Philips Hue bekommt Zuwachs in der Produktfamilie: Der Lutron Aurora setzt auf ein spannendes Konzept.

Leider wird es den Lutron Aurora so schnell nicht in Deutschland geben, denn er setzt auf die vor allem in den USA verbauten Kippschalter. Das Funktionsprinzip des neuen Friends of Hue Schalters ist aber so spannend, dass ich euch auf jeden Fall mit ein paar genaueren Details versorgen möchte.

Der Lutron Aurora wird nämlich einfach an einem vorhandenen Kippschalter in Ein-Position montiert. Dazu bringt man eine kleine Halterung an, was mit einem Schraubendreher in weniger als zwei Minuten erledigt sein soll. Danach steckt man einfach nur noch den Lutron Aurora auf, einen kleinen Drehschalter.

Damit schlägt man zwei Fliegen mit einer Klappe: Man stellt zunächst einmal sicher, dass der Kippschalter in Position bleibt und niemand den Hue-Birnen den Strom abdreht. Gleichzeitig hat man einen einfachen Schalter an der Wand, mit dem man das Licht dimmen kann – es wird einfach am Rad gedreht. Zudem kann man auf den Lutron Aurora drücken, um das Licht ein- oder auszuschalten.

Mit einem Preis von 39,95 US-Dollar ist der Lutron Aurora Dimmschalter zudem gar nicht mal so teuer, aktuell kann er im offiziellen Hue-Shop vorbestellt werden. Die Auslieferung der ersten Bestellungen soll ab Juni erfolgen, dann wird das Produkt auch über andere Shops wie Amazon.com erhältlich sein.

Ich bin schon ein wenig beeindruckt von dem Teilchen, denn es löst ein Problem, mit dem sich wohl viele von uns schon herumgeschlagen haben: Ohne den klassischen Lichtschalter auszubauen, wird das stromlos Schalten der Lampen verhindert und gleichzeitig eine zusätzliche Funktionalität ermöglichst. Mit den bisher hier in Deutschland erhältlichen Friends of Hue Schaltern ist das ja nicht möglich.

4 Kommentare

  1. Spannend, aber hier in DE hab ich seit den 90er nicht mehr solche Schalter gesehen und das nur in Altbau Keller Gewölbe

  2. Die art des Schalters macht mir auch Gedanken … hoffentlich wird dieses spannende Konzept erweitert. Danke Fabian wie immer für die News!

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here