Hueblog: Zeig‘ dein Hue: Nachtlicht am Bett mit LightStrips und Bewegungsmelder

Zeig‘ dein Hue: Nachtlicht am Bett mit LightStrips und Bewegungsmelder

Nach meinem kleinen Aufruf am Wochenende habe ich bereits einige tolle Mail von euch erhalten. Zu den Favoriten gehört das Projekt von Tobias.

Insbesondere wenn man mit einem komplett verschlossenen Rolladen schläft, kann der nächtliche Weg zum Kühlschrank oder der Toilette schon einmal gefährlich werden. Für eine passende und vor allem automatisierte Beleuchtung im Schlafzimmer hat Hueblog-Leser Tobias gesorgt, der einfach zwei LightStrips Plus und zwei Bewegungsmelder auf den beiden Seiten des Bettes verbaut hat. Dabei hat er sich wirklich viele Gedanken gemacht, wie bei einem Blick auf die Details deutlich wird.

„Unser Bett besitzt rechts und links Seitenteile, die nach unten hin offen sind“, schreibt mir Tobias in seiner E-Mail. „Diese habe ich dann von innen weiß gestrichen, um eine bessere Reflektionseigenschaft zu erhalten, da ich nicht wollte, dass die Hue-Strips direkt nach unten strahlen.“

Tobias hat die LightStrips sogar an Alu-Profilen befestigt, was selbst ich vielleicht für ein kleines bisschen zu detailverliebt finde. Aber am Ende ist es ja auch nicht mein Bett.

Die Idee mit den Bewegungsmeldern ist jedoch genial: Sobald man aufsteht, geht auch das Licht an. Hier sind natürlich unterschiedliche Einstellungen möglich, nachts scheint etwa nur ein ganz dezentes Nachtlicht.

Das Projekt von Tobias wäre etwas, das ich liebend gerne nachbauen würde. Mit zwei Stubentigern würde ich nachts aber wohl eher durchdrehen. Aber vielleicht ist das ja eine Idee für euer Bett?

Angebot
Philips Hue LightStrip+ Basis Set (ohne Bridge), 2m, flexibel erweiterbar,...
Das Hue LightStrip+ Basis Set (2m) und die Erweiterung (1m) LED-Streifen lässt sich einfach in ein bestehendes Philips Hue System integrieren. Zur Steuerung ist eine Philips Hue Bridge notwendig. Diese ist nicht im Lieferumfang enthalten
62,99 EUR

Philips Hue Bewegungssensor, intelligenter Bewegungsmelder, integrierter...
Philips Hue Bewegungssensor - Zubehör für Ihr smartes Philips Hue System: Verbinden Sie den Hue Bewegungssensor über die Hue App mit Ihrem Hue System, und Ihre Philips Hue Lampen schalten sich automatisch ein, wenn Sie ein Zimmer betreten
34,95 EUR

In den letzten Jahren habe ich mich zu einem echten Experten in Sachen Hue & HomeKit entwickelt. Mittlerweile habe ich über 50 Lampen und zahlreiche Schalter im Einsatz. In meinem kleinen Blog teile ich meine Erfahrungen gerne mit euch.

Kommentare 10 Antworten

  1. So ähnlich habe ich das an meinem Bett auch vor. Habe schon einen LightStrip angebracht, allerdings nicht nur an den Seiten, sondern auch vorne. Sind insgesamt 5,66m LightStrip die ich angebracht habe.

    Habe im Kopfteil des Bettes noch rechts und links über den Nachtkonsolen Glaseinsätze die ich von hinten beleuchten möchte. Da muss ich aber noch Verlängerungen besorgen um das auch mit LightStrips zu lösen.
    Bewegungsmeldern sollen später, so wie hier, auch noch angebracht werden. Im Flur habe ich schon einen mit zwei white ambient gu10. Die leuchten nachts entsprechend gedimmt. Für den Weg zum Badezimmer müsste ich also keinen Lichtschalter mehr drücken sobald ich komplett fertig bin.

  2. Das Licht bequem per Geste steuern könnt ihr, wenn ihr den Motion Sensor direkt über Empfehlungen Bett an der Decke montiert und nach unten schauen lasst. Euer Partner kann so bspw. mit einer einfachen Tipp-Bewegung auf die Stirn die Helligkeit auf 100% schalten

    1. Das verstehe ich nicht ganz. Habe bisher noch keinen Bewegungsmelder im Einsatz. Wie erkennt der Bewegungsmelder unterschiedliche Gesten?

  3. Danke Fabian für die Ehre und die tolle Präsentation.

    —–
    ChrisC

    Aber aktuell geht es so auch schon wunderbar.
    Wenn ich mal etwas Licht brauche halte ich nur kurz die Hand über die Bettkante.
    Der Erfassungsbereich der Sensoren reicht dafür völlig aus.
    Vorher hatte ich die Sensoren weiter unter dem Bett raus. Da ging zu oft einfach so das Licht an wenn man sich im Bett bewegt hat.
    Jetzt geht es an wenn man den Raum betritt oder die Füsse auf den Boden stellt.

    Mehr geht immer.
    Ich habe bei meinem Haus aber aktuell festgestellt, dass mehr Funktionen auch mehr Fehlerquellen bedeuten.
    Ich habe nach einer Etappenrenovierung nun fast alles über Hauszentrale steuerbar und irgendwo hakt es immer mal wieder…

    Manchmal ist dann halt Weniger mehr.
    Und hier freue ich mich über das dezente Nachtlicht. Meine Frau ist begeistert!

  4. Aber eines steht fest…

    Weniger normale Beleuchtung über Hauszentrale, dafür mehr Hue…
    Davon lass ich mich nicht abbringen. 🙂

    Gruß Tobias

  5. Sehr cool. Die Idee habe ich gleich mal geklaut und so ähnlich umgesetzt (bei mir ist der Bewegungsmelder mit einem Hue Runner Spot gekoppelt).

    Allerdings hab ich ein kleines logistisches Problem, das ich einfach nicht gelöst bekomme.
    Ich habe auf beiden Bettseiten einen Bewegungsmelder mit je einem Hue Runner gekoppelt. Wenn ich aufstehe geht zunächst mal nur mein Runner an (was auch gut ist, ich will ja schließlich meine Frau nicht wecken).
    Nun aber zum Problem: Wenn meine Frau aufsteht geht zunächst ihr Hue Runner an. Da sie aber, um zur Zimmertüre zu gelangen, an meiner Bettseite vorbei muss, geht meine Seite natürlich auch an… Gibt es eine Möglichkeit wenn ein Bewegungsmelder in den Aktiv-Modus schaltet, denn anderen dadurch für die Dauer des Aktiv-Modus auszuschalten? Ich hoffe mal ich habe es einigermaßen verständlich rübergebracht :)… Danke schon mal.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.