedem funktioniert. Ich würde eher versuchen, mit smarten Komponenten ein „Problem“ zu lösen, das man selbst hat.

Frage: Leider klappt es bei keinem der meiner Bewegungsmelder, bei einem Schalten über den Dimmschalter, die Aktion des Bewegungsmelders zu deaktivieren. Ich habe es beim Schalter hinterlegt, es klappt leider nicht. Woran könnte das liegen?
Leider kenne ich da die genaue Einstellung bei Hue Essentials nicht. Mit iConnectHue kann man auf einen Tastendruck die Aktion „Inaktivität unterbrechen“ legen.

Frage: Wenn du eine Sache direkt an Philips Hue ändern könntest – was würdest du ändern?
Ich würde sämtliche Limitierungen der Hue Bridge aufgeben.

Frage: Ich würde gerne wissen, ob es möglich ist zum Beispiel drei Philips Hue Lampen separat über die Bridge zu steuern, wenn diese über eine elektrische Leitung in Reihe angeschlossen sind?
Alle Hue-Lampen können separat voneinander gesteuert werden, ganz egal wie sie verkabelt sind. Es muss nur sichergestellt sein, dass sie jederzeit Strom bekommen.

Frage: Wir sind aktuell dabei für unser Haus Lampen zu suchen und stehen vor der Wahl: Beings oder Aurelles. Was macht bezüglich der Lichtleistung mehr Sinn, um Räume gut auszuleuchten?
Bei einer vergleichbaren Größe tut sich zwischen diesen Modellen nicht viel. Ich würde eher nach der Optik entscheiden. Generell würde ich sagen: Lieber immer etwas größer und heller, denn später dimmen kann man immer noch.

Frage: Mich würde es interessieren, ob irgendwann auch die Netzteile für die Lightbars separat erhältlich sind. Ich habe schon drei einzelne in einer Ecke liegen, da in den meisten Fällen eine Lightbar reicht.
Aktuell kannst du es nur über den Hue Support versuchen, einfach anrufen und freundlich fragen. Gerade bei den Play Lightbars würde ich mir wünschen, wenn man Netzteil einfach nachkaufen könnte. Gerade wenn man sie später doch mal anders installieren und aufteilen möchte.

In den letzten Jahren habe ich mich zu einem echten Experten in Sachen Hue & HomeKit entwickelt. Mittlerweile habe ich über 50 Lampen und zahlreiche Schalter im Einsatz. In meinem kleinen Blog teile ich meine Erfahrungen gerne mit euch.

Kommentare 7 Antworten

  1. Bzgl. „Frage: Hallo, ich habe an meinem Fernseher ambilight macht der Einsatz einer HDMI Sync Box trotzdem Sinn? Wenn ja, was ist der Unterschied?
    Nein, das macht keinen Sinn. Die Sync Box ist für Fernseher gedacht, die kein integriertes Ambilight haben.“

    Das würde ich so nicht sagen und kommt auf den Anwendungsfall an. Wir haben die Synch-Box mit unserem indirekten Licht an der Decke (Lightstrips rundherum) verknüpft. Das wirkt unserer Meinung nach viel besser, wenn der gesamte Raum Helligkeiten und co. synchronisiert als wenn nur die Wand hinter dem Fernseher die Farben abbildet. Insbesondere bei Spielen auf Spielekonsolen, bei denen die Lichtstimmung das Feeling noch besser transportieren kann (Tomb Raider oder auch Mario Kart etc.) ist das toll. Auch wenn bspw. bei Dokumentationen unter Wasser der ganze Raum die Farbe beim Eintauchen wechselt, ist das beeindruckender als bei lediglich erweiterten Farben hinter dem Fernseher.

    Also das kommt unserer Meinung nach auf das gewünschte Ergebnis an 😉

    1. Zumindest bei aktuellen Philips-TVs ist die Sync Box dafür aber nicht notwendig. Schließlich können die Fernseher auch mit der Hue-Bridge verbunden werden und Lampen steuern. Zugegebenermaßen ist die Konfiguration des Ganzen recht frickelig, aber wenn man’s einmal eingerichtet hat, läuft es super und muss ja nicht mehr angepasst werden. 😉

    2. Denke du hast hier auch was falsch verstanden denn das was du beschreibst kann man auch mit einem Ambilight TV + Hue umsetzen

      Wer einen Ambilight hat braucht keine Sync Box dafür.

  2. „Frage: Warum haben die Philips Hue Calla klein und groß keine austauschbaren LED? Das Umweltbewusstsein ist ja gleich Null.“
    Vernünftige LED-Leuchten haben keine auswechselbaren Leuchtmittel. LED-Leuchtmittel sind allenfalls eine Not- bzw, Übergangslösung.
    Das liegt daran, dass LEDs ganz anders funktionieren bzw. Licht abstrahlen. Daher benötigt man auch andere Reflektoren, um das Licht zu lenken. Verkürzt dargestellt geben herkömmliche Leuchtmittel wie Glühbirnen oder Leuchtstoffröhren das Licht rundum ab, während LEDs einen gerichteten Lichtstrahl aussenden. Und das wiederum erfordert andere Leuchten.

  3. Aus deinen Antworten hat sich für mich eine Frage ergeben: ich nutze ebenfalls Sonos-Boxen, Fibaro-Rollladen-Aktuatoren über Homee und Hue-Leuchten (dank appgefahren sind es knapp 50 Leuchtmittel). Ich würde gerne auf Knopfdruck (per Hue tap?):
    1. eine Lichtszene aktivieren
    2. zwei Sonos-Boxen muten (nicht die Playbar)
    3. den Rollladen hinter dem Sofa schließen lassen
    Gibt es eine „one touch“ Option?
    Vielen Dank im Voraus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.