Wie wird man die ungeliebten Lichtschalter los? Heute gibt es noch ein paar Eindrücke für euch.

Auch wenn Philips Hue es mittlerweile erlaubt, selbst zu bestimmen, wie sich eine Lampe nach dem Trennen vom Strom wieder einschaltet, ist es immer noch keine gute Idee, Lampen regelmäßig mit dem klassischen Lichtschalter auszuschalten. Immerhin sind die Lampen dann nicht mehr erreichbar und steuerbar, ganz egal ob über einen Sprachassistenten, per App oder Automation.

Wer sich nicht selbst an einen 3D-Druck wagen möchte, sondern lieber ein fertiges Produkt bestellen will, sollte mal bei Amazon vorbeischauen. Schon mehrere Leser haben mir die Samotech SM200 Lichtschalter-Abdeckung vorgeschlagen, die aktuell für 12 Euro per Prime-Bestellung gekauft werden kann. Durchaus keine schlechte Lösung, mich persönlich stört hier aber das runde Design und der Weißton, beides passt nicht perfekt zum Dimmschalter.

Samotech SM200 Lichtschalter-Abdeckung für Philips Hue Dimmer - Adapter -...
8 Bewertungen
Samotech SM200 Lichtschalter-Abdeckung für Philips Hue Dimmer - Adapter -...
  • Deckt den bereits vorhandenen Lichtschalter ab, um den Funkschalter für den Philips Hue Dimmer anzubringen.
  • Verhindert versehentliches Ausschalten, damit die Abläufe des Philips Hue rund um die Uhr einsatzbereit sind.

Wie es besser geht, hat mir Hueblog-Leser Marek per E-Mail geschildert. Er hat in einem meinen vorherigen Artikel die 3D-Vorlage für die Abdeckung von Busch-Jäger-Schaltern entdeckt und war auf Anhieb begeistert. Nach einer ersten Testbestellung hat Marek richtig zugeschlagen und 15 Abdeckungen bestellt.

„Der günstige Vergleichspreis über Treatstock für meine 15 Abdeckungen lag bei nur 79 US-Dollar. Der Anbieter GT-Print war zwar um einiges teurer jedoch war für mich der Mehrpreis aufgrund der Erfahrungsberichten anderer User gerechtfertigt und meiner bereits erhaltenen Bestellung. 53 User vergaben 4,9 Sterne von 5. Zudem sitzt der Anbieter in Deutschland im Speckgürtel Hamburgs und damit nicht weit von mir entfernt“, schreibt Marek.

Insgesamt hat er knapp 113 Euro bezahlt, was pro Abdeckung gar nicht mehr so viel ist. Als Material hat er sich für PLA entschieden, was vom Farbton her prima zum Dimmschalter passt. Die Vorlagen für den Druck findet ihr bei Thingiverse.com, die Bestellungen könnt ihr dann über Treatstock.com bei GT-Print aufgeben. Vorher gibt es aber noch einmal eine ganze Ladung Eindrücke:

12 Kommentare

  1. Also ich hab einfach mein alten Schalter raus. Die Kabel per Lüsterklemme zusammengeschlossen und den neuen Schalter über das Loch geklebt. Funktioniert Super, ist einfach und man braucht nichts extra, hat also auch keine extra Kosten.

  2. Hallo Tobi

    die Intention des Designs war genau deine Vorgehensweise zu vermeiden.
    – Schalter bleibt drin
    – Kabel müssen nicht zusammengeschlossen werden (nicht jeder geht gerne an 230V)
    – Sofern der Schalter richtig angeschlossen ist kann man den Anschluss stromlos schalten
    – Kein Kleben, Bohren oder Schrauben

    • Hi Hoelle,

      ich habe gerade gesehen, dass du für die Busch-Jaeger-Serie bereits 3D-Vorlagen entwickelt hast. Wäre sowas deinerseits auch für die Gira System 55 Serie umsetzbar?

  3. Ich versteh eigentlich nicht, warum Gira & co. nicht Unterputzschlalter für Hue anbieten.
    Wieso macht es nicht Philips selbst? Das sind doch im Grunde Pfennigartikel, die sie teuer verkaufen können.
    Man muss so umständliche Umbauten selbst vornehmen. Das ist doch das A und O, dass die Schalter auch ersetzt werden können.

  4. Habe ich mir auch bestellt…leider für meine Busch Jäger Serie zu klein!
    Wenn also einer noch eine Dreileiste mit einer Aussparung für den Philips Schalter benötigt…ich habe einen über!

  5. Hallo,
    die Idee finde ich super und würde meine Lichtschalter auch gerne überdecken!
    Ich verstehe bei den Rahmen aus dem 3D-Drucker nicht wie diese an die Wand befestigt wurden?
    Schrauben, bzw. Löcher für Schrauben kann ich hier nicht entdecken…

    Für eine kurze Hilfestellung wäre ich sehr dankbar.

    VG

  6. Hallo zusammen,

    ich starte gerade in die Hue Welt und bin auf der Suche nach Schalterabdeckungen für die Dimmer (da 4 Kinder am Start). Leider habe ich von der Thematik keine Ahnung und wohne in einer Mietwohnung… wie finde ich denn heraus, welcher Schaltertyp bzw. welcher Hersteller bei mirverwendet wurde? Die Geschichte mit dem Druck finde ich hochspannend und würde am liebsten direkt losbestellen…

    Viele Grüße,
    Der Flo

  7. Hallo Christian,

    soweit ich das dem verlinkten Youtubevideo entnehmen konnte, werden die Abdeckungen durch die Rahmenhalterungen der Originalschalterrahmen festgehalten.

    Viele Grüße,
    Flo

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here