Hueblog: Ausgepackt: Bei der neuen Philips Hue Centris wurde endlich mitgedacht

Ausgepackt: Bei der neuen Philips Hue Centris wurde endlich mitgedacht

Montage auch ohne Helfer möglich

Über die neue Philips Hue Centris, die in insgesamt vier verschiedenen Konfigurationen von 279,99 bis 449,99 Euro erhältlich ist, wurde schon ordentlich diskutiert. Klar ist: Optisch ist die Mischung aus Spots und festem LED-Modul sicherlich nicht jedermanns Sache. Ob euch eines der vier Modelle gefällt oder nicht, kann ich an dieser Stelle aber nicht bewerten.

  • Philips Hue Centris bei Proshop.de kaufen
  • Verfügbarkeit aktuell noch eingeschränkt

Was ich aber sehr wohl bewerten kann sind einige andere Details. Lobenswert fällt beispielsweise auch bei dieser Neuerscheinung auf, dass Signify bei seinen Philips Hue Produkten ab sofort auf Plastik in der Verpackung verzichtet – lediglich der kleine Innensechskant-Schlüssel war noch in einem Tütchen verpackt.

Hue Centris ermöglicht eine einfache Montage an der Decke

Ebenfalls sofort aufgefallen ist mir die Tatsache, dass die Montage der Philips Hue Centris deutlich einfacher ausfallen dürfte, als man es von bisherigen Hue-Deckenleuchten kennt. Ich denke hier ungern an mein Aurelle-Panel zurück, bei dem die Montage an der Decke selbst zu zweit ein Krampf war.

Bei der Philips Hue Centris kann man die Halterung komplett von der Leuchte trennen, anschrauben und entspannt verkabeln, bevor man die Centris mit einem Karabiner einhängt und dann mit einer Steckverbindung mit dem Strom verbindet. Ich hätte nicht, dass so etwas noch einmal Wirklichkeit wird. Bitte ab sofort nicht anders machen!

Bevor ich das Cross-Modell mit seinen drei jeweils 350 Lumen hellen LEDs und dem fest integrierten LED-Modul mit 1.800 Lumen letztlich anbringe, liefere ich euch im folgenden Video noch ein paar Eindrücke der Deckenleuchte. Ein Dank gilt an dieser Stelle auch an Proshop.de, die mir die Centris relativ günstig haben zur Verfügung stellen können.

In den letzten Jahren habe ich mich zu einem echten Experten in Sachen Hue & HomeKit entwickelt. Mittlerweile habe ich über 50 Lampen und zahlreiche Schalter im Einsatz. In meinem kleinen Blog teile ich meine Erfahrungen gerne mit euch.

Kommentare 7 Antworten

  1. Es gab auch durchaus vorher schon Lampen, die sich einigermaßen angenehm montieren ließen. Die runde Adore-Deckenleuchte konnte man auch vor dem Verkabeln an der Decke befestigen.

  2. Hallo Fabian,

    die Serie finde ich wirklich gelungen.

    Wie muss man sich die Darstellung in der App vorstellen ? Aktuell nutze ich GU10 Spots und habe die entsprechend der Gruppe zugeordnet.
    Meldet sich diese Lampe als Gruppe mit den einzelnen Leuchtmitteln als Mitglied an oder wie habe ich mir dass bei so einer Lampe vorzustellen ?

    1. Alle Leuchtmittel der Lampe tauchen in der Hue-App einzeln auf. Du kannst dann nach Lust und Laune gruppieren.

  3. Hallo Fabian,

    ist vielleicht eine Dumme Frage, aber ich bin gerade in eine neue Wohnung gezogen und würde gerne alle Lampen von Philips Hue kaufen. Nun stellt sich mir die Frage bei den Deckenleuchte ob diese sich auch zusätzlich mit den vorhandenen Standard Lichtschaltern steuern lassen. Oder bleibt wenn ich die Lampe zum Beispiel mit der App ausgeschaltet habe die Lampe aus wenn ich den Lichtschalter (2x dann halt weil ja sonst der Strom weg ist) betätige?

    Vielen Dank

    1. Der Lichtschalter muss immer auf An stehen, damit die Hue-Lampe immer erreichbar ist. Du kannst die Lampe mit dem Lichtschalter steuern, aber halt nur An und Aus. Und wenn der Lichtschalter auf Aus steht, gibt es keine App-Steuerung.

      Hier könnte aber ein Friends of Hue-Schalter Abhilfe schaffen. Haben wir auch viele Berichte zu: https://hueblog.de/?s=friends+of+hue

  4. Wie schon erwähnt, klappt das bei Hue nicht. Dies geht nur bei einigen Smart Home Herstellern, wobei auch hier der Standard-Lichtschalter durch einen des Smart Home Systems ersetzt wird.

    Zur zweiten Frage: Das Einschaltverhalten der Lampen bei Stromausfall kann konfiguriert werden, das Ausschalten mit dem Lichtschalters ist faktisch dasselbe.

    Neben den Friends of Hue-Schaltern gibt es auch die Möglichkeit, den vorhandenen Lichtschalter mit den Hue Schaltern zu „überbauen“ (z. B. von Samotech). Dies ist letztendlich ein Geschmacks – und Preisfrage.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.