Hueblog: Die neue Philips Hue Gradient Signe: Kleine Veränderung mit großer Wirkung

Die neue Philips Hue Gradient Signe: Kleine Veränderung mit großer Wirkung

Nur ein kleines bisschen Holz

Heute möchte ich mit euch einen gemeinsamen Blick auf die neue Philips Hue Gradient Signe Tischleuchte werfen, die so neu gar nicht ist. Bereits im vergangenen Herbst hat Philips Hue eine entsprechende Lösung auf den Markt gebracht, damals noch ganz schlicht in den Farben Weiß und Schwarz.

Etwas mehr als ein halbes Jahr später ist eine dritte Alternative mit dazu gekommen: Die Philips Hue Gradient Signe gibt es nun auch in Weiß mit einem Standfuß aus Eiche. Das gilt nicht nur für die hier vorgestellte Tischleuchte, sondern auch für die große Stehleuchte. Kaufen könnt ihr die neuen Modelle zum Beispiel bei Click-Licht.de.


Aus meiner Sicht ist das eine wirklich kleine Änderung, die einen großen Effekt hat. Während der Standfuß der Gradient Signe bisher ziemlich nackt aussieht, macht das Eichenholz die ganze Geschichte nun deutlich wärmer. Besonders in Kombination mit Holzmöbeln macht der Standfuß eine richtig gute Figur, auch wenn vielleicht nicht der exakt gleiche Holzton zum Einsatz kommt.

Hat Philips Hue nicht ganz zu Ende gedacht?

Gleichzeitig begrüße ich die Tatsache, dass der lange Leuchtkörper nicht ebenfalls diese Holzoptik bekommen hat, sondern weiter nackt und weiß bleibt. Das wäre am Ende wohl zu viel des Guten gewesen. Oder seht ihr das vielleicht anders? Über Geschmack lässt sich ja bekanntlich streiten.

Ich bin allerdings der Meinung, dass Philips Hue nicht ganz zu Ende gedacht hat. Richtig cool hätte ich es gefunden, wenn es den kleinen Holzring zum Austauschen gegeben hätte. Als kleines separates Zubehör für 10 bis 20 Euro. In verschiedenen Farben und aus verschiedenen Holzarten.

Im Hinblick auf die jüngsten Preiserhöhungen von Philips Hue ist das ja schon fast unverständlich, denn mit zusätzlichen Design-Kits hätte der Hersteller ja noch einmal zusätzlich kassieren können. Aber ganz enttäuscht hat mich Philips Hue natürlich dann doch nicht: Die Hue Gradient Signe in Holz-Optik kostet mit 239,99 Euro immerhin 20 Euro mehr als seine beiden „nackten“ Geschwister.

Technisch ist die Gradient Signe unverändert

Aus technischer Sicht hat sich bei der Philips Hue Gradient Signe Tischleuchte mit dem Standfuß in Holz-Optik nichts getan. Das heißt auch, dass wir weiter mit den Schwächen leben müssen. Beispielsweise mit dem klobigen, wenig flexiblen und nicht unbedingt leistungsstarken Netzteil, an dem weiterhin nur ein Gerät angeschlossen werden kann.

Der Gradient-Effekt der rund 55 Zentimeter hohen Tischleuchte wird durch vier LED-Zonen erstellt. In der Hue-App kann man wie bei anderen Gradient-Produkten bis zu drei Farben festlegen, der Farbverlauf der LEDs wird dann automatisch erstellt. Und auch wenn die Übergänge aufgrund der nur vier Segmente bei der Tischleuchte deutlich gröber ausfallen, kommt der Gradient-Effekt an der angestrahlten Wand dann doch ziemlich gut zur Geltung. Die maximale Helligkeit wird vom Hersteller übrigens mit 1.040 Lumen angegeben.

Wenn da nur der Preis nicht wäre

Ich finde die Philips Hue Gradient Signe richtig cool, vor allem mit dem neuen Standfuß. Klar, man muss den passenden Platz dafür haben, ansonsten hat man wenig Freude. Und vielen von uns würde die Entscheidung wohl einfacher fallen, wenn der Preis nicht ganz so extrem wäre. 239,99 Euro, das ist schon richtig hart. Die Stehleuchte kostet sogar 349,99 Euro. Und auch wenn der Preis im Handel wohl etwas nach unten fallen wird, wie man auch am schwarzen und weißen Modell sehen kann, ist und bleibt es ein teurer Spaß.

Philips Hue Gradient Signe Tischleuchte

239,99 EUR


In den letzten Jahren habe ich mich zu einem echten Experten in Sachen Hue & HomeKit entwickelt. Mittlerweile habe ich über 50 Lampen und zahlreiche Schalter im Einsatz. In meinem kleinen Blog teile ich meine Erfahrungen gerne mit euch.

Kommentare 7 Antworten

  1. Eiche in Verbindung mit anderen Holzarten zu verwenden ist in meinen Augen Stilbruch. Und ob Eiche in deutschen/europäischen Wohnzimmern wirklich noch so häufig vorkommt, darf m.E. auch noch angezweifelt werden.

    1. Eiche ist gerade wieder „up to date“, auch bei modernen Möbeln. Insofern folgt Signify dem aktuellen Modetrend.

  2. Ich hätte mir die schwarze Variante mit Eiche gewünscht. Gerade im Industrial Style würde das sehr gut passen… Aber wer weiß, vielleicht kommt das ja auch noch irgendwann

  3. Ein bisschen DC-Fix aussm Baumarkt für 3 Euro fuffzisch und schon hat man jedes Design was man sich wünscht!

    Man kann aber auch 20 Euro mehr zahlen…….

  4. Ich hab inzwischen 3 Bridges und wahrscheinlich so um die 150 bis 200 Leuchtmittel von Philips Hue, doch für genau diese Tischleuchte habe ich bis heute keinen wirklich geeigneten Platz gefunden, weshalb ich nur den großen Bruder von ihr habe. Auch das neue Design des Fußes wird dies wohl eher weniger ändern können. Dennoch hab ich als das Design vorgestellt wurde, nocheinmal geschaut, ob nicht doch irgendwo ein Platz frei ist 🤣

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.