Und weiter geht es mit dem nächsten smarten Tutorial rund um smartes Licht. Dieses Mal sind Ikea TrÃ¥dfri und Philips Hue an der Reihe.

Im Laufe der Woche haben wir darüber berichtet, dass das HomeKit-Update laut Informationen von Ikea in den Startlöchern steht. Wirklich gelungen scheint die Verbindung der beiden Systeme bisher aber niemanden, auch bei unserem Set tut sich in Sachen HomeKit noch nichts. Es dürfte aber nicht mehr lange dauern, bis die Beleuchtung aus Schweden mit dem Smart Home System aus Cupertino kompatibel ist.

Positive Rückmeldung können wir euch aber in Sachen Philips Hue geben. So ist es mir bereits am Freitag erfolgreich gelungen, eine TrÃ¥dfri-Lampe erfolgreich in das Hue-System einzubinden. Wie genau das funktioniert und was ihr dabei beachten müsst, will ich euch in diesem Artikel erklären.

Zunächst einmal scheint es keine Rolle zu spielen, welches der smarten Leuchtmittel von Ikea ihr mit dem Hue-System verbinden möchtet, alle Einzellampen und LED-Paneele scheinen kompatibel zu sein. Zwingend erforderlich ist allerdings die Bridge von Ikea, auch wenn diese nach der Einbindung in das Hue-System nicht mehr benötigt wird.

Die Ikea-Lampe lässt sich auch über die Hue-App steuern

Die Bridge und auch die Installation der TrÃ¥dfri-App ist für das Firmware-Update der Lampen erforderlich. Erst mit Version 1.2.217 lassen sich die Lampen koppeln, bereits gekaufte und jetzt im Handel erhältliche Leuchtmittel sind noch mit einer älteren Firmware ausgestattet. Die Aktualisierung der Lampen erfolgt direkt über die App von Ikea und kann durchaus eine ganze Weile dauern, leider wird kein Fortschrittsbalken eingeblendet.

Ist eine Lampe aktualisiert, muss sie auf Werkseinstellungen zurücksetzt werden: Dafür muss man sie sechs Mal direkt nacheinander aus- und wieder einschalten. Die Lampe blinkt danach kurz auf und sollte in der TrÃ¥dfri-App als nicht mehr erreichbar gekennzeichnet werden.

Um die TrÃ¥dfri-Lampe mit dem Hue-System zu koppeln, muss man sie in unmittelbare Nähe der Bridge bringen. Unmittelbar heißt in diesem Fall: Sehr wenige Zentimeter. Über die Hue-App wollte es in mehreren Anläufen bei mir trotzdem nicht klappen, über die TouchLink-Suchfunktion in iConnectHue wurde die Ikea-Lampe aber sofort entdeckt. Mit Schaltern und Bewegungsmeldern von Ikea funktioniert der Hue-Einzug leider nicht.

 Entscheidung ist gefragt: Entweder Hue oder HomeKit

Danach lässt sich die Ikea-Lampe fast wie eine normale Hue-Lampe steuern: Verschiedene Weißtöne, einstellbare Helligkeit, Verknüpfung mit Hue-Schaltern und natürlich die Einbindung in Szenen. Es gibt lediglich das bekannte Problem mit Drittanbieter-Lampen: Die TrÃ¥dfri-Leuchtmittel sind genau wie Lampen von Osram oder Innr nicht per Siri erreichbar.

Daran dürfte sich übrigens auch mit dem HomeKit-Update von Ikea nichts ändern, zumindest wenn man die Lampen in das Hue-System gebracht hat. Solange sie dort eingebunden sind, kommunizieren sie nicht mehr mit der Ikea-Bridge, was für die HomeKit-Funktionalität allerdings erforderlich wäre. Über die Ikea-Bridge mit HomeKit könnte man die Lampen aber nur noch bedingt in Hue-Szenen einbinden und mit Hue-Schaltern verknüpfen. Hier muss man sich also entscheiden, welche Funktionalität wichtiger ist.

5 Kommentare

  1. Hallo Fabian,

    Erst einmal schön, dass es Deinen Blog gibt. Ich verfolge ihn sehr aufmerksam.
    Auch ich habe versucht eine Ikea Lampe in mein bestehendes Hue System einzubinden, jedoch ohne Erfolg. Daher meine Frage:
    Brauche ich die Ikea Bridge zwingend, auch fürs nur einmalige einbinden ODER geht es auch ohne sofern die Leuchten die Version 1.2.217 haben?
    Vielen Dank

  2. Hallo,

    normalerweise wird die Bridge nicht benötigt, wenn die Lampen die entsprechende Firmware haben.

    Hast du es mal mit iConnectHue und der TouchLink-Suche probiert? Die Lampe muss wirklich direkt an der Bridge sein, maximal fünf Zentimeter Abstand.

    • Habe ich. Die Lampe hat auch durch blinken bzw helligkeitswechsel reagiert, sie dann aber weiter einbinden könnte ich nicht. Nachdem die 1min30sek. durchgelaufen sind, konnte ich nur immer wieder von vorne beginnen. In der Hue App und/oder Apple HomeKit wurde sie nicht gefunden.
      HueBridge und Leuchte berührten sich dabei fast, aber auch noch ca. 30-40 Versuchen nichts.

  3. Hallo Fabian,
    Ich habe erfolgreich eine Ikea Lampe in meine Hue eingebunden.
    Gibt es eine Möglichkeit die Lampe mit Siri zu steuern?
    In einigen Videos konnte das, in die Hue eingebundene Ikea Leuchtmittel auch über Alexa gesteuert werden.
    Ich bitte um Rückmeldung.
    Mit freundlichen Grüßen

    • Hallo Malte,

      Siri und HomeKit funktionieren nur über die Trådfri Bridge.

      Amazon Alexa sollte mit Trådfri Lampen an der Hue Bridge kein Problem sein.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here