Dank Hueblog-Leser Norbert kann ich euch weitere Eindrücke rund um die neue Outdoor-Kollektion liefern.

Als ich die Philips Hue Lily in der vergangenen Woche zum ersten Mal befeuert habe, war ich ein wenig enttäuscht. Der Outdoor-Spot ist leider nicht so hell, wie ich es erwartet hatte. Umso gespannter war ich auf euer erstes Feedback, die ersten Eindrücke habe ich jetzt von Hueblog-Leser Norbert erhalten.

„Ich habe fast mein ganzes Haus mit Hues ausgestattet. So war es für mich klar, auch die Outdoor-Lampen auszuprobieren“, lässt uns Norbert wissen. „Ich habe zwei Calla und drei Lily geordert und am Wochenende installiert. War alles sehr einfach und anwenderfreundlich.“

Gerade in diesem Punkt kann ich zustimmen, die Installation ist wirklich kinderleicht und mit den meisten klassischen Außenleuchten nicht vergleichbar. Leider wurde auch ein andere meiner Feststellungen bestätigt: „Die Lily sind, was die Lichtausbeute angeht, tatsächlich etwas schwach auf der Brust. Nichtsdestotrotz sieht das alles im Betrieb sehr schön aus.“

Bei den Lily muss man anscheinend extrem darauf achten, sie sehr nah an den zu bestrahlenden Objekten zu montieren. Norbert hat dafür die Bohrungen an den Halterungen verwendet, um die Spots an seinem Zaun zu befestigen. Die langen Kabel konnte er praktischerweise auf der Rückseite des Zauns verschwinden lassen.

Trotzdem wird bei den Bildern deutlich, dass die Wegeleuchte Calla deutlich mehr Licht liefert. Für mich bleibt sie daher weiterhin der Favorit aus der Hue-Outdoor-Kollektion.

Click-Licht schenkt euch beim Hue-Einkauf eine Bridge

Falls ihr noch nicht zugeschlagen habt, zuletzt bot sich ja die von mir initiierte 10-Prozent-Aktion bei tink.de an, habt ihr nun bei Click-Licht eine weitere Gelegenheit zum günstigen Einkauf.

Der Händler aus dem Ruhrgebiet bietet die Outdoor-Kollektion bereits nicht mehr zur unverbindlichen Preisempfehlung, sondern mit einem Rabatt von rund 8 Prozent an. Zudem bekommt ihr bei einem Einkauf von mindestens 149 Euro eine Hue Bridge kostenlos dazu (alle Infos zur Aktion). Und falls ihr die nicht selbst gebrauchen könnt, sind damit sicherlich noch 15 bis 25 Euro über eBay Kleinanzeigen oder ähnliche Portale möglich. Der Deal ist auch über den Amazon-Shop des Betreibers gültig. Dort heißt der Shop „Leuchten-Trends„.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here