Hueblog: Ausgepackt: Die neue Philips Hue Secure Flutlicht Kamera

Ausgepackt: Die neue Philips Hue Secure Flutlicht Kamera

Keine großen Überraschungen

Gestern hat Philips Hue den offiziellen Startschuss für die im Spätsommer 2023 vorgestellte Hue Secure Hue Secure Flutlicht Kamera gegeben. Ab sofort kann die Kombination aus dem Hue Discover Flutlicht und der Hue Secure Kamera für 349,99 Euro gekauft werden.

Ich habe bereits ein Testgerät erhalten und mich für das Wochenende mit meinem Vater verabredet, um auf seiner Terrasse ein altes, klassisches Flutlicht mit Bewegungsmelder zu ersetzen. In Sachen Smart Home wird das auf jeden Fall eine deutliche Steigerung, von meinen Erfahrungen während der Installation werde ich auf jeden Fall berichten.

Zuvor wollen wir aber erst einmal einen gemeinsamen Blick in den Karton der Hue Secure Flutlicht Kamera werfen. Große Überraschungen gibt es dabei nicht.

Wie immer verzichtet Philips Hue bei der Verpackung komplett auf Plastik. Die Kamera und das Flutlicht sind zum Schutz in jeweils einem Stoffbeutel verstaut. Eine sehr aufgeräumte Sache.

Bei der Kamera handelt es sich um die herkömmliche Hue Secure Kamera ohne Akku. Hier seht ihr sie noch mit dem Schutz auf der Linse und dem Sensor.

Nicht verlieren sollte man diese Karte. Nur mit dem dort aufgedruckten Code könnt ihr die Kamera zu einem Hue-Account hinzufügen.

Hier seht ihr den „Koloss“ in seiner ganzen Schönheit. Am unteren Teil der großen Wandhalterung findet ihr einen Magneten zur Befestigung der Kamera, das leider nicht besser integrierte Stromkabel für die Kamera sowie ein kleines Sicherungsseil.

Was mich etwas wundert: Für das Sicherungsseil gibt es an der Unterseite des Gehäuses keine Aussparung. Das hätte eleganter gelöst werden können.

Die Montage an der Wand dürfte kein Problem sein. Zunächst wird nur eine Halterung an die Wand geschraubt und entspannt verkabelt. Danach wird das ganze Konstrukt aufgesetzt und mit zwei kleinen Schrauben fixiert.

Philips Hue Secure Flutlicht Kamera

349,99€

Beobachte, was vor sich geht und steuere Deine Lampen direkt von der Philips Hue App aus, mit diesem leistungsstarken, farbenfrohen Licht und der integrierten 1080p-Kamera mit Nachtsicht. Im Außenbereich angebracht, kannst Du Dein Zuhause in Echtzeit überwachen und gegebenenfalls Alarm auslösen, um ungebetene Gäste abzuschrecken.
Avatar-Foto
In den letzten Jahren habe ich mich zu einem echten Experten in Sachen Hue & HomeKit entwickelt. Mittlerweile habe ich über 50 Lampen und zahlreiche Schalter im Einsatz. In meinem kleinen Blog teile ich meine Erfahrungen gerne mit euch.

Kommentare 6 Antworten

  1. Abgesehen vom Design finde ich diese Lösung einfach nur schrecklich.

    Und was soll dieser Magnet?
    Warum schafft es Signify nicht eine Verkabelung in der Kamera mit einer festen Winkelhalterung für die Kamera?
    Dieser Magnethalterung trau ich nicht zu heftige Windböen zu überstehen…

    Und hätte keine Lust jede Woche einmal die baumelnde Kamer neu zu befestigen…
    Sorry Signify das war wohl nichts…
    Da war Netatmo vor Jahren schon weit voraus!

    1. Also der Magnet ist so stark, da wird bei Wind sicher nichts abfallen. Eher nur wenn ein Ball davor fliegt.
      Die optische Schönheit der Konstruktion ist eine andere Sache 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert