In der vergangenen Woche ist eine vermeintliche Neuerscheinung in der Hue-Welt aufgetaucht – nun wird sie dementiert.

In der vergangenen Woche ist ein Newsletter von Philips Hue aufgetaucht, in dem von einer Hue Bridge der dritten Generation die Rede war. Zwar nur im Kleingedruckten, aber immerhin. Was wirklich dran ist, zeigt sich nun in der Redaktion von Signify.

Man sah sich nicht nur dazu genötigt, mir persönlich Bescheid zu geben, dass es sich bei der Erwähnung der Hue Bridge der dritten Generation im Newsletter lediglich um einen Fehler handelte. Man reagierte auch in den sozialen Medien und verschickte sogar einen weiteren Newsletter, in dem man den Fehler klarstellte.

So hieß es beispielsweise auf Reddit: „Wir lieben die Gespräche hier, daher verfolgen wir sie gerne, aber kommentieren sie nicht. Wir wollten jedoch sicherstellen, dass ihr alle wisst, dass es sich in der E-Mail um einen Fehler handelt. Man braucht keine Bridge der dritten Generation, wir haben nicht mal eine.“

Und auf Twitter legte man nach: „Sehr aufmerksam, aber das war ein Fehler von unserer Seite. Wie haben eine Version 2.1 unserer Bridge und das meinten wir in unserer E-Mail. Wir haben zum aktuellen Zeitpunkt keine Pläne für eine neue Bridge.“

Der kleine „Fehler“ in der Mail scheint also intern große Wellen geschlagen zu haben. Und natürlich sollte klar sein, dass Signify nach dieser Aktion nicht daherkommt und uns wissen lässt, dass man tatsächlich an einer neuen Bridge arbeitet. Insbesondere die Aussage auf Twitter macht mich aber schon ein wenig stutzig, denn bisher hat man nie zwischen Version 2.0 und 2.1 der Bridge unterschieden, sondern immer nur von der Bridge der zweiten Generation gesprochen…

1 Kommentar

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here