Hueblog: Smarter Weihnachtsbaum: Lichterkette mit einer HomeKit-Steckdose intelligent steuern

Smarter Weihnachtsbaum: Lichterkette mit einer HomeKit-Steckdose intelligent steuern

Spätestens seit LED-Lichterketten verbreitet sind, muss man eigentlich nicht mehr auf den Stromverbrauch achten. Spaß macht so ein smarter Weihnachtsbaum aber trotzdem.

Strom sparen muss man beim Weihnachtsbaum nun wirklich nicht. Selbst bei einer Lichterkette mit 10 Watt Stromverbrauch und eine Preis von 40 Cent pro Kilowattstunde betragen die Kosten nur 10 Cent, wenn man die Lichterkette einen Tag lang in Betrieb lässt. Bei jährlichen Stromkosten von knapp 40 Euro macht es wohl gar keinen Sinn, sich eine smarte Steckdose zu kaufen, die mitunter sogar noch etwas mehr kostet.

Nun gut, Spaß macht es dann aber trotzdem. Und genau aus diesem Grund möchte ich euch heute mal zeigen, wie man seinen Weihnachtsbaum smart macht, denn mit HomeKit funktioniert das nämlich wirklich prächtig.

Los geht es mit der Installation der smarten Steckdose, hier habt ihr die Auswahl zwischen dem deutschen Hersteller Elgato und der Eve Energy oder der chinesischen Koogeek-Steckdose, die über WLAN funkt und etwas kostengünstiger, dafür aber auch deutlich klobiger ist. In HomeKit nennen wir die Steckdose natürlich „Weihnachtsbaum“, um danach Sprachbefehle wie „Hey Siri, schalte den Weihnachtsbaum ein“ nutzen zu können.

Das ist aber natürlich nur der halbe Spaß. In Apples Home-App legen wir danach noch einige Automationen an: So soll sich der Baum jeden Tag pünktlich zum Sonnenuntergang oder zu einer bestimmten Zeit einschalten, allerdings nur, wenn jemand zu Hause ist. Zusätzlich wird eine weitere Automation eingerichtet, um den Weihnachtsbaum um beispielsweise 22:30 Uhr wieder auszuschalten.

Und dann wird es noch mal etwas trickreich: Damit der Weihnachtsbaum auch eingeschaltet wird, wenn die erste Person erst nach dem eigentlichen Start der Automation nach Hause kommt, ist eine weitere Automation erforderlich. Sie sollte wie folgt aussehen: „Wenn die erste Person zu Hause ankommt, allerdings nur zwischen 16:30 und 22:30 Uhr, dann schalte Weihnachtsbaum ein.“ Zusätzlich können wir noch eine vierte Automation erstellen, mit der sich der Baum ausschalten, wenn die letzte Person das Haus verlässt.

Angebot
Eve Energy - Smarte Steckdose (deutsche Markenqualität), TÜV...
350 Bewertungen
Eve Energy - Smarte Steckdose (deutsche Markenqualität), TÜV...
  • Schalten Sie Ihre Geräte mit nur einem Fingertipp per App oder per Siri ein und aus
  • Automatisieren Sie Geräte mit integrierten Zeitplänen
In den letzten Jahren habe ich mich zu einem echten Experten in Sachen Hue & HomeKit entwickelt. Mittlerweile habe ich über 50 Lampen und zahlreiche Schalter im Einsatz. In meinem kleinen Blog teile ich meine Erfahrungen gerne mit euch.

Kommentare 6 Antworten

  1. Danke für das kleine Tutorial, gerne mehr von den kleinen Automationen/Szenen.

    Leider hab ich über Apple Home noch keine Automation eingerichtet da ich weder Apple TV hab, noch ein iPad was immer zu Hause ist. Ab welchem Apple TV funktioniert das denn?

    1. Theoretisch mit einem 3er. Ich würde dir aber die 4. Generation mindestens empfehlen. Da hast du so auch noch was von.

      Wir haben die Tage einen bei Rebuy fürs Büro bestellt. 95 Euro, Zustand absolut in Ordnung.

  2. Hast du schon mal Erfahrung mit der Osram Smart+ Steckdose „Plug“ gesammelt?
    Die sollen ja laut Hersteller auch Homekit kompatibel sein und theoretisch auch mit den Hue Bridges.
    Die Plug funkt im Gegensatz zur Eve Energy mit ZigBee, wie die Hue Produkte.

    Mit den Eve Produkte habe ich persönlich ein großes technisches Problem. Da die mit Bluetooth arbeiten, wir aber auf drei Stockwerken wohnen, braucht man auf jedem Stockwerk eine HomeKit Zentrale, wenn die Eve-Geräte immer erreichbar und steuerbar sein sollen.

      1. Das liest sich auf der SMART+ Homepage aber anders.
        Da ich keine explizite Kompatibilitätsliste gefunden habe, bin ich davon ausgegangen, dass alle Produkte Homekit kompatibel sind.

        Danke für den Hinweis.

        Wenn die Steckdose mit der Hue Bridge gekoppelt ist, läßt sie sich nicht über Homekit / Siri steuern?

        1. Die Steckdose von Osram lässt sich gar nicht über HomeKit steuern. Du kannst sie nur mit dem Osram Gateway oder eben über die Hue Bridge nutzen. Darüber geht dann auch Alexa, aber eben auch nicht Siri.

          Smart+ mit Homekit gibt es aktuell nur für den Flex und die Classic-Birne.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.